John Carver


John Carver

John Carver (* 1576 vermutlich in Nottinghamshire; † 1621 in Plymouth, Massachusetts) war ein englischer Pilgerführer und erster Gouverneur der neuenglischen Kolonie Plymouth.

Carver war ein wohlhabender Londoner Händler, verließ England jedoch 1607 oder 1608 wegen politischer Verfolgung und ging nach Leiden in den Niederlanden.Dort heiratete er 1609 Marie de Lanno. 1616 starb sie aber und er heiratete 1617 Katherine (White) Legatt. im selben Jahr wurde er beauftragt, für die Pilger einer separatistischen Gemeinde ein Schiff und finanzielle Unterstützung zu organisieren, um eine Kolonie in Amerika gründen zu können. Er heuerte die Mayflower an und stach im September 1620 von Leiden aus mit 101 weiteren Kolonisten in See.

Am 11. November 1620 unterzeichnete er den Mayflower-Vertrag und am selben Tag wurde er zum Gouverneur der zukünftigen Kolonie Plymouth für die erste einjährige Amtszeit ernannt. Er hat entscheidend dazu beigetragen, dass das heutige Plymouth als Siedlungsort ausgewählt wurde und 1621 ein Bündnis mit Häuptling Massasoit vom Wampanoag-Stamm geschlossen wurde.

Er starb auf Grund der mangelnden Organisation der Siedlung, wie über die Hälfte der ursprünglich 102 Kolonisten, im Winter 1621 an den Folgen der Kälte und der Aushungerung. William Bradford wurde sein Nachfolger.


Wikimedia Foundation.