Stephanitag


Stephanitag
St. Stephanus von Hans Memling

Der Stephanitag (auch Stephanstag und Stephanus-Tag genannt), in Österreich Stefanitag,[1] wird seit dem 5. Jahrhundert am 26. Dezember in Erinnerung an das Martyrium des Heiligen Stephanus begangen. Fällt der 26. Dezember auf einen Sonntag, entfällt in der katholischen Kirche das Fest des hlg. Stephanus zu Gunsten des Festes der Heiligen Familie.

In römisch-katholisch geprägten Gegenden existierten bis weit in das 20. Jahrhundert zahlreiche Bräuche, die am 26. Dezember auf die Person des Heiligen, dessen (überlieferte) Biographie und insbesondere dessen Todesumstände Bezug nehmen. So etwa das „Stephanus-Steinigen“, das bestimmte Trinkrituale vor allem der männlichen Bevölkerung nach dem Kirchgang bezeichnet. Zum Teil werden diese Bräuche in reduzierter Form auch noch im 21. Jahrhundert gepflegt.

Auch die evangelische Agende sieht die Feier des Stephanstages am 26. Dezember vor. Dies wird aber in der Regel nicht wahrgenommen und das Datum wird als 2. Weihnachtsfeiertag begangen. In der Evangelischen Landeskirche in Württemberg wird seit dem Jahr 2007 am Tag des Erz-Märtyrers Stephanus (26.12.) der „Gebetstag für verfolgte Christen“ gefeiert.

In der griechisch-orthodoxen Kirche wird der Stephanus-Tag am 27. Dezember gefeiert.

Einzelnachweise

  1. Wien.gv.at: Gesetzliche Feiertage.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Stephanitag — Ste|pha|ni|tag: ↑ Stephanstag. * * * Ste|pha|ni|tag, der: ↑Stephanstag …   Universal-Lexikon

  • Stephanitag — Ste|pha|ni|tag …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Finnland — Suomen tasavalta (finnisch) Republiken Finland (schwedisch) Republik Finnland …   Deutsch Wikipedia

  • 2012 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert     ◄ | 1980er | 1990er | 2000er | 2010er         ◄◄ | ◄ | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 |… …   Deutsch Wikipedia

  • 26. Dezember — Der 26. Dezember ist der 360. Tag des Gregorianischen Kalenders (der 361. in Schaltjahren), somit bleiben fünf Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage November · Dezember · Januar 1 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Ammerzwiller — Ammerzwiller …   Deutsch Wikipedia

  • Aperschnalzen — Passe beim Rupertigau Preisschnalzen 2005 in Loig bei Salzburg Das Aperschnalzen (süddeutsch: aper = schneefrei) bezeichnet einen bayerisch salzburgischen Brauch des Goaßlschnalzens. Es ist ein rhythmisches Schnalzen und Knallen mit einer bis zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Feiertage in Tschechien — In Tschechien werden die Feiertage offiziell (durch das Gesetz 245/2000 Sb.[1]) in staatliche und andere Feiertage (beide als Tage der Arbeitsruhe) eingeteilt. Außerdem werden weitere bedeutende Tage benannt. Nicht alle Feiertage, die man aus… …   Deutsch Wikipedia

  • Früchtebrot — mit Aprikosen, Datteln, Feigen und Nüssen Birne …   Deutsch Wikipedia

  • Göstling an der Ybbs — Göstling an der Ybbs …   Deutsch Wikipedia