Handbuch der Altertumswissenschaft

Handbuch der Altertumswissenschaft
Das Handbuch der Altertumswissenschaft (rechts und Mitte unten) neben den Ausgaben des Pauly

Begründet wurde das Handbuch der Altertumswissenschaft (HdA, auch HdAW, HbAW oder HAW) als Handbuch der klassischen Altertums-Wissenschaft in systematischer Darstellung 1885 von Iwan von Müller, ab 1913 fortgesetzt von Robert von Pöhlmann, ab 1920 erweitert von Walter Otto und ab 1953 fortgeführt von Hermann Bengtson. Es erscheint im Verlag C. H. Beck in München.

Anders als die zur selben Zeit konzipierte und begonnene Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft (RE) wollte das HdA das Wissen der Zeit über das Altertum im systematischen Zusammenhang darlegen. Jedoch beschränkt sich das Handbuch nicht wie Handbücher im Normalfall auf die Darstellung des aktuellen Wissensstandes; im HdA wurden auch eigene, originäre Forschungsleistungen publiziert. Wie die RE ist das Werk ein Jahrhundertprojekt. Anders als bei dieser wurden viele Bände des Handbuches aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht. Das geschah durch Überarbeitungen oder durch völliges Neuverfassen der Teilbände.

Das Handbuch der Altertumswissenschaft erscheint in zwölf Abteilungen, Abteilung elf ist jedoch nicht besetzt:

Inhaltsverzeichnis

1. Einleitende und Hilfsdisziplinen

  • 1. Ludwig von Urlichs: Einleitende und Hilfsdisziplinen. A. Grundlegung und Geschichte der Philologie; B. Hermeneutik und Kritik; C. Palaeographie; D. E. Epigraphik; F. Chronologie; G. Metrologie. 1886. - 2., sehr vermehrte, teilweise völlig neubearbeitete Auflage 1892
    • 1,2. Wolfgang Speyer: Die literarische Fälschung im heidnischen und christlichen Altertum ; ein Versuch ihrer Deutung. 1971
    • 1,3. Theodor Birt: Kritik und Hermeneutik nebst Abriss des antiken Buchwesens. - 3., völlig neubearbeitete Auflage 1913
    • 1,4
      • 1,4,1. Palaeographie
        • 1,4,1,1. Wilhelm Schubart: Griechische Palaeographie. 1925. - unveränderter Nachdruck 1966
    • 1,5. Wilhelm Larfeld: Griechische Epigraphik. 2. Auflage 1892. - 3., völlig neubearbeitete Auflage 1914
    • 1,7. Wilhelm Kubitschek: Grundriß der antiken Zeitrechnung. 1928
    • 1,7 [Neubearbeitung:] Alan E. Samuel: Greek and Roman chronology. Calendars and years in classical antiquity. 1972

2. Griechische und lateinische Sprachwissenschaft

später: Griechische Grammatik, Lateinische Grammatik, Rhetorik

  • 2. Karl Brugmann: Griechische und lateinische Sprachwissenschaft. 1885. - 2., neubearbeitete Auflage 1890
    • 2,1. Karl Brugmann: Griechische Grammatik. (Lautlehre, Stammbildungs- und Flexionslehre und Syntax). - 3. Auflage, mit einem Anhang über 'Griechische Lexikographie von Leopold Cohn, 1900. - 4., vermehrte Auflage, bearbeitet von Albert Thumb 1913
    • 2,1. [Neubearbeitung:] Eduard Schwyzer: Griechische Grammatik
      • 2,1,1. Allgemeiner Teil, Lautlehre, Wortbildung, Flexion. 1939. - unveränderte Auflagen 1953, 1959, 1968, 1977, 1990
      • 2,1,2. Syntax und syntaktische Stilistik. Vervollständigt und herausgegeben von Albert Debrunner. 1950. - unveränderte Auflagen 1959, 1966, 1975, 1988
      • 2,1,3. Demetrius J. Georgacas: Register. 1953. - 2., verbesserte Auflage 1960. - Nachdrucke 1967, 1980, 2001
      • 2,1,4. Stellenregister. Hergestellt von Fritz Radt. Herausgegeben von Stefan Radt. 1971. - 2., erweiterte und verbesserte Auflage. 1994
    • 2,2. Friedrich Stolz u. a.: Lateinische Grammatik. Laut- und Formenlehre, Syntax und Stilistik ; mit einem Anhang über Lateinische Lexikographie. - 3. Auflage 1900. – 4. Auflage 1910
    • 2,2. [Neubearbeitung:] Manu Leumann u. a.: Lateinische Grammatik. Auf der Grundlage des Werkes von Friedrich Stolz und Joseph Hermann Schmalz
      • 2,2,1. Manu Leumann u. a.: Lateinische Laut- und Formenlehre. In 5. Auflage völlig neu bearbeitet. 1926-1928. - Nachdrucke 1963, 1977
      • 2,2,2. Anton Szantyr: Syntax und Stilistik. Mit dem Allgemeinen Teil der Lateinischen Grammatik . 1965. - Verbesserter Nachdruck der 1. Auflage 1972
      • 2,2,3. Stellenregister und Verzeichnis der nichtlateinischen Wörter. Hergestellt von Fritz Radt und Abel Westerbrink. 1979
    • 2,3. Richard Volkmann u. a.: Rhetorik und Metrik der Griechen und Römer. - 3. umgearbeitete Auflage. 1901
    • 2,3. [Neubearbeitung:] Josef Martin: Antike Rhetorik. Technik und Methode. 1974
    • 2,4. C.M.J. Sicking: Griechische Verslehre. 1993
    • 2,5. Peter Stotz: Handbuch zur lateinischen Sprache des Mittelalters
      • 2,5,1. Einleitung ; Lexikologische Praxis ; Wörter und Sachen ; Lehnwortgut. 2002
      • 2,5,2. Bedeutungswandel und Wortbildung. 2000
      • 2,5,3. Lautlehre. 1996
      • 2,5,4. Formenlehre, Syntax und Stilistik. 1998
      • 2,5,5. Bibliographie, Quellenübersicht und Register. 2004

3. Alter Orient, Griechische Geschichte, Römische Geschichte

  • 3. Fritz Hommel u. a.: Geographie und politische Geschichte des klassischen Altertums. Mit einer Einleitung über die Geographie und Geschichte des Orients bis zu den Perserkriegen.1887
    • 3,1. Grundriss der Geographie
      • 3,1,1. Fritz Hommel: Ethnologie und Geographie des alten Orients
        • 3,1,1,1. 1904
        • 3,1,1,2. 1926
      • 3,1,3. A. Alt u. a.: Kulturgeschichte des Alten Orients
    • 3,2
      • 3,2,2. Walther Judeich: Topographie von Athen. 1905. - 2., vollständig neubearbeitete Auflage 1931
    • 3,3
      • 3,3,1. Julius Jung: Grundriss der Geographie von Italien und dem Orbis Romanus. Mit alphabetischem Register. - 2., umgearbeitete und vermehrte Auflage 1897
      • 3,3,2. Otto Richter: Topographie der Stadt Rom. - 2., vermehrte und verbesserte Auflage 1901
    • 3,4. Robert Pöhlmann: Grundriss der griechischen Geschichte nebst Quellenkunde. - 2., völlig umgearbeitete und bedeutend vermehrte Auflage 1896. - 3. vermehrte und verbesserte Auflage 1906. - 4., vermehrte und verbesserte Auflage 1909. - 5., umgearbeitete Auflage: Griechische Geschichte und Quellenkunde1914
    • 3,4. [Neubearbeitung:] Hermann Bengtson: Griechische Geschichte von den Anfängen bis in die römische Kaiserzeit. 1950. - 2., durchgesehene und ergänzte Auflage 1960. - 3. Auflage 1965. - 4., durchgesehene und ergänzte Auflage 1969. - 5., durchgesehene und ergänzte Auflage 1977. - Nachdruck 1996
    • 3,5. Robert Pöhlmann: Grundriss der römischen Geschichte. - 2., umgearbeitete und vermehrte Auflage 1897. - 3., umgearbeitete und vermehrte Auflage 1906. - 4., verbesserte und vermehrte Auflage: Benedictus Niese: Grundriss der römischen Geschichte nebst Quellenkunde 1910. - 5. Auflage 1923 (neubearbeitet von Ernst Hohl)
    • 3,5. [Neubearbeitung:] Hermann Bengtson: Grundriss der römischen Geschichte
      • 3,5,1. Republik und Kaiserzeit bis 284 n. Chr. 1967. - 2., durchgesehene Auflage 1970. - 3., durchgesehene und erweiterte Auflage 1982
    • 3,6. Alexander Demandt: Die Spätantike. Römische Geschichte von Diocletian bis Justinian ; 284-565 n. Chr. 1. Auflage 1989; 2. überarbeitete Auflage 2008.
    • 3,7. Richard N. Frye: The history of ancient Iran. 1984
    • 3,8. Werner Huß: Geschichte der Karthager. 1985
    • 3,9. Dieter Flach: Römische Agrargeschichte. 1990

4. Griechische Staatskunde, Heerwesen und Kriegführung der Griechen und Römer

  • 4,1. Georg Busolt u. a.: Die griechischen Staats-, Kriegs- und Privataltertümer. 1887
    • 4,1,1. Georg Busolt: Die griechischen Staats- und Rechtsaltertümer. 2., umgearbeitete und sehr vermehrte Auflage 1892.
      • 4,1,1,1. Georg Busolt: Griechische Staatskunde. 1. Hälfte: Allgemeine Darstellung des griechischen Staates. 3., neugestaltete Auflage 1920. - Nachdrucke 1963, 1979
      • 4,1,1,2. Georg Busolt: Griechische Staatskunde. 2. Hälfte: Darstellung einzelner Staaten und der zwischenstaatlichen Beziehungen. Register, bearbeitet von Heinrich Swoboda (Text) und Franz Jandebeur (Register). 1926. - Nachdrucke 1961, 1963, 1972
    • 4,1,2. Iwan von Müller u. a.: Die griechischen Privat- und Kriegsaltertümer. 1893
  • 4,2. Hermann Schiller u. a.: Die römischen Staats-, Kriegs- und Privataltertümer. 1887. - 2., umgearbeitete und vermehrte Auflage 1893
    • 4,2,2. Hugo Blümner: Die römischen Privataltertümer. 3., vollständig neubearbeitete Auflage 1911
  • 4,3

5. Geschichte der Philosophie, Geschichte der Mathematik und Naturwissenschaften, Religionsgeschichte

  • 5,1. Si[e]gmund Günther u. a. (Bearb.): Geschichte der antiken Naturwissenschaft und Philosophie. 1888, mit Anhang: W. Windelband: Geschichte der alten Philosophie - 2., sorgfältig durchgesehene Auflage: W. Windelband: Geschichte der alten Philosophie 1894, mit Anhang: Sigmund Günther: Abriß der Geschichte der Mathematik und der Naturwissenschaften im Altertum
    • 5,1,1. Wilhelm Windelband: Geschichte der antiken Philosophie. - 3. Auflage, bearbeitet von Adolf Bonhöffer 1913. - Geschichte der abendländischen Philosophie im Altertum 4. Auflage, bearbeitet von Albert Goedeckemeyer 1923. - Nachdruck 1963
    • 5,1,2. Johan Ludvig Heiberg: Geschichte der Mathematik und Naturwissenschaften im Altertum. 1925. - Nachdruck 1960
  • 5,2. Otto Gruppe: Griechische Mythologie und Religionsgeschichte. 2 Bände. 1906
    • 5,2,2. Martin P. Nilsson: Geschichte der griechischen Religion
      • 5,2,2,1. Die Religion Griechenlands bis auf die griechische Weltherrschaft. 1941. - 2., durchgesehene und ergänzte Auflage 1955. - 3. durchgesehene und ergänzte Auflage 1967. - Nachdrucke 1976, 1992
      • 5,2,2,2. Die hellenistische und römische Zeit. 1950. - 2., durchgesehene und ergänzte Auflage 1961. - 3., durchgesehene und ergänzte Auflage 1974. - 4., unveränderte Auflage 1988
  • 5,3: Paul Stengel u. a.: Die griechischen Sakralaltertümer und das Bühnenwesen der Griechen und Römer. 1890. - 2., vermehrte und verbesserte Auflage: Paul Stengel: Die griechischen Kultusaltertümer 1898. - 3., zum großen Teil neubearbeitete Auflage 1920
  • 5,4: Georg Wissowa: Religion und Kultus der Römer. 1902. - 2. Auflage 1912. - Nachdruck 1971
  • 5,4. [Neubearbeitung:] Kurt Latte: Römische Religionsgeschichte. 1960. - 2. unveränderte Auflage 1967. - Nachdruck 1976

6. Archäologie der Kunst

seit 1939: Handbuch der Archäologie (zeitweiliger Herausgeber: Ulrich Hausmann)

  • 6. Karl Sittl: Archäologie der Kunst. Nebst einem Anhang über die antike Numismatik. 1895
    • 6,1. Handbuch der Archäologie. 1939
      • 6,1. Textband
      • 6,2. Tafelband
    • 6,2. Handbuch der Archäologie'. 1954
      • 6,2. Textband
      • 6,2. Tafelband
    • 6,3: Georg Lippold: Die griechische Plastik. 1950
    • 6,4: Andreas Rumpf: Malerei und Zeichnung der klassischen Antike. 1953
  • [Neubearbeitung seit 1969 außerhalb der alten Ordnungshierarchie des HdA]
    • Ulrich Hausmann (Hrsg.): Allgemeine Grundlagen der Archäologie. Begriff und Methode, Geschichte, Problem der Form, Schriftzeugnisse. 1969
    • Vorderasien
      • Vorderasien, 1: Barthel Hrouda: Mesopotamien, Babylonien, Iran und Anatolien. 1971
      • Vorderasien, 2: Palästina
        • Vorderasien, 2,1: Helga Weippert u.a.: Palästina in vorhellenistischer Zeit. 1988
        • Vorderasien, 2,2: Hans-Peter Kuhnen u.a.: Palästina in griechisch-römischer Zeit. 1990
    • Guntram Koch, Hellmut Sichtermann u.a.: Römische Sarkophage. 1982
    • Peter Zazoff: Die antiken Gemmen. 1983
    • Werner Fuchs, Josef Floren: Die griechische Plastik
      • Die griechische Plastik, 1: Josef Floren: Die geometrische und archaische Plastik. 1987
    • Guntram Koch: Frühchristliche Sarkophage. 2000
    • Axel von Saldern: Antikes Glas. 2004

7. Geschichte der griechischen Literatur

Seit 1929: Geschichte der griechischen Literatur; seit 2011: Handbuch der griechischen Literatur der Antike

  • 7. Wilhelm von Christ: Geschichte der griechischen Litteratur bis auf die Zeit Justinians. – 1889. - 2. vermehrte Auflage: Geschichte der griechischen Litteratur 1890. - 3., vermehrte und verbesserte Auflage 1898. - 4. revidierte Auflage, mit Anhang von 43 Porträtdarstellungen nach Auswahl von Adolf Furtwängler und Johannes Sieveking 1905
    • 7,1. Wilhelm Schmid: Klassische Periode der griechischen Litteratur. 5. Auflage 1908. - 6. Auflage, unter Mitwirkung von Otto Stählin bearbeitet von Wilhelm Schmid, 1912
    • 7,2. Wilhelm Schmid u. a.: Die nachklassische Periode der griechischen Litteratur
      • 7,2,1. Von 320 vor Christus bis 100 nach Christus. 1911. - 6. Auflage 1920. - Nachdrucke 1959, 1974
      • 7,2,2: Von 100 bis 530 nach Christus. 1913. - 6. Auflage 1924. - Nachdrucke 1961, 1981
  • 7. [Neubearbeitung:] Wilhelm Schmid u. a.: Geschichte der griechischen Literatur
    • 7,1. Griechische Literatur vor der attischen Hegemonie. 1929. - Nachdrucke 1959, 1974
    • 7,2. Die griechische Literatur zur Zeit der attischen Hegemonie vor dem Eingreifen der Sophistik. 1934. - Nachdruck 1959
      • 7,2,1. Die griechische Literatur zur Zeit der attischen Hegemonie nach dem Eingreifen der Sophistik, 1. Hälfte. 1940. - Nachdruck 1961
      • 7,2,2,1. Die griechische Literatur zur Zeit der attischen Hegemonie nach dem Eingreifen der Sophistik : 2. Hälfte, 1. Abschnitt. 1946. - Nachdrucke 1959, 1980
      • 7,2,2,2. Die griechische Literatur zur Zeit der attischen Hegemonie nach dem Eingreifen der Sophistik : 2. Hälfte, 2. Abschnitt. 1948. - Nachdruck 1964
  • 7. [Neubearbeitung:] Bernhard Zimmermann (Hrsg.): Handbuch der griechischen Literatur der Antike
    • 7,1. Die Literatur der archaischen und klassischen Zeit. 2011

8. Geschichte der römischen Literatur bis zum Gesetzgebungswerk des Kaisers Justinian

seit 1989: Handbuch der lateinischen Literatur der Antike (HLL)

  • 8,1. Martin Schanz: Die römische Litteratur in der Zeit der Republik. 1890. - 2. Auflage 1898. - 3., ganz umgearbeitete und stark vermehrte Auflage 1907
    • 8,1,1. Martin Schanz: Von den Anfängen der Litteratur bis zum Ausgang des Bundesgenossenkriegs. 1907
    • 8,1,2. Martin Schanz: Vom Ausgang des Bundesgenossenkriegs bis zum Ende der Republik. 1909. - 4. neubearbeitete Auflage von Carl Hosius 1927. - Nachdrucke 1959, 1966, 1979
  • 8,2. Martin Schanz: Die Zeit vom Ende der Republik (30 v. Chr.) bis auf Hadrian (117 n. Chr.). 1892. - 2. Auflage: Die römische Litteratur in der Zeit der Monarchie bis auf Hadrian
    • 8,2,1. Die augustische Zeit. 1899. - 3., ganz umgearbeitete und stark vermehrte Auflage 1911
    • 8,2,2. Vom Tode des Augustus bis zur Regierung Hadrians. 1901. - 3., ganz umgearbeitete und stark vermehrte Auflage 1913. - 4., neubearbeitete Auflage von Carl Hosius 1935. - Nachdrucke 1959, 1967, 1980
  • 8,3. Die Zeit von Hadrian 117 bis auf Constantin 324. 1896. - 2. Auflage 1905. - 3., neubearbeitete Auflage, von Carl Hosius und Gustav Krüger 1922. - Nachdrucke 1959, 1969
  • 8,4. Die römische Litteratur von Constantin bis zum Gesetzgebungswerk Justinians
    • 8,4,1. Die Litteratur des vierten Jahrhunderts. 1904. - 2., vermehrte Auflage 1914. - Nachdrucke 1959, 1970
    • 8,4,2. Martin Schanz u. a.: Die Litteratur des fünften und sechsten Jahrhunderts. 1920. - Nachdrucke 1959, 1971
  • 8. [Neubearbeitung:] Reinhart Herzog u. a. (Hrsg.): Handbuch der lateinischen Literatur der Antike
    • 8,1. Werner Suerbaum (Hrsg.): Die archaische Literatur : von den Anfängen bis Sullas Tod. Die vorliterarische Periode und die Zeit von 240 bis 78 v. Chr.. 2002
    • 8,4. Klaus Sallmann (Hrsg.): Die Literatur des Umbruchs. Von der römischen zur christlichen Literatur 117 bis 284 n. Chr.. 1997
    • 8,5. Reinhart Herzog (Hrsg.): Restauration und Erneuerung. Die lateinische Literatur von 284 bis 374 n. Chr.. 1989

9. Geschichte der lateinischen Literatur des Mittelalters

  • 9,1. Karl Krumbacher: Geschichte der byzantinischen Litteratur von Justinian bis zum Ende des oströmischen Reiches (527-1453). 1891. - 2. Auflage, bearbeitet unter Mitwirkung von A. Ehrhard u. a., 1897
  • 9,2. Max Manitius: Geschichte der lateinischen Literatur des Mittelalters
    • 9,2,1. Von Justinian bis zur Mitte des zehnten Jahrhunderts : mit Index. 1911. - Nachdrucke 1959, 1965
    • 9,2,2. Von der Mitte des 10. Jahrhunderts bis zum Ausbruch des Kampfes zwischen Kirche und Staat. 1923. - Nachdrucke 1959, 1965, 1976
    • 9,2,3. Vom Ausbruch des Kirchenstreites bis zum Ende des 12. Jahrhunderts. 1931. - Nachdrucke 1959, 1964, 1973

10. Rechtsgeschichte des Altertums

  • 10,3
    • 10,3,1. Franz Wieacker: Römische Rechtsgeschichte
      • 10,3,1,1. Einleitung, Quellenkunde, Frühzeit und Republik. 1988
      • 10,3,1,2. Die Jurisprudenz vom frühen Prinzipat bis zum Ausgang der Antike im weströmischen Reich und die oströmische Rechtswissenschaft bis zur justinianischen Gesetzgebung : ein Fragment. Aus dem Nachlass von Franz Wieacker hrsg. von Joseph Georg Wolf. Mit einer Bibliographie von Ulrich Manthe unter Mitarbeit von Marius Bolten. 2006
    • 10,3,2. Wolfgang Kunkel u. a.: Staatsordnung und Staatspraxis der Römischen Republik
      • 10,3,2,2. Die Magistratur. 1995
    • 10,3,3. Max Kaser: Das römische Privatrecht
      • 10,3,3,1. Das altrömische, das vorklassische und klassische Recht. 1955. - 2., neubearbeitete Auflage 1971
      • 10,3,3,2. Die nachklassischen Entwicklungen. 1959. - 2., neubearbeitete Auflage, mit Nachträgen zum 1. Abschnitt, 1975
    • 10,3,4. Max Kaser: Das römische Zivilprozessrecht. 1966. - 2., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage, neu bearbeitet von Karl Hackl, 1975
  • 10,4. Das Recht der Papyri
  • 10,5. Hans Julius Wolff: Das Recht der griechischen Papyri Ägyptens in der Zeit der Ptolemaeer und des Prinzipats
    • 10,5,1. Hans-Albert Rupprecht (Hrsg.): Bedingungen und Triebkräfte der Rechtsentwicklung. 2002
    • 10,5,2. Hans Julius Wolff: Organisation und Kontrolle des privaten Rechtsverkehrs. 1978

12. Byzantinisches Handbuch

  • 12,1
    • 12,1,2. Georg Ostrogorsky: Geschichte des byzantinischen Staates. 1940. - 2., durchgearbeitete Auflage 1952. - 3., durchgearbeitete Auflage 1963
  • 12,2
    • 12,2,1. Hans-Georg Beck: Kirche und theologische Literatur im byzantinischen Reich. 1959. - unveränd. Auflagen 1961, 1977
    • 12,2,3. Hans-Georg Beck: Geschichte der byzantinisches Volksliteratur. 1971
  • 12,3. Franz Dölger u. a.: Byzantinische Urkundenlehre
    • 12,3,1
      • 12,3,1,1. Franz Dölger: Die Kaiserurkunden. 1968
  • 12,4. Erich Schilbach: Byzantinische Metrologie. 1970
  • 12,5. Die hochsprachige profane Literatur der Byzantiner
    • 12,5,1. Herbert Hunger: Philosophie, Rhetorik, Epistolographie, Geschichtsschreibung, Geographie. 1978
    • 12,5,2. Herbert Hunger: Philologie, Profandichtung, Musik, Mathematik und Astronomie, Naturwissenschaften, Medizin, Kriegswissenschaft, Rechtsliteratur. 1978

Geplante Ergänzungen und Überarbeitungen

Da einige Bände aufgrund ihres Alters nicht mehr dem aktuellen Forschungsstand entsprechen und zudem einige Bereiche der Altertumswissenschaften noch keine ausreichende Berücksichtigung in der Handbuchreihe gefunden haben, sollen einige Bände durch Neubearbeitungen ersetzt werden und weitere Bände hinzukommen. Nach Verlagsangaben [1] sind folgende Neubearbeitungen geplant: Die Griechische Geschichte soll in drei Bänden (Band I: Minoisches, mykenisches und archaisches Griechenland, Band II: Klassisches Griechenland, Band III: Hellenismus) dargestellt werden. Eine Neubearbeitung der Römischen Geschichte soll in zwei Bänden (Band I: Republik, Band II: Kaiserzeit) erfolgen. Geplant sind zudem ein Handbuch der keltischen Geschichte, zwei Bände zur antiken Sozialgeschichte (Band I: Griechenland, Band II: Rom), ein Handbuch der antiken Wirtschaftsgeschichte, ein Handbuch der römischen Provinzen, die Bände II, III, VI, VII und VIII der auf insgesamt acht Teilbände angelegten Darstellung der lateinischen Literatur sowie eine auf drei Bände angelegte griechische Literaturgeschichte (Band I: Archaische und klassische Zeit, Band II: Klassische Zeit bis zum Hellenismus, Band III: Kaiserzeit).

Literatur

  • Hermann Bengtson: Hundert Jahre Handbuch der Altertumswissenschaft. In: Wolfgang Beck (Hrsg.): Der Aquädukt: 1763–1988. Ein Almanach aus dem Verlag C. H. Beck im 225. Jahr seines Bestehens. München 1988, S. 256–265, ISBN 3-406-33197-1
  • Regina Mahlke: Das Handbuch der Altertumswissenschaft – Hinweise zum Erscheinungsverlauf eines Standardwerkes. In: Mitteilungen der Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz N.F. 11, H. 2, 2002, 399–414. (Heft als PDF; 2MB)
  • Verlagskatalog der C.H. Beckschen Verlagsbuchhandlung Oskar Beck in München. 1763–1913, hg. zur Feier des hundertfünzigjährigen Bestehens der Firma, München 1913 (ND 2007), S. 220–225.

Weblinks

 Commons: Handbuch der Altertumswissenschaft – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. E-Mail des Verlagslektors an Benutzer:Erfurter63 vom 20. August 2009

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Handbuch der Altertumswissenschaften — Begründet wurde das Handbuch der Altertumswissenschaft (HdA) als Handbuch der klassischen Altertums Wissenschaft in systematischer Darstellung 1885 von Iwan von Müller, ab 1913 fortgesetzt von Robert von Pöhlmann, ab 1920 erweitert von Walter… …   Deutsch Wikipedia

  • Handbuch der Archäologie — Begründet wurde das Handbuch der Altertumswissenschaft (HdA) als Handbuch der klassischen Altertums Wissenschaft in systematischer Darstellung 1885 von Iwan von Müller, ab 1913 fortgesetzt von Robert von Pöhlmann, ab 1920 erweitert von Walter… …   Deutsch Wikipedia

  • Ende der Antike — Der Mittelmeerraum unter Kaiser Justinian († 565) Die Frage nach dem Ende der Antike beschäftigt seit Jahrhunderten die Gelehrten. In der älteren Forschung wurde das Ende der Antike oft mit der Reichsteilung von 395, mit der Absetzung des letzten …   Deutsch Wikipedia

  • Tempel der Roma und des Augustus (Athen) — Der Tempel der Roma und des Augustus ist ein Monopteros zu Ehren des Augustus und der Personifikation der Stadt Rom. Er wurde im Jahr 27 v. Chr. auf der Akropolis von Athen errichtet. Nach der Schlacht bei Actium 31 v. Chr. besuchte der Kaiser… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Spezialenzyklopädien — Die Spezialenzyklopädie (auch: Specialencyklopädie, Special Encyklopädie, Partikular Encyklopädie, Partikularenzyklopädie) ist eine Enzyklopädie, die einen Teilbereich des Wissens mit großer Detailtiefe darstellt. Es handelt sich dabei oft um den …   Deutsch Wikipedia

  • Marcus Porcius Cato der Ältere — in einem nachantiken Stich Marcus Porcius Cato Censorius, genannt Cato der Ältere, auch Cato der Censor (* 234 v. Chr. in Tusculum; † 149 v. Chr. in Rom), war römischer Feldherr, Geschichtsschreiber, Schriftsteller und …   Deutsch Wikipedia

  • Auflösung der römischen Tetrarchie — Kopf der Kolossalstatue Konstantins des Großen, Kapitolinische Museen, Rom. Die Erhebung Konstantins zum Kaiser löste die Krise der Tetrarchie aus. Die Auflösung der römischen Tetrarchie war der Prozess in der römischen Geschichte, der in den… …   Deutsch Wikipedia

  • Bücherverluste in der Spätantike — Die Bücherverluste in der Spätantike (der Epoche zwischen dem späten 3. und dem späten 6. Jahrhundert) stellen eine unwiederbringliche Einbuße für das kulturelle Erbe der klassischen Antike dar. Durch den Überlieferungsverlust eines Großteils der …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Abkürzungen für Fachzeitschriften — Diese Liste der Abkürzungen für Fachzeitschriften enthält gebräuchliche Abkürzungen oder Siglen für Fachzeitschriften, wie sie in wissenschaftlichen Beiträgen benutzt werden. Solche Abkürzungen sind Wissenschaftlern der jeweiligen Fachgebiete… …   Deutsch Wikipedia

  • Ludwig Lindenschmit der Ältere — (auch Lindenschmidt; * 4. September 1809 in Mainz; † 14. Februar 1893 in Mainz) war ein bedeutender deutscher Prähistoriker, ein Pionier der Urgeschichtsforschung des 19. Jahrhunderts, Historienmaler, Lithograf, Zeichenlehrer und einer der… …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»