Faenza


Faenza
Faenza
Wappen
Faenza (Italien)
Faenza
Staat: Italien
Region: Emilia-Romagna
Provinz: Ravenna (RA)
Lokale Bezeichnung: Fënza
Koordinaten: 44° 17′ N, 11° 53′ O44.28333333333311.88333333333334Koordinaten: 44° 17′ 0″ N, 11° 53′ 0″ O
Höhe: 34 m s.l.m.
Fläche: 215 km²
Einwohner: 58.150 (31. Dez. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte: 270 Einw./km²
Postleitzahl: 48018
Vorwahl: 0546
ISTAT-Nummer: 039010
Demonym: Faentini
Schutzpatron: principale:
Madonna delle Grazie; secondari:
San Pier Damiano, Sant'Umiltà
Website: Faenza

Faenza ist eine Stadt mit 58.150 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2010) in der Provinz Ravenna in der norditalienischen Region Emilia-Romagna.

Inhaltsverzeichnis

Lage und Daten

Die im Zentrum der Region zwischen Imola und Forlì am Lamone liegende Stadt ist landwirtschaftlich (Weinbau und Obstanbau) geprägt. In römischer Zeit trug die Stadt den Namen Faventia.

Geschichte

Schon in der Renaissance wurde Faenza für die auch heute noch hergestellten Keramiken (Fayencen) bekannt, die hier allerdings Maiolica (abgeleitet von Mallorca) heißen.

Sehenswürdigkeiten

Faenza bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie den Palazzo del Podestà sowie das mittelalterliche Rathaus, teilweise als Backsteinbauten ausgeführt. Große Teile des Ortskernes wurden in den Jahren vor 2006 aufwendig restauriert. Der zentrale Platz im Ortskern ist flankiert von zwei Arkadengängen, wovon einer an den einzelstehenden Glockenturm (Campanile) mit freihängendem Läutwerk angrenzt. Die Cattedrale San Pietro, ebenfalls aus Backstein, besitzt keinen Glockenturm, sondern nur ein kleines Geläut an der Rückseite. In der Kathedrale befindet sich das Grab des Kirchenlehrers Petrus Damiani, der 1072 in Faenza starb.

Wirtschaft

In Faenza existiert ein Gewerbegebiet, in dem Fahrzeugbetriebe, mechanische Werkstätten sowie Elektronikbetriebe beheimatet sind. Nordöstlich des historischen Stadtkernes befindet sich ein größerer Rangierbahnhof mit angeschlossenem Instandsetzungswerk. Faenza ist Sitz des Formel-1-Teams Scuderia Toro Rosso, das in der Formel-1-Saison 2005/2006 aus dem ebenfalls in Faenza ansässigen Rennstall Minardi hervorgegangen ist.

Kunsthandwerk

Typische Fayencenarbeiten aus Faenza:

Partnerstädte

Faenza unterhält Städtepartnerschaften mit[2]

Persönlichkeiten

Weblinks

 Commons: Faenza – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica vom 31. Dezember 2010.
  2. Website von Faenza

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Faenza — Administration Pays  Italie …   Wikipédia en Français

  • Faenza — Saltar a navegación, búsqueda Faenza Escudo …   Wikipedia Español

  • Faenza — • Diocese in the province of Ravenna (Central Italy), suffragan of Ravenna Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Faenza     Faenza     † …   Catholic encyclopedia

  • FAENZA — FAENZA, city in N. central Italy. In the 14th century the Jews of Faenza were moneylenders. As a result of the sermons of bernardino da feltre , the celebrated physician Lazzaro da Pavia was expelled from the city in c. 1480. The liturgical poet… …   Encyclopedia of Judaism

  • Faënza — Faënza, Kreishauptstadt in der ital. Provinz Ravenna, in fruchtbarer Ebene, am Lamone, von dem der Kanal Zanelli zum Reno geht, an der Via Ämilia und an den Eisenbahnlinien Bologna Ancona und F. Florenz gelegen. Die Stadt hat einen großen, von… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Faenza — ville d Italie (province de Ravenne); 55 200 hab. Ville renommée (XVe XVIe s.) pour ses poteries (le mot faïence vient de Faenza) …   Encyclopédie Universelle

  • Faenza — Faenza, Stadt am Lamone u. Zanellikanal in der päpstlichen Legation Ravenna; Sitz eines Bischofs, hat Citadelle, Kathedrale, Klöster, Fabrik in Fayance (nach Einigen hier erfunden), Seidenwaaren, Papier, Handel (befördert durch den Kanal des… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Faënza — Faënza, Stadt in der ital. Prov. Ravenna, am Lamone, (1901) 40.370 E.; berühmt durch sein Majolikageschirr (Fayence); Seidenspinnerei …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Faenza — Faenza, päpstl. Stadt in der Delegation Ravenna, Bischofssitz, mit 21000 E., schönem Dom; berühmtes Majolicageschirr (Fayence) …   Herders Conversations-Lexikon

  • Faenza — (antigua Faventia) es un ciudad del norte de Italia, en la región de Emilia Romaña, cerca de Ravena. Es célebre por sus cerámicas de loza fina, que comenzaron a fabricarse en la ciudad en el siglo XII. Cuenta con una galería municipal de arte… …   Enciclopedia Universal


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.