Kawasaki W800


Kawasaki W800
Kawasaki
Kawa-W800.jpg
W800
Hersteller: Kawasaki Heavy Industries
Produktionszeitraum: seit 2011
Klasse: Naked Bike
Motor: 4-Takt, Zweizylinder, Luftkühlung, 8 Ventile, SOHC, Königswelle
Bohrung (mm): 77,0
Hub (mm): 83,0
Verdichtung: 8,4:1
Hubraum (cm³): 773
Leistung (kW/PS): 35 kW / 48 PS bei 6500/min
Drehmoment (Nm): 60 Nm bei 2500/min
Höchstgeschwindigkeit (km/h): 170 km/h
Kraftstoff: Normalbenzin
Kraftstoffverbrauch: 4,4 Liter/100 km
Getriebe: 5-Gang
Antrieb: Kettenantrieb
Fahrwerk/Rahmen: Doppelschleifen-Rohrrahmen

Lenkkopfwinkel: 27°, Nachlauf: 108 mm Vorderradaufhängung: Teleskopgabel Hinterradaufhängung: Schwinge mit 2 Federbeinen

Bremsen: Vorderbremse: Hydraulisch betätigte Einscheibenbremse

Hinterbremse: Trommelbremse

Radstand (mm): 1465
Bereifung vorne: 19 Zoll
Bereifung hinten: 18 Zoll
Maße (L × B × H mm): 2190 × 790 × 1075
Sitzhöhe (cm): 79
Leergewicht (kg): 217 (aufgetankt)
Tankvolumen (Liter): 14
Besonderheiten: nur Elektrostarter

Die Kawasaki W800 ist ein Retro-Motorrad des japanischen Herstellers Kawasaki, das 2011 auf den Markt kam.

Herkunft

Das Design ist stark an englische Motorräder der 1960er-Jahre angelehnt, wie zum Beispiel die BSA A7 oder die Triumph Bonneville. Das „W“ in der Modellbezeichnung nimmt Bezug auf die Modelle W1, W2, W3 und W650 von Kawasaki, die ab 1966 gebaut wurden.

Eine Besonderheit ist das hohe Drehmoment des Motors bereits bei niedrigen Drehzahlen sowie der Antrieb der Nockenwelle über eine Königswelle.

Weblinks

 Commons: Kawasaki W800 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kawasaki Heavy Industries — Rechtsform Kabushiki gaisha (Aktiengesellschaft) ISIN JP3224200000 Gründung …   Deutsch Wikipedia

  • W800 — ist die Bezeichnung eines Mobiltelefons, siehe Sony Ericsson W800 eines Motorrads, siehe Kawasaki W800 Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe …   Deutsch Wikipedia

  • Kawasaki Ninja 250R — Manufacturer Kawasaki Also called EX250 Parent company Kawasaki Heavy In …   Wikipedia

  • Kawasaki Ninja 500R — Manufacturer Kawasaki Also called EX500 GPZ500 Production 1987–2009 …   Wikipedia

  • Kawasaki Ninja 1000 — For the 1980s model called the Ninja 1000R in some markets, see Kawasaki GPZ1000RX. Kawasaki Ninja 1000 Manufacturer Kawasaki Also called Z1000SX Parent company Kawasaki Heavy Industries Production 2011– …   Wikipedia

  • Kawasaki Ninja 650R — Ninja 650R 2009 ER 6f Manufacturer Kawasaki Also called Ninja 650R, ER 6n Production since 2006 Class …   Wikipedia

  • Naked Bike — Beispiel eines Naked Bikes: Suzuki VX 800 Honda Horn …   Deutsch Wikipedia

  • Königswelle — V2 Motor einer Ducati 750 cm³ mit zwei Königswellen …   Deutsch Wikipedia

  • Parallel-Twin — klassischer Parallel Twin (auch „true straight twin“) einer Yamaha XS 650 …   Deutsch Wikipedia

  • Motorcycle components — and systems for a motorcycle are engineered, manufactured, and assembled in order to produce motorcycle models with the desired performance, aesthetics, and cost. The key components of modern motorcycles are presented below. Contents 1 Chassis… …   Wikipedia