Josef Hofbauer


Josef Hofbauer
Wohnhausanlage Bürgergasse 24 von Josef Hofbauer
Die Kaiser-Franz-Josef I.-Jubiläumsvolksschule in Mauerbach (1908)
Ehemalige Komensky-Schule, Erlgasse, von Josef Hofbauer

Josef Hofbauer (* 23. Mai 1875 in Wien; † 19. Dezember 1936 ebenda) war ein österreichischer Architekt und Baumeister.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Josef Hofbauer war der Sohn eines Stadtbaumeisters. Er beendete 1893 die Staatsgewerbeschule, erwarb 1894 die Baumeisterkonzession und war 1898 bis 1899 außerordentlicher Hörer an der Technischen Hochschule. Von 1904 bis 1907 studierte er an der Akademie der bildenden Künste Wien bei Friedrich Ohmann. Danach erhielt er das Staatsreisestipendium, den sogenannten Rompreis. Den ersten größeren Auftrag erhielt er 1908 mit dem Bau der Volksschule und des Gemeindeamtes in Mauerbach.

Nach absolviertem Kriegsdienst im Ersten Weltkrieg bildete Hofbauer ab 1921 eine Arbeitsgemeinschaft mit seinem ehemaligen Studienkollegen Wilhelm Baumgarten. Die beiden Architekten erwarben sich in der Folge einen guten Ruf durch die Errichtung zahlreicher Schulbauten. Von 1919 bis 1924 war Hofbauer auch Assistent der Meisterschule Ohmann an der Akademie und leitete dort von 1922 bis 1924 die Bauschule. 1933 wurde die Bürogemeinschaft mit Wilhelm Baumgarten aus unbekannten Gründen aufgelöst, danach sind bis zu Hofbauers Tode keine Bauten mehr von ihm bekannt.

Werke

  • Kaiser-Franz-Josefs-Jubiläumsvolksschule und Gemeindeamt, Mauerbach (1908)
  • Dorfkapelle zur Heiligen Familie in Schmida (Gemeinde Hausleiten) (1910)
  • Rathaus Rottenmann, Steiermark (1913−1914)
  • Wohnhausanlage der Gemeinde Wien, Bürgergasse 24, Wien 10 (1924−1925)
  • Zentralberufsschule, Hütteldorfer Straße 7−17, Wien 156 (1925−1926)
  • Komensky-Schule, Vorgartenstraße 95−97, Wien 20 (1927−1928)
  • Wohnhausanlage der Gemeinde Wien Pirquet-Hof, Wien 16 (1929−1930)
  • Komensky-Schule, Erlgasse 32−34, Wien 12 (1930-1931)
  • Komensky-Schule, Wielandgasse 2−4, Wien 10 (1931)

Literatur

  • Felix Czeike: Historisches Lexikon Wien Bd. 3. Kremayr & Scheriau: Wien, 1994

Weblinks

 Commons: Josef Hofbauer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hofbauer — ist ein häufiger deutscher Familienname. Inhaltsverzeichnis 1 Namensherkunft 2 Bekannte Namensträger Namensherkunft Als Hofbauer bezeichnet man einen zu einem Gehöft zugehörigen oder dem Hof zum Dienst verpflichteten Bauer ähnlich wie Hofmann bzw …   Deutsch Wikipedia

  • Hofbauer (Begriffsklärung) — Hofbauer steht für: Hofbauer, ein zu einem Gehöft zugehörigen oder dem Hof zum Dienst verpflichteten Bauer Hofbauer ist der Familienname folgenden Personen: Ernst Hofbauer (1925 1984), deutscher Regisseur („Schulmädchenreport“) Friedl Hofbauer (* …   Deutsch Wikipedia

  • Josef Gasser (Bildhauer) — Josef Gasser (auch Joseph Gasser, ab 1879 Ritter von Valhorn; * 22. November 1816 in Wallhorn (Valhorn), Gemeinde Prägraten, Osttirol; † 28. Oktober 1900 in Prägraten) war ein österreichischer Bildhauer. Inhaltsverzeichnis 1 Biographie 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Josef von Penkler — Josef Freiherr von Penkler (* 10. Februar 1751 in Konstantinopel; † 22. Februar 1830 in Wien) war ein österreichischer Politiker. Leben Josef von Penkler, der Sohn des Diplomaten Heinrich Christoph Freiherr von Penklar, trat nach dem Besuch der… …   Deutsch Wikipedia

  • Josef Othmar Ritter von Rauscher — Joseph Othmar Ritter von Rauscher (* 6. Oktober 1797 in Wien; † 24. November 1875 ebenda) war Erzbischof der Erzdiözese Wien und Kardinal. Leben Fürsterzbischof Joseph Othmar Ritter von Rauscher Er studierte 1816 …   Deutsch Wikipedia

  • Josef Thorak — Erbbegräbnis Franz Ullstein, Friedhof Heerstraße, Berlin um 1928 …   Deutsch Wikipedia

  • Josef Alois Knittel — Alois Knittel auf einer Lithografie von Andreas Straub (um 1859) Josef Alois Knittel (* 20. April 1814 in Oberbach im Lechtal, Tirol; † 23. Dezember 1875 in Freiburg im B …   Deutsch Wikipedia

  • Klemens Maria Hofbauer — (Gemälde von P. Rinn) Klemens Maria Hofbauer (* 26. Dezember 1751 in Taßwitz, Südmähren; † 15. März 1820 in Wien) war ein österreichischer Prediger und Mitglied des Ordens der Redemptoristen. Er wird in der katholischen Kirche als …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Wiener Gemeindebauten — Karl Marx Hof vom 12. Februar Platz aus. Der Name „12. Februar“ bezieht sich auf den Tag des Ausbruchs des Österreichischen Bürgerkriegs im Jahre 1934. Die Liste der Wiener Gemeindebauten bietet einen Überblick über die Wohnhäuser, höfe und… …   Deutsch Wikipedia

  • Wilhelm Baumgarten (Architekt) — Der stilisierte Anger der Siedlung Am Müllnermais …   Deutsch Wikipedia