Gina Lollobrigida


Gina Lollobrigida
Lollobrigida in den 1960ern
Gina Lollobrigida

Gina Lollobrigida (* 4. Juli 1927 in Subiaco, Italien) ist eine italienische Schauspielerin und Fotojournalistin.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Nach dem Zweiten Weltkrieg zog Gina Lollobrigida mit ihrer Familie nach Rom und spielte 1945 im Teatro della Concordia von Monte Castello di Vibio eine Rolle in der Komödie Santarellina von Eduardo Scarpetta.[1] 1946 begann sie ein Studium der Bildhauerei und Malerei, im Jahr darauf übernahm sie Statistenrollen. Bald folgten erste Hauptrollen, durch die der Milliardär Howard Hughes auf sie aufmerksam wurde. Doch Lollobrigida lehnte einen Filmvertrag bei ihm ab. Anfang der 1950er Jahre wurde sie mit Fanfan, der Husar und Die Schönen der Nacht auch ohne ihn ein Star. Ihr Talent als Sängerin stellte sie 1955 in dem Film Die schönste Frau der Welt unter Beweis. In der Romanverfilmung Der Glöckner von Notre Dame begeisterte sie das Publikum auf der ganzen Welt. Danach drehte sie Filme in den unterschiedlichsten Genres - vom Monumentalfilm (Salomon und die Königin von Saba) bis hin zur Komödie.

Anfang der 1970er Jahre verabschiedete sich Lollobrigida vorübergehend von der Leinwand. Ihren Fans, die sie weiterhin Gina nazionale oder kurz La Lollo nannten, präsentierte sie sich nun vorrangig als Fotografin sowie als Mitarbeiterin der UNESCO. 1981 beim World Film Festivals und 1986 bei der Berlinale war sie jeweils Jurypräsidentin. Daneben betätigte sie sich auch als Bildhauerin.

Sporadisch kehrte die Lollo zur Schauspielerei zurück, unter anderem 1984 in der Rolle der Francesca Gioberti für ein paar Folgen der amerikanischen Fernsehserie Falcon Crest. 1986 folgte ein Gastspiel auf dem Love Boat. In ihrem bisher letzten Kino-Auftritt XXL spielte sie 1997 an der Seite von Gérard Depardieu.[2]

Aus ihrer Ehe mit dem Arzt Milko Skofic ging ein Sohn hervor.

Filmografie (Auswahl)

Lollobrigida bei den 44. Filmfestspielen von Cannes (1991)

Auszeichnungen

Einzelnachweise

  1. Storie, vicende e protagonisti / Geschichten, Ereignisse und Hauptdarsteller. Geschichte des Teatro della Concordia auf der offiziellen Webseite dieses Theaters, 2011.
  2. Gina Lollobrigidas Eintrag in der IMDB

Weblinks

 Commons: Gina Lollobrigida – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.