Carlo Rainaldi


Carlo Rainaldi

Carlo Rainaldi (* 4. Mai 1611 in Rom; † 8. Februar 1691 ebenda), Sohn von Girolamo Rainaldi, war ein Architekt des römischen Barock, außerdem betätigte er sich als Komponist. [1]

Zunächst lernte er bei seinem Vater Girolamo und arbeitete bei zahlreichen Projekten mit ihm zusammen, wie z. B. beim Palazzo Nuovo oder beim Palazzo Pamphili. Nach dem Tod seines Vaters im Jahr 1655 entstanden Carlos Hauptwerke wie Santa Maria in Campitelli, Sant’Agnese in Agone, Sant’Andrea della Valle, die zwei Kirchen auf der Piazza del Popolo u.a.

Charakteristisch für seine Bauweise ist die Staffelung frei stehender Säulen, wie dies besonders bei der Kirche Santa Maria in Campitelli zu sehen ist.

Neben seiner Tätigkeit im architektonischen Bereich widmete sich Rainaldi auch dem Bau von Grabmälern, wie etwa jenem für Papst Clemens IX. in Santa Maria Maggiore.

Weblinks

 Commons: Carlo Rainaldi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Einspielung seiner Kantaten

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Carlo Rainaldi — Saltar a navegación, búsqueda Carlo Rainaldi Nacimiento 4 de mayo de 1611 Roma …   Wikipedia Español

  • Carlo Rainaldi — (4 May 1611 – 8 February 1691) was an Italian architect of the Baroque period.Born in Rome, Rainaldi was one of the leading architects of 17th century Rome, known for a certain grandeur in his designs. He worked at first with his father, Girolamo …   Wikipedia

  • Carlo Rainaldi — (Rome, 4 mai 1611 – Rome, 8 février 1691) est un architecte italien de la période baroque. Biographie Cette section est vide, insuffisamment détaillée ou incomplète. Votre aide est la bienvenue ! Né à Rome, Carlo Rainaldi …   Wikipédia en Français

  • Carlo Bonelli — Carlo Cardinal Bonelli dei marchesi di Cassano (1612 27 August 1676), the great great grand nephew of Pope Pius V, was a papal lawyer, diplomat and cardinal of the Roman Catholic Church.He received his doctorate at law from the University of… …   Wikipedia

  • Rainaldi — ist der Name folgender Personen: Carlo Rainaldi (1611–1691), italienischer Architekt des Barock Girolamo Rainaldi (1570–1655), italienischer Architekt des Manierismus Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung …   Deutsch Wikipedia

  • Carlo Fontana — (1634 or 1638 1714) was an Italian architect, who was in part responsible for the classicizing direction taken by Late Baroque Roman architecture. BiographyThere seems to be no proof that he belonged to the family of famous architects of the same …   Wikipedia

  • Carlo Fontana — Saltar a navegación, búsqueda Carlo Fontana (Novazzano, 1634/1638 1714) fue un arquitecto y escultor italiano, en parte responsable por la dirección clasicista que tomó el barroco tardío en la arquitectura de Roma. Biografía No aparece claro que… …   Wikipedia Español

  • Carlo Fontana — auf einem Stich um 1774. Carlo Fontana (* 22. April 1638 in Brusata im Tessin; † 5. Februar 1714 in Rom) war ein italienischer Architekt, Bildhauer und Ingenieur. Leb …   Deutsch Wikipedia

  • Rainaldi, Girolamo — ▪ Italian architect also called  Hieronimo Rainaldi   born 1570, Rome, Papal States [Italy] died 1655, Rome  Italian architect in the northern Italian Mannerist (Mannerism) tradition, who became chief architect of Rome (in 1602) and of the papacy …   Universalium

  • RAINALDI (G. et C.) — RAINALDI GIROLAMO (1570 1655) & CARLO (1611 1691) Issu d’une lignée d’architectes d’origine lombarde, Girolamo Rainaldi fut le disciple de Carlo Fontana qui lui fit obtenir sa première commande, l’église de Montalto dans les Marches (1589). Il… …   Encyclopédie Universelle