Sleep My Love


Sleep My Love
Sleep My Love
Studioalbum von Philip Catherine, Charlie Mariano, Jasper Van't Hof
Veröffentlichung 1979
Label CMP Records
Format CD, LP
Genre Jazz
Anzahl der Titel 7

Besetzung

Produktion Kurt Renker
Studio Easy Sound Studio, Kopenhagen

Sleep My Love ist ein Jazz-Album von Philip Catherine, Charlie Mariano und Jasper van’t Hof, das im Jahr 1979 aufgenommen wurde und bei CMP Records veröffentlicht wurde.[1]

Inhaltsverzeichnis

Hintergrund

Das Album wurde im Dezember 1978 und Januar 1979 in Kopenhagen aufgenommen.[2] Die drei Musiker spielen verschiedene akustische und elektrisch verstärkte Instrumente. Mariano spielt Alt-und Sopransaxophon, Flöte und das indische Nagaswaram, das er auch schon auf dem Embryo Album We keep on spielte.[3]

Catherine spielte neben der elektrischen und akustischen Gitarre auch eine Art Gitarrensynthesizer, während van't Hof akustisches und elektrisches Piano sowie Synthesizer und Kalimba bedient.

Die Stücke auf dem Album wurden bis auf das letzte, das von Schönberg komponiert wurde, von den drei Musikern geschrieben.

Kritik

Das Rough Guide to Jazz nannte das Album eines der schönsten Alben der 1970er von einem Trio von Gleichen. The Penguin Guide to Jazz Recordings verlieh dem Album die zweithöchste Bewertung; die Autoren befanden, Sleep My Love sei ein „absolut umwerfendes Album“; es erreiche „eine fast perfekte Mischung der instrumentalen Stimmen“; neben Catherines Titel „Janet“ sei dessen Arrangement von Schönbergs „Verklärte Nacht“ beachtenswert.[4]

Titelliste

  1. Sleep My Love 4:00 (C. Mariano)
  2. 5 Pages 6:24 ( Jasper Van't Hof)
  3. Le Sept Boules De Christal 5:52 (P. Catherine)
  4. Scrabble 2:42 (Jasper Van't Hof)
  5. Janet 7:45 (P. Catherine)
  6. Smell Of Madras 5:27 (C. Mariano)
  7. Improvisation On A Theme Of Schönbergs "Verklärte Nacht" 6:57 (arrangiert von P. Catherine; komponiert von A. Schönberg)

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Sleep My Love by Discogs
  2. Charlie Mariano Tribute Recordings
  3. The dawn of Indian music in the West: Bhairavi, von Peter Lavezzoli
  4. Cook/Morton, 2. Auflage, 1996, S.230.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sleep, My Love — Infobox Film name = Sleep, My Love image size = caption = Original poster director = Douglas Sirk producer = Ralph Cohn Harold Greene (associate producer) Mary Pickford Charles R. Rogers writer = Decla Dunning (uncredited) Cy Endfield… …   Wikipedia

  • Sleep, My Love —    Voir L Homme aux lunettes d écaille …   Dictionnaire mondial des Films

  • Sleep (band) — Infobox musical artist Name = Sleep Img capt = Background = group or band Landscape = Origin = San Jose, California, USA Genre = Doom metal Stoner metal Years active = 1990 – 1998 Label = London Records Very Small Records Earache Records Tee Pee… …   Wikipedia

  • Love You till Tuesday (альбом) — Love You till Tuesday Саундтрек Дэвида Боуи Дата выпуска май 1984 Записан 1967 1969 Жанр …   Википедия

  • Sleep Dirt — Studioalbum von Frank Zappa Veröffentlichung 12. Januar 1979 Label Discreet Records (LP) Barking Pumpkin …   Deutsch Wikipedia

  • Love You Forever — is a short book written by Robert Munsch and published in 1986. It tells the story of the evolving relationship between a boy and his mother. Though the book is considered to be part of the children s literature genre, it is perhaps even more… …   Wikipedia

  • Love & Sleep — is the second book in author John Crowley s four part %C3%86gypt sequence. The storyline was first published in 1984, with Love Sleep being published in 1994 …   Wikipedia

  • Sleep Walker — est un groupe de jazz originaire de Tōkyō au Japon. Sommaire 1 Histoire 2 Style et Influences 3 Discographie 3.1 Albums …   Wikipédia en Français

  • Sleep When I'm Dead — Single par The Cure extrait de l’album 4:13 Dream Face A Sleep When I m Dead (Mix 13) Face B Down Under Sortie 13 juillet 2008 Durée …   Wikipédia en Français

  • Love Me Tender (песня) — «Love Me Tender» Сингл Элвиса Пресли с альбома Love Me Tender Сторона «Б» «Any Way You Want Me» …   Википедия