Ekiden


Ekiden

Ekiden (jap. 駅伝競走, ekiden kyōsō, dt. etwa: „Stationsnachrichtenweiterleitungs-Wettlauf“) ist ein Sammelname für Staffelläufe im Langstreckenbereich.

Diese Form des Wettkampfs entwickelte sich aus einem Kommunikations- und Transportsystem des 17. Jahrhunderts zwischen dem Shōgunatssitz Edo (heute Tokio) und der Kaiserresidenz Kyōto. Der erste sportliche Ekiden-Wettbewerb wurde 1917 von der Zeitung Yomiuri Shimbun gesponsert und führte über drei Tage und 516 km von Kyōto nach Tokio, um an den 50. Jahrestag der Verlegung der Hauptstadt Japans zu erinnern. Anstelle einer Botschaft wird bei den heutigen Ekiden-Wettbewerben ein Band („tasuki“) übergeben. Die Länge der Einzeletappen sowie der gesamten Strecke variiert dabei: Während im Schulbereich Distanzen üblich sind, bei denen die einzelnen Etappen zwischen 2 und 10 km lang sind, geht das weltweit längste Ekiden-Rennen Rund um Kyūshū über eine Entfernung von 1064 km, unterteilt in 72 Etappen.[1]

Die bekannteste Form des Ekiden ist die Marathonstaffel. In ihrer normierten Form mit sechs Läufern und den Etappenlängen 5 km, 10 km, 5 km, 10 km, 5 km und 7,195 km ist sie eine Disziplin, die in der Liste der Leichtathletik-Weltrekorde der IAAF enthalten ist. Die Weltbestzeit der Männer beträgt 1:57:06 Stunden, aufgestellt von Kenia (Josephat Muchiri Ndambiri, Martin Irungu Mathathi, Daniel Muchunu Mwangi, Mekubo Mogusu, Onesmus Nyerre, John Kariuki) am 23. November 2005 in Chiba;[2] die der Frauen beträgt 2:11:41 Stunden, aufgestellt von China (Jiang Bo, Dong Yanmei, Zhao Fengting, Ma Zaijie, Lan Lixin, Lin Na) am 28. Februar 1998 in Peking.

Seit den 1980er Jahren gab es Bestrebungen, Ekidenläufe im leistungssportlichen Bereich international zu etablieren. 1988 etwa wurde eine 50-km-Staffel im Zentrum von New York City veranstaltet.[3] In den Jahren 1992, 1994, 1996 und 1998 trug die IAAF Weltmeisterschaften in der Marathonstaffel aus.[4] Nach der Einstellung dieser Meisterschaft beschränken sich derartige hochkarätige Ekiden-Rennen fast ausschließlich auf Japan. Das wohl bekannteste internationale Rennen findet seit 1988 am Tag der Arbeit im November in Chiba statt (mit etwa 15 Staffeln aus allen Kontinenten). Seit 2007 gehen dort gemischte Staffeln an den Start.[5]

Im breitensportlichen Bereich dagegen erfreuen sich Ekidenläufe international zunehmender Beliebtheit. In der Schweiz wird der Ekiden in seiner normierten Form einzig in Basel im Rahmen des Run to the Beat Basel angeboten. Ein Beispiel für einen Ekiden auf längerer Strecke ist die Schweizer SOLA-Stafette. Ein durch virtuelle Zusammenarbeit organisierter Ekiden ist die Deutschlandstaffel, ein Staffellauf quer durch Deutschland, der bislang zweimal stattgefunden hat. Auch bei Volksläufen über die Marathondistanz wird mittlerweile häufig ein Ekiden als Nebenwettbewerb angeboten, zum Teil, um Hobbyläufer an längere Distanzen heranzuführen, zum Teil, um höhere Teilnehmerzahlen zu erzielen. Auch viele Firmenläufe sind nach dem Ekiden-Prinzip organisiert.

Weblinks

Fußnoten

  1. Nishinippon Shimbun: Prince Takamatsu Cup Nishinippon Round-Kyūshū Ekiden
  2. IAAF: Kenyan men win in Chiba with World’s fastest ever time. 23. November 2005
  3. The New York Times: Ekiden; Japanese-Style Race Captured by Ireland. 10. April 1988
  4. arrs.net: IAAF World Road Relay Championships.
  5. Website des International Chiba Ekiden

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ekiden — An nihongo|Ekiden|駅伝|, usually referred to as a marathon relay in English, is a long distance relay, road race.The term originated in Japan, although the concept of a long distance relay race is probably not original or unique to any country. The …   Wikipedia

  • Ekiden — Relais Ekiden Le Relais Ekiden est une épreuve d athlétisme dans différentes compétitions internationales. Ce relais sur route est une course à pied très récente avec une première apparition en championnats en 1992. Cette épreuve d origine… …   Wikipédia en Français

  • ekîden — (A.) [ اﺪﻴﮐا ] kesinlikle …   Osmanli Türkçesİ sözlüğü

  • EKİDEN — Metin, muhkem ve sağlam şekilde. * Açık ve kesin olarak. Sarahaten ve kat iyyen. * Mükerreren, tekrar olarak …   Yeni Lügat Türkçe Sözlük

  • Hakone Ekiden — nihongo|Hakone Ekiden|箱根駅伝, which is officially called nihongo|The Tokyo Hakone Come and Go College Ekiden Race|東京箱根間往復大学駅伝競走|Tokyo Hakone kan Ofuku Daigaku Ekiden Kyōsō, is one of the prominent university ekiden(relay marathon) races of the year …   Wikipedia

  • International Chiba Ekiden — The International Chiba Ekiden is an annual team road running competition held in Chiba, Japan in late November. The marathon relay race, or ekiden as it is known in Japan, is one of the prominent annual races of its kind. The competition is… …   Wikipedia

  • Relais Ekiden — Le relais ekiden est une épreuve d athlétisme dans différentes compétitions internationales ou nationales. Ce relais sur route est une course à pied très récente en Europe avec une première apparition en championnats en 1992. Le premier ekiden… …   Wikipédia en Français

  • Kyūshū Ekiden — The Prince Takamatsu Cup Nishinippon Round Kyushu Ekiden (九州一周駅伝 Kyūshū isshū ekiden ) has been an annual race in Japan since 1951. Contestants from the prefectures on the island of Kyūshū, as well as from Yamaguchi and Okinawa Prefectures,… …   Wikipedia

  • Yokohama International Women's Ekiden — The Yokohama International Women s Ekiden held in Yokohama, Japan, is one of the prominent ekiden races of the year. Winners 1980s …   Wikipedia

  • Midori Fumoto — was a Japanese long distance runner. She has belonged DEODEO Athletic Club for Women. In 1992 she set a record for best time in a half marathon, one hour 9 minutes 38 seconds, the record stood for 18 years before being broken by Lisa Jane… …   Wikipedia