Joachim Ehlers


Joachim Ehlers

Joachim Ehlers (* 31. Mai 1936 in Leipzig) ist ein deutscher Historiker für mittelalterliche Geschichte.

Joachim Ehlers wuchs als Sohn eines Landwirts und Wehrmachtsbeamten in seiner Geburtsstadt Leipzig auf. Ehlers machte 1957 das Abitur in Oldenburg und studierte anschließend von 1957 bis 1964 an der Universität Hamburg die Fächer Geschichte, Philosophie und Germanistik. 1964 erfolgte seine Promotion mit einem von Walther Lammers betreuten Thema über Die Wehrverfassung der Stadt Hamburg im 17. und 18. Jahrhundert. An der Universität Frankfurt am Main war er in den Jahren von 1964 bis 1971 als Wissenschaftlicher Assistent tätig. Seine Habilitation über Hugo von St. Viktor. Studien zum Geschichtsdenken und zur Geschichtsschreibung des 12. Jahrhunderts. erfolgte 1972 ebenfalls dort. Es folgten Lehrstühle für die Geschichte des Mittelalters in Frankfurt am Main und von 1980 bis 1989 an der Technischen Universität Braunschweig. Seit 1989 lehrte Ehlers bis zu seiner Emeritierung im Jahr 2001 an der Freien Universität Berlin.

Seine Forschungsschwerpunkte sind das Europäische Früh- und Hochmittelalter, die Geschichte Frankreichs und die Vergleichende europäische Bildungs- und Gesellschaftsgeschichte. Joachim Ehlers ist Mitglied der Frankfurter Historischen Kommission und des Konstanzer Arbeitskreises für mittelalterliche Geschichte. Sein Sohn Caspar Ehlers ist ebenfalls habilitierter Mediävist und war Vertretungsprofessor für Mittelalterliche Geschichte an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Schriften

Monographien

  • Der Hundertjährige Krieg. München, 2009. ISBN 978-3-406-56275-4
  • Heinrich der Löwe. Biographie. München 2008. ISBN 978-3-88680-787-1 (Rezension))
  • Die Kapetinger. Stuttgart 2000, ISBN 3-17-014233-X.
  • Heinrich der Löwe: europäisches Fürstentum im Hochmittelalter. Göttingen 1997, ISBN 3-7881-0149-0.
  • Die Entstehung des deutschen Reiches. München 1994, ISBN 3-486-55738-6.
  • Geschichte Frankreichs im Mittelalter. Stuttgart 1987, ISBN 3-17-009801-2.
  • Frankreich im Mittelalter: von der Merowingerzeit bis zum Tode Ludwigs IX. (5./6. Jahrhundert bis 1270). München 1982.
  • Hugo von St. Viktor. Studien zum Geschichtsdenken und zur Geschichtsschreibung des 12. Jahrhunderts. Wiesbaden 1973.
  • Die Wehrverfassung der Stadt Hamburg im 17. und 18. Jahrhundert. Boppard 1966.

Herausgebertätigkeit

Literatur

  • Eintrag Joachim Ehlers. In: Jürgen Petersohn (Hrsg.): Der Konstanzer Arbeitskreis für mittelalterliche Geschichte. Die Mitglieder und ihr Werk. Eine bio-bibliographische Dokumentation, Stuttgart 2001, S. 109–114, ISBN 3-7995-6906-5.
  • Oliver Jungen: Anti-Plessner. Zum siebzigsten Geburtstag des Historikers Joachim Ehlers. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 31. Mai 2006, Nr. 125, S. 36.

Weblinks


Wikimedia Foundation.