Ende


Ende
QS-BKS

Diese Seite wird derzeit im Sinne der Richtlinien für Begriffsklärungen auf der Diskussionsseite des Wikiprojektes Begriffsklärungen diskutiert. Hilf mit, die Mängel zu beseitigen, und beteilige dich an der Diskussion! Hinweise zur Überarbeitung: Formatvorlage und FAQ.

Das Ende, auch Schluss genannt, ist der zeitliche oder räumliche Endpunkt eines Vorgangs oder einer Sache. Dabei kann es sich um ein einmaliges Ende als auch um ein wiederholtes Ende handeln (z.B. Jahresende).

Ein Ende kann durch mehrere Folgen entstehen. Das Gegenteil zum Ende ist der Anfang oder der Beginn, in den meisten Fällen resultiert aus dem Ende der Neuanfang, jedoch muss nicht jedes Ende zwangsläufig wieder zum selben Anfang schließen. Zudem kann ein Ende auch aus mehreren Anfängen resultieren.

Ende steht für:

Das Ende der Welt ist als Schöpfungsmythos Kernpunkt vieler Religionen. Innerhalb der Naturwissenschaften beschäftigt sich die Kosmologie mit dem Ende des heutigen Universums. Deren Standardmodell sieht am Anfang den Urknall, der die Entstehung von Raum und Zeit ermöglichte. Über das Ende selbst können jedoch auch von der modernen Physik keine klaren Aussagen getroffen werden.


Ende ist der Name folgender Orte:


Ende ist der Familienname folgender Personen:

  • am Ende, eine briefadlige Familie
  • von Ende, eine alte deutsche Adelsfamilie
    • Otto von Ende (1795–1856), Kammerherr und Mitglied des preußischen Herrenhauses
    • August von Ende (1815–1889), preußischer Beamter und Politiker
    • Siegfried von Ende (1851–1926), preußischer Generalleutnant und Ritter des Pour le mérite
    • Margarethe von Ende (1854–1931), Ehefrau von Friedrich Alfred Krupp
  • Adolf Ende, Pseudonym: Lex Ende oder Alexander (Lex) Breuer (1899–1951), deutscher Journalist und Publizist
  • Edgar Ende (1901–1965), deutscher Maler, Vater Michael Endes
  • Hermann Ende (1829–1907), deutscher Architekt und Hochschullehrer
  • Joop van den Ende (* 1942), niederländischer Musical- und Theaterproduzent
  • Konrad Ende (1895–1976), deutscher Politiker (DNVP)
  • Michael Ende (1929–1995), deutscher Schriftsteller
  • Paul Ende (1874–1957), deutscher Politiker (DDP)
  • Werner Ende (* 1937), deutscher Professor für Islamistik

eNDe ist:

Siehe auch:

Wiktionary Wiktionary: Ende – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ende — may refer to *Ende is one of many self designated names of the Apache people, a Native American tribal group. *Ende Regency, a regency (second level subdivision) of Indonesia. *Ende, Indonesia, the seat (capital) of Ende Regency. *Ende language… …   Wikipedia

  • Ende — Sn std. (8. Jh.), mhd. ende m./n., ahd. enti m./n., as. endi m. Stammwort Aus g. * andija m. Ende , auch in gt. andeis, anord. endi(r) m., ae. ende m., afr. enda m. Eine jo Bildung wie ai. ántya am Ende befindlich, letzt zu ig. * hant , für das… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Ende — Ende: Das gemeingerm. Substantiv mhd. ende, ahd. enti, got. andeis, engl. end, schwed. ända gehört mit der Grundbedeutung »vor einem Liegendes« zu der unter 1↑ ant..., ↑ Ant... »entgegen« behandelten idg. Sippe. Verwandte Bildungen sind z. B.… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Ende — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • enden • aufhören • beenden • Endung • Ausgang Bsp.: • …   Deutsch Wörterbuch

  • ende — Se usa en la locución locución 1. Área: derecho Uso/registro: elevado. Locución adverbial que señala la consecuencia de una cosa dicha con anterioridad: Él estaba fuera; por ende, no puede ser el asesino. Son más ligeras y, por ende, más… …   Diccionario Salamanca de la Lengua Española

  • ende — (Del lat. inde). 1. adv. l. ant. allí (ǁ en aquel lugar). 2. ant. De allí, o de aquí. 3. ant. De esto. 4. ant. Más de, pasados de. por ende. loc. adv. por tanto …   Diccionario de la lengua española

  • Ende [1] — Ende, 1) das Aufhören einer Sache dem Raum u. Zeitverhältniß nach; so E. der Welt, so v.w. Jüngstes Gericht; 2) die an den Seiten des Weinstockes[688] herauswachsenden Zweige; 3) (Jagdw.), so v.w. Schwanz des Hirsches; 4) ein Auswuchs am… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ende [2] — Ende, ein altes freiherrliches Geschlecht, welches ursprünglich am Bodensee saß u. sich zum Theil von dort nach Meißen wendete, wo die E. schon im 11. Jahrh. vorkommen; aber sie verschwinden hier u. erscheinen wieder in der Schweiz, bis ihr… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Endé — Endé, 1) Sundainsel, so v.w. Floris; 2) Haupthafen mit schöner Rhede der Sundainsel Floris (Australien, westliches Polynesien) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ende [1] — Ende, in der Jägersprache, s. Geweih; seemännisch soviel wie Tau …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Ende [2] — Ende, Dorf im preuß. Regbez. Arnsberg, Landkreis Hagen, hat eine evang. Kirche, Dampfmühle, Steinbrüche und (1900) 3337 Einw …   Meyers Großes Konversations-Lexikon