In Patagonien


In Patagonien

In Patagonien (englischer Originaltitel: In Patagonia) ist ein 1977 erschienener Reiseroman des britischen Schriftstellers Bruce Chatwin (1940–1989).

Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Angeregt durch ein Stück Haut eines angeblichen Brontosauriers, das der Cousin von Chatwins Großmutter von einer Forschungsreise aus Patagonien mitbrachte, begibt sich der Ich-Erzähler auf eine Reise in diese Landschaft im Süden Argentiniens und Chiles. Er besucht zahlreiche Orte mit historischem Bezug, darunter Wohnorte von Auswanderergruppen aus Wales und Deutschland. Ferner sucht er Spuren von Butch Cassidy und Sundance Kid und bereist Feuerland und Punta Arenas. Die Haut, die ihn zu der Reise angeregt hatte, erweist sich als Teil eines Mylodons.

Hintergrund

Chatwin schuf den Roman auf der Grundlage einer Reise nach Patagonien, die im Dezember 1974 begann und etwa vier Monate dauerte. Er soll seinen Arbeitsplatz mit einem Telegramm gekündigt haben, das besagte: „Für vier Monate fort nach Patagonien“. In dieser Zeit besuchte er die von ihm beschriebenen Orte und Menschen.

Er war 1972 durch eine Begegnung mit der damals 93-jährigen irischen Architektin und Designerin Eileen Gray zu einer solchen Reise ermuntert worden.

Rezeption

In Patagonien erhielt 1978 den Hawthornden Prize sowie 1979 den E.M. Forster Award der American Academy of Arts and Letters. Das Buch wurde in zahlreichen Kritiken als richtungsweisend für die Reiseliteratur beschrieben. Insbesondere die Verbindung von historischer Recherche, Anekdoten und lebendiger, pointierter Personenbeschreibung wurde gelobt. Paul Theroux erklärte In Patagonien zu seinem „Buch des Jahres“, während Graham Greene es zu seinen Lieblingsreisebüchern zählte.

Im Gegensatz dazu stehen zahlreiche Äußerungen Betroffener. Chatwin habe sie oft unter falschen Voraussetzungen befragt; Fakten seien verfälscht wiedergegeben worden, und die Personen seien nur unzureichend anonymisiert worden, so dass sie teilweise noch heute daran litten. Ebenso wurden Sensationshascherei, eine herablassende Haltung und das Fehlen eines durchgehenden Themas kritisiert.

Editionsgeschichte

Die erste Ausgabe erschien 1977 im Vereinigten Königreich bei Jonathan Cape. Es war das erste von Chatwin verfasste Buch, das veröffentlicht wurde.

Die erste deutsche Ausgabe erschien 1981 im Rowohlt-Verlag.

Ausgaben (Auswahl)

Sekundärliteratur

  • Nicolas Shakespeare: Bruce Chatwin. Eine Biographie. S. 428–476. Kindler, Reinbek 2000, ISBN 3-463-40389-7

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Patagonien-Sperlingskauz — (Glaucidium nanum) Systematik Klasse: Vögel (Aves) …   Deutsch Wikipedia

  • Patagonien-Schleimfisch — Systematik Barschverwandte (Percomorpha) Ordnung: Barschartige (Perciformes) Unterordnung: Antarktisfische (Notothenioidei) Familie …   Deutsch Wikipedia

  • Patagonien-Lanzenotter — Systematik Ordnung: Schuppenkriechtiere (Squamata) Unterordnung: Schlangen (Serpentes) Familie: Vipern (Viperidae) Unterfamilie …   Deutsch Wikipedia

  • Patagonien — Patagonien, der südlichste Theil von Südamerika, im Osten an den Atlantischen Ocean, im Süden an die Magelhaens Straße, im Westen an den Stillen Ocean, im Norden an Chile, die Argentinische Conföderation u. Buenos Ayres grenzend (von letzterem… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Patagonĭen — Patagonĭen, das südlichste Land des amerikan. Kontinents zwischen 39°10´ und 53°53´43´´ südl. Br. (Kap Froward), begrenzt vom Atlantischen Ozean im O., dem Rio Negro im N., dem Rio Limay im NW., den Anden im W., der Magalhãesstraße im S. und… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Patagonien — Patagonĭen, der südlichste Teil des südamerik. Festlandes [Karte: Südamerika I], zwischen dem Rio Limay und dem Rio Negro im N., den Kordilleren im W., der Magalhãesstraße im S. und dem Atlant. Ozean im O., zum Meere terrassenartig abfallendes… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Patagonien — Patagonien, der Magelhaensland, der südlichste Theil Amerika s, von Chile, den La Platastaaten, dem atlantischen und stillen Ocean, und der Meerenge Magelhaens begrenzt, hat kaum 120,000 Ew. auf 21,000 Quadrat M. Das Innere ist noch wenig bekannt …   Damen Conversations Lexikon

  • Patagonien — Patagonien, der südlichste Theil von dem südamerikan. Festlande, mit unbestimmten Gränzen gegen Chili u. Buenosayres, etwa 20000 QM. groß, von den Cordilleras durchzogen, mit Vulkanen, einer großen Wüste, Morästen, wenigen fruchtbaren Gegenden,… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Patagonien — Patagonien …   Deutsch Wörterbuch

  • Patagonien — Das Land »Patagonien« auf einer Karte aus dem Jahr 1862 Patagonien bezeichnet den Teil Südamerikas, der sich südlich der Flüsse Río Colorado in Argentinien und Río Bío Bío in Chile sowie nördlich der Magellanstraße befindet. Eine genaue …   Deutsch Wikipedia

  • Patagonien — Pa|ta|go|ni|en; s: südlichster Teil Südamerikas. * * * Patagoni|en,   der südlichste Teil Südamerikas, südlich des Río Colorado, bestehend aus zwei Großlandschaften ganz unterschiedlicher Art: Westpatagonien umfasst die Patagon. Kordillere, also… …   Universal-Lexikon