Dialog im Dunkeln


Dialog im Dunkeln
Über dem Eingang steht der Museumsname in Brailleschrift

Bei Dialog im Dunkeln handelt es sich um ein Social Franchise Unternehmen, das von Andreas Heinecke gegründet wurde. Ziel ist es, sehenden Menschen den Alltag von Blinden näher zu bringen.

Inhaltsverzeichnis

Ausstellung in Hamburg

Dialog im Dunkeln ist eine Ausstellung am östlichsten Punkt der Hamburger Speicherstadt. In absolut abgedunkelten Räumen werden die Besucher in die Lage von blinden Menschen versetzt.

Nur durch Tasten, Hören, Riechen und das Vertrauen in einen blinden Führer bewältigen die Besucher Situationen des täglichen Lebens. So ist beispielsweise ein Spaziergang im Park und eine Bootsfahrt ein Teil des Programmes, zu dem auch der Besuch der Dunkel-Bar gehört. Der Zugang findet nur im Rahmen von Führungen statt. Die meisten Angestellten der Ausstellung sind blind oder sehbehindert und haben durch dieses Projekt einen Arbeitsplatz gefunden.

Die Idee zu Dialog im Dunkeln stammt aus dem Jahr 1988 von Andreas Heinecke. Seitdem haben weltweit über zwei Millionen Besucher eine Ausstellung dieser Art besucht. In der Speicherstadt ist die Ausstellung seit dem Jahr 2000 beheimatet. Zunächst nur bis März 2005 geplant, wird die Ausstellung nun bis mindestens März 2010 zu erleben sein.

Neben der Ausstellung an sich werden zahlreiche Sonderveranstaltungen und Seminare angeboten. Eine Wanderausstellung macht in vielen europäischen Städten Station. Bisher lief die Ausstellung „Dialog im Dunkeln“ unter anderem in den USA in Atlanta und Kansas City (Dialog in the Dark), im Kindermuseum FRida&freD in Graz sowie im Straßburger Museum Le Vaisseau (Dialogue dans le Noir).

Dialog im Dunkeln wird von der Organisation Ashoka unterstützt.

Ausstellungen weltweit

Wien

Dialog im Dunkeln, Wien

Geschichte

Die ersten Ausstellungen fanden temporär jeweils im Frühjahr 1993 (Naturhistorisches Museum), 1995 (Messepalast, heutiges Museumsquartier) und 2002 (Schottenstift) statt. Die erste längerfristig geplante Ausstellung war von 2006 bis 2008 in der Wiener Stadthalle zu erleben. Erstmals unter der Führung ehemaliger Mitarbeiter und selbst Betroffener feierte Dialog im Dunkeln im Herbst 2009 ein Comeback im Schottenstift. [1]

Angebot

Führungen
Dialog im Dunkeln ist die „einzige Ausstellung, bei der es nichts zu sehen gibt“. Für eine Stunde lang tauschen Blinde und Sehende die Rollen. In völlig abgedunkelten Räumen werden die Besucher von blinden bzw. sehbeeinträchtigten Guides durch nachgestellte Alltagssituationen, wie z.B. einen Park oder ein Kaufhaus, geführt. Unter anderem gibt es auch einen von Licht für die Welt gestalteten Afrika-Raum, in dem die Gäste die Situation blinder Menschen in Afrika erleben.
Dinner in the Dark
Zweimal pro Woche haben die Besucher die Möglichkeit, ein viergängiges Menü zu genießen - natürlich in völliger Dunkelheit.
Seminare im Dunkeln
Für Schulgruppen werden spezielle Seminare angeboten, in welchen sie ihre Wahrnehmung schärfen sollen und spielerisch an das Thema Sehbehinderung herangeführt werden. In Zusammenarbeit mit Hill International werden außerdem Firmenseminare, wie z.B. Teambuilding, angeboten. Diese finden ebenfalls im Dunkeln statt, wodurch sich die Teilnehmer auf das Wesentliche konzentrieren können.

Verwandtes

  • Das Dialogmuseum in Frankfurt am Main beruht auf einem ähnlichen Konzept wie Dialog im Dunkeln, ist jedoch keine Ausstellung, sondern als festes Museum angelegt.
  • Einen ähnlichen Ansatz verfolgen die Verantwortlichen des Projektes „Dialog im Stillen“, das sich der Hinführung zur Lebensumgebung Gehörloser widmet.
  • unsicht-Bar, Deutschlands erstes Dunkelrestaurant

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Presseaussendung zur Neueröffnung in Wien Austria Presse Agentur. Abgerufen am 24. September 2009.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Unsicht-Bar — Die unsicht Bar ist Deutschlands erstes Dunkel Restaurant. Man bekommt zu essen und zu trinken, ohne die Speisen und Getränke sehen zu können. 2001 wurde das erste deutsche Lokal dieser Art in Köln eingerichtet. Weltweit eröffnete das erste 1999… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste geflügelter Worte/I — Geflügelte Worte   A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Y Z Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Ich hab's gewagt — Geflügelte Worte   A B C D E F G H I J K L M N O …   Deutsch Wikipedia

  • Amaurosis — Gemälde „Die junge Blinde“ von John Everett Millais Klassifikation nach …   Deutsch Wikipedia

  • Blind — Gemälde „Die junge Blinde“ von John Everett Millais Klassifikation nach …   Deutsch Wikipedia

  • Blinder — Gemälde „Die junge Blinde“ von John Everett Millais Klassifikation nach …   Deutsch Wikipedia

  • Erblindung — Gemälde „Die junge Blinde“ von John Everett Millais Klassifikation nach …   Deutsch Wikipedia

  • FRida&freD — Kindermuseum in Graz Das Frida und Fred ist ein Kindermuseum im Grazer Augarten. Es wurde 2003 unter der Leitung der Architekten Hemma Fasch und Jakob Fuchs erbaut. Grundsätzlich richtet sich das Museum mit seinen Erlebnis Ausstellungen an die… …   Deutsch Wikipedia

  • Geburtsblindheit — Gemälde „Die junge Blinde“ von John Everett Millais Klassifikation nach …   Deutsch Wikipedia

  • Hamburger Speicherstadt — Vorlage:Großes Bild/Wartung/Breite mit Einheit Brooktorabschnitt der Speicherstadt …   Deutsch Wikipedia