Continental Basketball Association


Continental Basketball Association

Die Continental Basketball Association, oder einfach nur kurz CBA genannt, war eine US-amerikanische Basketballorganisation. Sie ist der USA Basketball unterstellt, dem Basketballdachverband in den USA.

Diese Liga war bis 2010 die älteste um am längsten bestehende professionelle Basketballliga der Welt. Der NBA-Vorgänger, die Basketball Association of America begann ihren Betrieb im Juni 1946, zwei Monate nach der Gründung der CBA. Der erste CBA-Commissioner war Harry Rudolph. Der Betrieb der CBA, der 2001 nach einem Konkurs bereits fraglich geworden war, wurde 2010 eingestellt und nicht wieder aufgenommen.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Am 23. April 1946 wurde die CBA unter dem Namen Eastern Pennsylvania Basketball League gegründet. Zunächst gab es sechs Mannschaften (Wilkes-Barre, Hazleton, Allentown, Lancaster, Reading und Binghamton).

1948 wurde die Liga in Eastern Professional Basketball League umbenannt. Über die Jahre wurde Teams aus Williamsport, Scranton, Sunbury, Trenton, Camden, Asbury Park, New Haven, Hartford, Bridgeport, Wilmington oder Springfield aufgenommen.

Nachdem die Liga 1971 in Eastern Basketball Association umbenannt wurde, bekam sie am 1. Juni 1978 den heutigen Namen: Continental Basketball Association. Es stießen besonders zu Beginn der 80er Jahre viele neue Teams zur CBA (z. B. die Albany Patroons, La Crosse Catbirds, Quad City Thunder oder die Yakima Sun Kings).

Im Jahre 1999 wurden sämtliche CBA-Mannschaften von einer Investmentgruppe um dem ehemaligen NBA-Star Isiah Thomas aufgekauft. Der Plan, die Liga von einem einzigen Besitzer kontrollieren zu lassen, schlug fehl und CBA musste 2001 Insolvenz anmelden und den Spielbetrieb zunächst einstellen.

International Basketball League (IBL)

1999 gründete sich die International Basketball League. Nachdem die CBA über zwanzig Jahre als Entwicklungsliga für die NBA diente, wurde im Sommer 2000 die Entscheidung der NBA bekannt, dass nach der Saison 2001 die NBA Development League gegründet werden sollte. Damit war die CBA nicht mehr die offizielle Aufbauliga der NBA. Die daraus resultierenden Schwierigkeiten führten zum Konkurs der CBA ein Jahr später und sorgte dafür, dass mehrere Franchises der CBA in die IBL wechselten.

CBA (2001 bis 2010)

Im Herbst 2001 schlossen sich die Teams der CBA und IBL zusammen nach dem Konkurs der CBA, kauften die CBA-Rechte (inklusive Namen und Logo) und starteten den CBA-Betrieb erneut.

Im Sommer 2009 waren nur noch zwei Teams der CBA zur Fortführung des Spielbetriebs im folgenden Jahr bereit, so dass man den Spielbetrieb für 2010 einstellte und nicht wieder aufnahm.

Letzte Mannschaften

American Conference:

  • Albany Patroons
  • Atlanta Krunk
  • East Kentucky Miners
  • Minot SkyRockets
  • Pittsburgh Xplosion

National Conference:

  • Butte Daredevils
  • Great Falls Explorers
  • Lawton-Fort Sill Cavalry
  • Rio Grande Valley Silverados
  • Yakama Sun Kings

CBA-Meister

  • 1946/47: Wilkes-Barre Barons
  • 1947/48: Reading Keys
  • 1948/49: Pottsville Packers
  • 1949/50: Williamsport Billies
  • 1950/51: Sunbury Mercuries
  • 1951/52: Pottsville Packers
  • 1952/53: Williamsport Billies
  • 1953/54: Williamsport Billies
  • 1954/55: Wilkes-Barre Barons
  • 1955/56: Wilkes-Barre Barons
  • 1956/57: Scranton Miners
  • 1957/58: Wilkes-Barre Barons
  • 1958/59: Wilkes-Barre Barons
  • 1959/60: Easton Madisons
  • 1960/61: Baltimore Bullets
  • 1961/62: Allentown Jets
  • 1962/63: Allentown Jets
  • 1963/64: Camden Bullets
  • 1964/65: Allentown Jets
  • 1965/66: Wilmington Blue Bombers
  • 1966/67: Wilmington Blue Bombers
  • 1967/68: Allentown Jets
  • 1968/69: Wilkes-Barre Barons
  • 1969/70: Allentown Jets
  • 1970/71: Scranton Apollos
  • 1971/72: Allentown Jets
  • 1972/73: Wilkes-Barre Barons
  • 1973/74: Hartford Capitols
  • 1974/75: Allentown Jets
  • 1975/76: Allentown Jets
  • 1976/77: Scranton Apollos
  • 1977/78: Wilkes-Barre Barons
  • 1978/79: Rochester Zeniths
  • 1979/80: Anchorage Northern Knights
  • 1980/81: Rochester Zeniths
  • 1981/82: Lancaster Lightning
  • 1982/83: Detroit Spirits
  • 1983/84: Albany Patroons
  • 1984/85: Tampa Bay Thrillers
  • 1985/86: Tampa Bay Thrillers
  • 1986/87: Rapid City Thrillers
  • 1987/88: Albany Patroons
  • 1988/89: Tulsa Fast Breakers
  • 1989/90: La Crosse Catbirds
  • 1990/91: Wichita Falls Texans
  • 1991/92: La Crosse Catbirds
  • 1992/93: Omaha Racers
  • 1993/94: Quad City Thunder
  • 1994/95: Yakima Sun Kings
  • 1995/96: Sioux Falls Skyforce
  • 1996/97: Oklahoma City Cavalry
  • 1997/98: Quad City Thunder
  • 1998/99: Connecticut Pride
  • 1999/00: Yakima Sun Kings
  • 2000/01: Ligabetrieb wurde im Laufe der Saison eingestellt
  • 2001/02: Dakota Wizards
  • 2002/03: Yakima Sun Kings
  • 2003/04: Dakota Wizards
  • 2004/05: Sioux Falls Skyforce
  • 2005/06: Yakama Sun Kings
  • 2006/07: Yakama Sun Kings
  • 2007/08: Oklahoma Cavalry
  • 2008/09: Lawton-Fort Sill Cavalry

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Continental - получить на Академике действующий промокод Евродиски или выгодно continental купить со скидкой на распродаже в Евродиски

  • Continental basketball association — Pour les articles homonymes, voir CBA. Continental Basketball Association …   Wikipédia en Français

  • Continental Basketball Association — Deporte Baloncesto Fundación 23 de abril de 1946 Lema Oldest professional basketball league in the world Nº de equipos País …   Wikipedia Español

  • Continental Basketball Association — This article is about the American CBA. For the CBA in China, see Chinese Basketball Association. Continental Basketball Association (CBA) Sport Basketball Founded April 23, 1946 Claim to fame …   Wikipedia

  • Continental Basketball Association — Pour les articles homonymes, voir CBA. Infobox compétition sportive Continental Basketball Association …   Wikipédia en Français

  • Continental Basketball Association franchise history — This is a year by year list of franchises in the Continental Basketball Association, along with its incarnations as the Eastern Professional Basketball League and Eastern Basketball Association. Contents 1 1946 47 2 1947 48 3 1948 49 4 1 …   Wikipedia

  • List of Continental Basketball Association MVPs and notable alumni — Famous CBA alumni = The following are a list of players and coaches from the CBA or the Eastern League (the CBA s predecessor) who later went on to successful careers, either in the NBA or in the top college divisions.*Phil Jackson Coached the… …   Wikipedia

  • List of Continental Basketball Association Champions — Best of three games series = *1946 47 Wilkes Barre Barons d. Lancaster Red Roses 2 1 *1947 48 Reading Keys d. Hazleton Mountaineers 2 1 *1948 49 Pottsville Packers d. Harrisburg Senators 2 1 *1949 50 Williamsport Billies d. Harrisburg Senators 2… …   Wikipedia

  • List of Continental Basketball Association All-Star Games — List of CBA All Star Games scores and locations All Star Game Results *1949 EPBL All Stars 74, Pottsville Packers 69 (Pottsville, Pa.):This first All Star contest was a fundraiser for hospitalized Pottsville team captain Tommy Bell. *1958 West… …   Wikipedia

  • Continental Basketball League — (CBL) Logo Continental Basketball League Sport Basketball Founded October 30, 2009 No. of teams 8 …   Wikipedia

  • Eastern Basketball Association — Continental Basketball Association Pour les articles homonymes, voir CBA. Continental Basketball Association …   Wikipédia en Français


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.