Gal Costa

Gal Costa
Gal Costa

Gal Costa (eigentlich Maria das Graça Costa Penna Burgos; * 26. September 1945, Salvador da Bahía) ist eine brasilianische Sängerin.

Während ihrer Jugendzeit spielte sie auf Festen Gitarre und sang.

Als sie Caetano Veloso und seine Schwester Maria Bethânia kennenlernte, organisierte sie mit den beiden und Tom Zé im Jahre 1964 die Musikshow Nós, por Exemplo (Wir zum Beispiel). Ein Jahr darauf ging die Truppe nach São Paulo, wo sie alle eine Solokarriere versuchten. Gals erste Platten hießen Eu Vim da Bahia (Ich kam aus Bahia, mit Gilberto Gil) und Sim, Foi Você (Ja, Du warst es, mit Caetano Veloso).

Im Jahr 1966 änderte sie auf Anraten des Managers Guilherme Araújo ihren Künstlernamen von Maria da Graça auf Gal. Ab 1967 war sie Teil des Tropicalismo. Landesweite Bekanntheit erreichte sie mit dem Hit Divino Maravilhoso (Wunderbare Gottheit) und mit dem von Caetano Veloso für sie komponierten Lied Baby.

Als Caetano Veloso und Gilberto Gil 1969 ins Exil gehen mussten, arbeitete Gal mit Komponisten wie Jards Macalé zusammen. Während der siebziger und achtziger Jahre, als die Phase des Tropicalismo abflaute, schwenkte auch Gal Costa in eine kommerziellere Richtung ein, um das reifer gewordene Musikpublikum zu bedienen. Während der Achtziger arbeitete sie mit Jorge Ben, Cole Porter und Neueinsteigern wie Carlinhos Brown zusammen und galt damals als größte Sängerin der populären Musik Brasiliens.

Gal Costa hat mittlerweile ihr 35-jähriges Bühnenjubiläum begangen und neben konventionellen Auftritten auch experimentelle Shows geboten, die teilweise von den Kritikern auch verrissen wurden.

Weblinks



Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Gal Costa — El texto que sigue es una traducción defectuosa o incompleta. Si quieres colaborar con Wikipedia, busca el artículo original y mejora o finaliza esta traducción. Puedes dar aviso al autor principal del artículo pegando el siguiente código en su… …   Wikipedia Español

  • Gal Costa — Infobox Musical artist Name = Gal Costa Img capt = Gal Costa in Rio de Janeiro, Brazil, in 1979 Background = solo singer Birth name = Maria da Graça Costa Penna Burgos Alias = Born = birth date and age|1945|9|26 Salvador, Bahia, Brazil Died =… …   Wikipedia

  • Gal Costa — Pour les articles homonymes, voir Costa. Gal Costa. Gal Costa est le nom d artiste de Maria das Graças Costa Penna Burgos (Salvador (Bahia) 26 septembre 1945), chanteuse brési …   Wikipédia en Français

  • Domingo (Caetano Veloso & Gal Costa album) — This article is about Caetano Veloso/Gal Costa album. For the Titãs album, see Domingo (Titãs album). Domingo Studio album by …   Wikipedia

  • Gal — ist Abkürzung für: Grüne Alternative Liste, verschiedene politische Parteien und Organisationen Grün Alternative Liste, eine politische Partei in Hamburg Gesellschaft für Angewandte Linguistik e.V., einen wissenschaftlichen Fachverband Grupos… …   Deutsch Wikipedia

  • Gál — GAL ist Abkürzung für: Grüne Alternative Liste, verschiedene politische Parteien und Organisationen Grün Alternative Liste, eine politische Partei in Hamburg Gesellschaft für Angewandte Linguistik e.V., einen wissenschaftlichen Fachverband Grupos …   Deutsch Wikipedia

  • GAL — ist Abkürzung für: Grün Alternative Liste, siehe Grüne Liste Gesetz über eine Altershilfe für Landwirte (1957), Vorläufer des Gesetzes über die die Alterssicherung der Landwirte von 1994 Gesellschaft für Angewandte Linguistik e. V., einen… …   Deutsch Wikipedia

  • Costa (Familienname) — Costa ist ein italienischer, portugiesischer und spanischer Familienname folgender Personen: Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z A …   Deutsch Wikipedia

  • Gal — is usually a casual term for a woman. It can also refer to: * Gal Costa A Brazilian Bossa Nova singer. * Gal (unit), short for Galileo Unit: one centimeter per second squared * Gall Force, a 1980 s japanese anime. * Gallon * Galactose * Gal, a… …   Wikipedia

  • Costa (surname) — Costa, sometimes Da Costa or da Costa, is an Italian (particularly in Liguria, Piedmont and Sardinia), Portuguese and Catalan surname. And, because of immigration, is common in Brazil and Argentina. It s also a surname chosen by the Jews, due to… …   Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»