Ibrahima Sonko


Ibrahima Sonko
Ibrahima Sonko
Ibrahima Sonko.png
Spielerinformationen
Geburtstag 22. Januar 1981
Geburtsort BignonaSenegal
Größe 191 cm
Position Abwehrspieler
Vereine in der Jugend
AS Saint-Étienne
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1999–2002
2002–2004
2004–2008
2008–2011
2009–2010
2010–2011
2011–
Grenoble Foot 38
FC Brentford
FC Reading
Stoke City
Hull City (Leihe)
FC Portsmouth (Leihe)
Ipswich Town
43 (2)
80 (8)
127 (8)
14 (0)
9 (0)
23 (1)
1 (0)
Nationalmannschaft
2008 Senegal 5 (1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 7. September 2011

Ibrahima Sonko (* 22. Januar 1981 in Bignona, Senegal) ist ein senegalesischer Fußballspieler, der seit 2011 bei Ipswich Town unter Vertrag steht. Sein Cousin Bacary Sagna spielt für den FC Arsenal ebenfalls in der Premier League.[1]

Inhaltsverzeichnis

Vereinskarriere

Sonko begann seine Karriere beim französischen Klub AS Saint-Étienne, 1999 wechselte er zum damaligen Drittligisten Grenoble Foot 38. 2001 gelang der Aufstieg in die Ligue 2 und ein Jahr später verließ er Frankreich und wechselte zum englischen Klub FC Brentford. 2004 schloss er sich ablösefrei dem englischen Zweitligisten FC Reading an. Von den Fans des FC Reading erhielt er bald den Spitznamen Superman wegen seiner überdurchschnittlichen Sprungkraft, mit der er die Bälle wegköpfte.

2006 stieg er mit dem Klub in die Premier League auf. Seine erste Saison in der Premier League war ereignisreich. Bereits am 2. Spieltag sah er nach einer Notbremse im Strafraum gegen Luke Moore im Spiel gegen Aston Villa nach 33 Minuten die rote Karte, Reading verlor die Partie mit 1:2. Im Oktober 2006 prallte er in der Nachspielzeit mit Carlo Cudicini, dem Torhüter des FC Chelsea, in der Luft zusammen. Cudicini lag daraufhin bewusstlos am Boden und musste ausgewechselt werden. Sonko gab später bekannt, dass er mehrere Morddrohungen wegen dieses Ereignisses erhielt.[2]

Am 11. Dezember 2006 verlängerte Sonko seinen Vertrag mit Reading, bis Sommer 2010.[3] Einen Monat später erlitt Sonko im Heimspiel gegen Sheffield United eine schwere Knieverletzung, die das Saisonende für den Abwehrspieler bedeutete.[4] Erst am 20. Oktober 2007 gab er sein Comeback im Ligaspiel gegen die Blackburn Rovers. [5]

Am 26. August 2011 wechselte er zu Ipswich Town und unterzeichnete einen Einjahresvertrag[6]

Nationalmannschaftskarriere

Sonko wurde zwar im Senegal geboren, seine Familie zog allerdings bereits sechs Monate nach seiner Geburt nach Frankreich. Er entschied sich zunächst, für sein Heimatland zu spielen und repräsentierte sein Land in der U23-Nationalmannschaft. 2006 wurde er für die Fußball-Afrikameisterschaft nominiert, Sonko lehnte eine Teilnahme allerdings ab, um den FC Reading im Aufstiegskampf in der Football League Championship zur Verfügung zu stehen.[7] Im Dezember 2006 erklärte Sonko, dass er auf eine Nominierung in die Nationalmannschaft Frankreichs wartet, würde aber auch für den Senegal spielen, falls diese ihn zuerst berücksichtigen.[8]

Sonko wurde im Dezember 2007 in den vorläufigen 38 Spieler umfassenden Kader des Senegal für die Fußball-Afrikameisterschaft 2008 berufen und schaffte den Sprung, als einziger Spieler ohne Länderspiel, in den endgültigen Kader von Nationaltrainer Henryk Kasperczak.[9] Sein Länderspieldebüt gab er am 12. Januar 2008 in einem Vorbereitungsspiel gegen Namibia. Beim 3:1-Sieg stand er über die volle Spielzeit in der Innenverteidigung.[10]

Einzelnachweise

  1. Sonko reveals Arsenal family link. In: readingfc.co.uk, 8. November 2007. 
  2. Reading 0-1 Chelsea, BBC Sport. 14. Oktober 2006. Abgerufen am 20. Dezember 2006. 
  3. Sonko signs a new contract with the Royals. In: readingfc.co.uk, 11. Dezember 2006. 
  4. Sonko out for rest of the season, BBC Sport. 1. Februar 2007. Abgerufen am 6. Februar 2007. 
  5. Royals well beaten at Ewood. In: readingfc.co.uk, 20. Oktober 2007. Abgerufen am 9. Januar 2008. 
  6. Ibrahima Sonko seals one-year Ipswich Town deal (BBC Sport)
  7. Sonko pulls out of Senegal squad, BBC Sport. 24. Dezember 2005. Abgerufen am 6. Februar 2007. 
  8. Sonko seeks France call-up, BBC Sport. 12. Dezember 2006. Abgerufen am 6. Februar 2007. 
  9. Sonko provisional for Senegal. In: readingfc.co.uk, 27. Dezember 2007. 
  10. Sonko makes debut for Senegal. In: readingfc.co.uk, 15. Januar 2008. Abgerufen am 17. Januar 2008. 

Weblinks

 Commons: Ibrahima Sonko – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.