Hammer SpVg


Hammer SpVg
Hammer SpVg
Logo
Voller Name Hammer Spielvereinigung 03/04 e. V.
Gegründet 1903
Stadion EVORA-Arena
Plätze 8.500
Präsident Jürgen Graef jun.
Trainer Lars Müller [1] (Spielertrainer)
Homepage www.hammerspvg.de
Liga Westfalenliga
2010/11 6. Platz
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts

Die Hammer SpVg ist ein Sportverein aus der im Ruhrgebiet liegenden Stadt Hamm. Der Verein zählt rund 1.500 Mitglieder. Neben der Hauptsparte Fußball umfasst das Angebot des Vereins Aikidō, Judo, Handball, Volleyball, Rollhockey, Fitness und Tanz, Turnen und Gymnastik, Wassergymnastik.

Haupttribüne Evora-Arena Hamm ca. 1000 Sitzplätze. 1. Bauabschnitt 2010

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Hammer Spielvereinigung 03/04 entstand 1922 als Fusion des Fußballclub von 1903 und des Hammer Spielverein von 1904. In den 1960er-Jahren entwickelte sich die Spielvereinigung zur führenden Fußballkraft der Region Hamm und schaffte es dabei bis in die Regionalliga West. Nach dem Abstieg aus der Regionalliga spielte der Verein lange Zeit in der Verbandsliga. 1980 konnte man sich erstmals für die Oberliga Westfalen qualifizieren. Nach dem Abstieg in die Verbandsliga 1990 und 1999 gelang der Hammer Spielvereinigung 1994 und 2006 die Rückkehr in die Oberliga. In der Saison 2007/08 schaffte der Verein mit einem 8. Platz den angestrebten Sprung in die neugeschaffene NRW-Liga. Dort musste man im Premierenjahr dieser Spielklasse jedoch lange um den Klassenerhalt kämpfen. Am Saisonende reichte ein 16. Platz zum Ligaerhalt. Der Verein hat 1353 Mitglieder.

Erfolge

  • Westfalen-Meister 1920 als Hammer SV von 1904
  • Meister der Verbandsliga 1966, 1980, 1993, 2006
  • Regionalliga-West (2. Liga) 1967
  • DFB-Pokal-Teilnahme: 1980/81 (ausgeschieden 2. Runde gegen KSV Hessen Kassel, 4:0) und 1982/83 (ausgeschieden 2. Runde gegen VfL Bochum, 1:1 n.V. und 6:1)

Bekannte, aktuelle Spieler

Bekannte, ehemalige Spieler

Stadion

Das Zentrum der Sportanlagen der Hammer SpVg ist die EVORA-Arena (das ehemalige Mahlbergstadion – offiziell umbenannt am 17. Februar 2008), in welchem die erste Mannschaft ihre Heimspiele austrägt. Das im Osten des Stadtbezirks Hamm-Mitte liegende Stadion hat offiziell eine Kapazität von 8500 Zuschauern.

Ein Stadionausbau ist seit 2006 in der Diskussion. Derzeit liegt eine erste Planung für ein Stadion (11251 Zuschauer) vor. Der Entwurf entspricht den DFB-Richtlinien für die neue dritte Liga und ist vom DFB abgesegnet. Die Kosten für die erste Ausbaustufe (etwa 1,3 Mio. €) wurden durch eine Förderung seitens der Stadt, durch Sponsoren und vom Verein aufgebracht. Nach den Statuten der NRW-Liga wurde der Gästebereich umzäunt und verfügt über einen separaten Eingang.

Nach erfolgter Bewilligung des nötigen Kredits und Zusage der 50 Prozent Förderung durch die Stadt Hamm fand der Baubeginn für eine erste Teiltribühne der neuen Evora Arena im Winter 2009/10 statt.

Die 40 m lange Westtribühne bietet in 14 Sitzreihen 932 Zuschauern Platz, eine 15. Reihe, die erweiterbar ist, hat zusätzlich 20 komfortable Sitzplätze. In den Tribünenbauch wurden auf der Nordseite außerdem neue Sanitäranlagen installiert. Auf der Südseite befindet sich nun ein Fanshop, in unmittelbarer Nähe der Bewirtungsbereich.

Der Eigenanteil des Vereins betrug ca. 600.000 Euro, das gesamte Investitionsvolumen betrug ca. 1,2 Millionen Euro.

Literatur

  • Dietrich Schulze-Marmeling: Für Fußball hättest Du mich nachts wecken können. Zur Geschichte von Sport und Arbeit in der Region Hamm, Göttingen 1992 (Die Werkstatt).

Weblinks

Nachweise

  1. Hinweis auf WA.de

Wikimedia Foundation.