Iron Man 2


Iron Man 2
Filmdaten
Deutscher Titel Iron Man 2
Ironman 2 Logo.PNG
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2010
Länge 123 Minuten
Altersfreigabe FSK 12[1]
JMK 10[2]
Stab
Regie Jon Favreau
Drehbuch Justin Theroux
Produktion Avi Arad
Kevin Feige
Musik John Debney
Kamera Matthew Libatique
Schnitt Dan Lebental,
Richard Pearson
Besetzung

Iron Man 2 ist eine auf der gleichnamigen Comicreihe basierende Realverfilmung mit Robert Downey Jr. in der Hauptrolle und bildet die Fortsetzung des Films Iron Man (amerikanische Aussprache: [aɪɘrn mæn], britische Aussprache: [aɪɘn mæn]) aus dem Jahr 2008. Der Film erschien am 6. Mai 2010 in den deutschen Kinos, Weltpremiere war am 26. April 2010 in den Vereinigten Staaten.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Sechs Monate sind vergangen, seitdem Tony Stark seine Doppelidentität als Iron Man bekannt gegeben hat. Der Egozentriker genießt sichtlich seinen neu gewonnenen Ruhm. Versuche von Militärs weltweit, die Technologie des Iron-Man-Anzuges nachzubauen – darunter auch die des Waffenhändlers Justin Hammer im Auftrag der US-Regierung – sind bisher noch nicht von Erfolg gekrönt worden, doch trotz des Drucks eines Senats-Komitees weigert Stark sich standhaft, die seinem Anzug zugrunde liegende Technologie an die Regierung auszuhändigen, verspricht jedoch, weiterhin für die Aufrechterhaltung des Weltfriedens zu sorgen.

Allerdings währt der Höhenflug nur kurz, denn Stark entdeckt, dass das Palladium, das den Arc-Reaktor in seiner Brust antreibt und ihn damit am Leben hält, ihn langsam vergiftet. Im Angesicht seines baldigen Todes übergibt er die Leitung seines Konzerns Stark Industries an seine treue Assistentin „Pepper“ Potts, ohne ihr (oder jemand anderem) etwas von seinem Zustand zu erzählen; an ihre Stelle als seine persönliche Assistentin tritt die attraktive und schlagkräftige Natalie Rushman. Und um seinen Abgang in Würde zu begehen, eröffnet er, basierend auf einer Idee seines Vaters, eine einjährige Stark-Expo.

Als Stark spontan an einem Autorennen in Monaco teilnimmt, wird er von Ivan Vanko angegriffen, der aus einer ebenfalls per Minireaktor betriebenen Konstruktion zwei Plasmapeitschen hergestellt hat. Stark gelingt es mit Peppers Hilfe, einen Iron-Man-Anzug anzulegen und Vanko auszuschalten, der dann festgenommen wird. Stark findet heraus, dass sein Gegner der Sohn eines ehemaligen Kollegen seines Vaters ist, der die Technologie des Arc-Reaktors mitentwickelt hatte, wegen seiner finanziellen Interessen aber wieder nach Russland abgeschoben worden war und dort vor kurzem in Armut verstorben ist; Ivan will sich nun für die angebliche Ächtung seines Vaters rächen. Wenig später lässt Hammer, der Stark um seine Technologie beneidet, Vanko aus dem Gefängnis befreien und zu sich bringen. Er möchte ihn sich zunutze machen, um Iron Man auszustechen und durch seine eigene Panzeranzugstechnologie Gewinn zu machen.

Während die Stimmen lauter werden, die Iron Mans Fähigkeit anzweifeln, den Frieden zu verteidigen, möchte Stark seinen Geburtstag feiern. Dabei schlägt er betrunken in seiner Rüstung über die Stränge und gefährdet sich und die Partygäste. Schließlich verschafft sich sein Freund Lt. Colonel James Rhodes’ Zugriff zu einem älteren Iron-Man-Anzug, und es kommt zum Kampf zwischen den beiden, der unentschieden ausgeht. Rhodes bringt anschließend seinen Anzug zu einer Militärbasis, um so die Technologie für das US-Militär zugänglich zu machen; der Anzug wird später von Hammer mit konventionellen Waffen zu einer wahren Kriegsmaschine aufgerüstet.

Stark wird derweil vom S.H.I.E.L.D.-Agenten Nick Fury zur Rede gestellt und findet heraus, dass Natalie in Furys Auftrag als Undercover-Agentin arbeitet. Beide erklären ihm, dass es in seinen Händen liegt, einen Weg zu seinem Überleben zu finden, und lassen ihn mit den Unterlagen seines verstorbenen Vaters zurück, der überzeugt war, dass sein Sohn sein Werk vervollständigen würde. Stark findet schließlich ein verstecktes Diagramm mit der Struktur eines bisher unbekannten Elements im Modell einer früheren Stark-Expo und schafft es, dieses zu synthetisieren. Als Ivan ihm in einem Anruf mitteilt, dass er frei ist und weiterhin auf Rache sinnt, setzt Tony den neuen Minireaktor ungetestet ein und heilt damit seine Vergiftung.

Am Abend will Hammer die von Ivan entwickelten Kampfdrohnen der Welt vorstellen. Als erstes funktionierendes „Modell“ nimmt Rhodes in seinem modifizierten Iron Man-Anzug an der Präsentation teil. Kurz nach Beginn des Spektakels fliegt Stark auf die Bühne und warnt seinen Freund, doch bevor sie das Publikum evakuieren können, aktiviert Vanko die computergesteuerten Drohnen, welche daraufhin beginnen, Iron Man und das Publikum anzugreifen. Rhodes’ Rüstung wird ebenfalls von Ivan übernommen, und so verfolgt er gegen seinen Willen seinen Freund quer über das nächtliche Expo-Gelände.

Hammer, der keine Ahnung von Vankos tatsächlichen Plänen hatte, wird festgenommen. Natalie stürmt mit Hilfe von Starks Chauffeur Happy Hougan Hammers Fabrik, um Vanko zu stoppen, doch dieser ist bereits verschwunden. Natalie schafft es aber, Rhodes’ Rüstung zu rebooten, so dass dieser nun an Starks Seite kämpfen kann. Die beiden schalten einige Drohnen und schließlich Vanko selbst aus, der in einer verbesserten Version seines ersten Anzuges zum Kampf herbeigeflogen ist, doch Ivans Rüstung und sämtliche Drohnen sind mit Selbstzerstörungsmechanismen ausgestattet, die Vanko auf seine Niederlage hin aktiviert. Tony schafft es in letzter Sekunde, Pepper vor diesen Explosionen zu retten, und fliegt mit ihr auf ein Dach. Dort erklärt sie ihm, dass sie seine Firma nicht länger leiten kann, woraufhin sich die beiden küssen. Rhodes verabschiedet sich und verschwindet mit der War-Machine-Rüstung, ohne dass Stark viel dagegen einwendet.

Fury informiert Stark, dass er für einen Job als aktives Mitglied bei der Rächer-Initiative unfähig erscheint, man ihn jedoch gerne als Berater dabei hätte. Tony macht zur Bedingung, dass ihm und Rhodes von einem seiner größten Kritiker, dem Senator Stern, ein Orden verliehen wird.

Nach dem Abspann wird in einer kurzen Szene gezeigt, wie S.H.I.E.L.D. in der Wüste von New Mexico den Hammer von Thor findet.

Kritik

„Dass sich trotzdem nur verhaltene Begeisterung einstellen mag, ist dem überladenen Plot geschuldet. […] So stimmig und unterhaltsam das alles inszeniert ist: Es wirkt wie das Abhaken einer Checkliste. Das ist insofern bedauerlich, als dass der zweite Film für Iron Man existentielle Themen anschneidet, die – wie das neue Personal – nur oberflächlich abgehandelt werden. Da wäre mehr Tiefgang drin gewesen. Doch genug genörgelt: Als schön kurzweiliges Popkornkino funktioniert Iron Man 2 tadellos – und das ist ja auch etwas. Fazit: Toll gespielt, inhaltlich viel zu überladen: Bei diesem Sequel wäre weniger mehr gewesen“

Cinema[3]

„Fortsetzung des auf einer Comicfigur beruhenden Superhelden-Films Iron Man: Der Titelheld bekommt es mit neuen Widersachern zu tun, darunter einem rachsüchtigen Russen, einem sinistren Konzernchef, Regierungsvertretern und der Agentin einer Geheimorganisation. Auch wenn die überfrachtete Handlung letztlich weniger zu erzählen hat als der stringentere erste Teil, unterhält das Effekte-Spektakel mit soliden Actionszenen, einer sympathischen Hauptfigur sowie mit Anklängen an die Screwball Comedy, wobei die Assistentin des Helden als schlagfertiges Gegenüber fungiert und dem fantastischen Sujet erst Bodenhaftung verleiht.“

film-dienst[4]

„Ein technisch beeindruckender, auch sonst ausgefeilter Actionkracher aus dem Marvel-Universum. Die Geschichte schließt an den Vorläufer Iron Man an, doch diesmal muss Tony Stark sich mit mehreren Feinden auseinandersetzen, nicht zuletzt auch aus den eigenen Reihen. Die solide Länge von 125 Minuten vergeht wie im Fluge und ohne die kleinste Durststrecke. Der perfekte Unterhaltungsfilm für Marvel- und Actionfans.“

MovieMaze.de[5]

Diverses

  • Die Produktionskosten lagen bei 200 Millionen Dollar, die mit den weltweiten Einnahmen am ersten Wochenende von 327 Millionen Dollar amortisiert wurden.[6]
  • Am Startwochenende wurden in Amerika 133 Millionen Dollar eingenommen. Es war in den USA der fünft-erfolgreichster Start aller Zeiten, den erfolgreichsten hatte The Dark Knight. In Deutschland haben am ersten Wochenende 370.000 Zuschauer den Film besucht und somit ca. 20 % mehr als beim ersten Teil.[7]
  • In einigen Ländern, wie etwa Ecuador, Lettland, Argentinien, Island, Ungarn, wurde der Film eine Woche vor dem Start in den USA veröffentlicht und es wurden so über 100 Millionen Dollar eingenommen.[8]
  • Larry Ellison, Gründer und CEO von Oracle, hat, ebenso wie Seth Green, einen kurzen Cameo-Auftritt am Anfang des Films.
  • Elon Musk, Präsident von SpaceX, welcher als Vorbild für Rolle des Tony Stark diente, hat im Club in Monaco einen Cameo-Auftritt.
  • Oracle, Audi und Kodak besitzen eine eigene Halle auf der Stark-Expo.
  • Wie schon beim ersten Teil gibt es auch bei diesem wieder einen kurzen Epilog. Hier finden die S.H.I.E.L.D.-Mitarbeiter in der Wüste Arizonas einen merkwürdigen Gegenstand. Bei diesem handelt es sich um Mjöllnir, den Hammer Thors. Die Szene nimmt einen Teil der Handlung des Films Thor vorweg, der im April 2011 in die Kinos kam.
  • Im ersten Teil bereits kurz zu sehen wird in diesem Teil Captain Americas Schild noch einmal deutlicher gezeigt. Er wird aber von Tony Stark "lediglich" zur Abstützung einer Röhre genutzt. Jon Favreau gab an, man wollte mit der Erwartungshaltung der Fans spielen.
  • Die Figur Ivan Vanko ist die Fusion zweier Superverbrecher aus den Iron-Man-Comics: Blacklash (die Plasmapeitschen) und dem ursprünglichen Crimson Dynamo (Kampfanzug).
  • Stan Lee hat wieder seinen, bei Marvel-Verfilmungen, fast obligatorischen Cameo-Auftritt. Wurde er im letzten Iron Man mit Hugh Hefner verwechselt, wird er diesmal für Larry King gehalten.
  • Während Tony Starks Gespräch mit Nick Fury am Ende des Films ist auf einer der Videoleinwände eine Nachrichtensendung aus The Incredible Hulk zu sehen.

Soundtrack

Der Soundtrack des Filmes besteht aus einer Sammlung von AC/DC-Songs von verschiedenen Alben. Es befinden sich hauptsächlich klassische Songs wie T.N.T. darauf, aber auch ein neuerer, War Machine vom letzten Studio-Album Black Ice. Bisher verweigerte das AC/DC-Management immer eine Zusammenstellung der erfolgreichsten Lieder (eine Best-of), also kann man diese Zusammenstellung als erste Greatest Hits-CD von AC/DC sehen, die sich in Studio- und nicht in Live-Qualität befindet.[9]

Der Soundtrack erlangte in zahlreichen Ländern hohe Positionen, zum Beispiel in den Vereinigten Staaten Platz 4 und in Deutschland sogar Platz 1.[10]

  1. Shoot to Thrill (Titelsong des Filmes)
  2. Rock ’N’ Roll Damnation
  3. Guns for Hire
  4. Cold Hearted Man
  5. Back in Black
  6. Thunderstruck
  7. If You Want Blood (You’ve Got It)
  8. Evil Walks
  9. T.N.T.
  10. Hell Ain’t a Bad Place to Be
  11. Have a Drink on Me
  12. The Razor’s Edge
  13. Let There Be Rock
  14. War Machine
  15. Highway to Hell

Auszeichnungen

Iron Man 2 wurde 2010 auf dem Hollywood Film Festival für die besten visuellen Effekte ausgezeichnet und für die Satellite Awards 2010 nominiert (Bester Tonschnitt, Beste visuelle Effekte). Bei der Oscarverleihung 2011 folgte ebenfalls eine Nominierung in der Kategorie Beste visuelle Effekte.

Fortsetzung

Der dritte Film der Trilogie ist für den Mai 2013 angekündigt. Jon Favreau wird nicht mehr Regie führen, sein Amt übernimmt Shane Black. Iron Man 3 ist weniger als eine Fortsetzung zu Iron Man 2 gedacht, sondern eher als eine von Thor, Captain America und Die Rächer (2012).[11]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Freigabebescheinigung der FSK
  2. Freigabe der Jugendmedienkommission
  3. Cinema.de: Filmkritik
  4. film-dienst: Kurzkritik Iron Man 2
  5. MovieMaze.de: Filmkritik von Iron Man 2
  6. filmering.at: Iron Man 2 – Dominiert US-Box-Office!
  7. focus; focus.de „Iron Man 2“ erobert die USA
  8. Filmdatenbank, moviejones.de "Iron Man 2": Bereits über 100 Mio. $
  9. http://relevant.at/kultur/film/20777/ac-dc-rocken-fuer-iron-man-2.story
  10. http://www.in-your-face.de/news/2010-17058/acdc-iron-man-2-erobert-platz-1-in-deutschland
  11. http://www.moviejones.de/filme-1041/iron-man/iron-man-3.html

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Iron Man 2 — Données clés Titre original Iron Man 2 …   Wikipédia en Français

  • Iron Man — (dt.: Eisenmann , in den ersten deutschen Veröffentlichungen Der Eiserne ) ist eine Comic Figur der Marvel Comics. Erschaffen wurde er von Stan Lee, Don Heck und Jack Kirby. Sein erster Auftritt war in Tales of Suspense #39 im März 1963. 1968… …   Deutsch Wikipedia

  • Iron man — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Iron Man, terme anglais signifiant « homme de fer », peut renvoyer à : Iron Man (1931), film américain de Tod Browning ; Iron Man, un… …   Wikipédia en Français

  • Iron man 2 — est un film américain de Jon Favreau qui devrait sortir en 2010. Sommaire 1 Synopsis 2 Fiche technique 3 Distribution 4 Liens externes …   Wikipédia en Français

  • Iron man — Iron I ron ([imac] [u^]rn), a. [AS. [=i]ren, [=i]sen. See {Iron}, n.] [1913 Webster] 1. Of, or made of iron; consisting of iron; as, an iron bar, dust. [1913 Webster] 2. Resembling iron in color; as, iron blackness. [1913 Webster] 3. Like iron in …   The Collaborative International Dictionary of English

  • iron man — iron ,man noun singular 1. ) a TRIATHLON (=race of three sports) that is made up of a 2.4 mile swim, a 112 mile bicycle ride, and a 26.2 mile run 2. ) iron man or Iron Man AUSTRALIAN a competition that involves several sports, for example… …   Usage of the words and phrases in modern English

  • Iron Man — This article is about the superhero. For other uses, see Iron Man (disambiguation). Iron Man Promotional art for The Invincible Iron Man vol. 5, #25 (second printing) (June 2010) by Salvador Larroca …   Wikipedia

  • Iron Man — Para otros usos de este término, véase Iron Man (desambiguación). Iron Man Personaje de Marvel Comics 220px Primera aparición Tales of Suspense N° 39 (1963) Creador(es) …   Wikipedia Español

  • Iron Man 2 — Para otros usos de este término, véase Iron Man (desambiguación). Iron Man 2 Título Iron Man 2 Ficha técnica Dirección Jon Favreau (director) Producción …   Wikipedia Español

  • Iron Man — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Iron Man, terme anglais signifiant « homme de fer », peut renvoyer à : Iron Man (1931), titre original du film L’Homme de fer de Tod… …   Wikipédia en Français