Kaiser von Indien


Kaiser von Indien

Kaiser von Indien ist ein Titel, den britische Monarchen als Herrscher von Britisch-Indien führten.

Geschichte

Bereits im Zuge des Sepoyaufstandes wurde Bahadur Shah II., der letzte Großmogul von Indien, kurzfristig zum Kaiser von Indien proklamiert.

1877 nahm Königin Victoria von Großbritannien den Titel Kaiserin von Indien an und dokumentierte damit, dass Indien zur Hauptstütze des britischen Weltreiches geworden war. Das Kaiserreich Indien umfasste das heutige Indien, Pakistan, Bangladesch und Myanmar.

Die Königin Victoria nachfolgenden britischen Könige waren bis zur Unabhängigkeit Indiens und Pakistans 1947 in Personalunion mit Großbritannien Kaiser von Indien, was auch z. B. durch die Aufschrift Imp.Ind. (Imperator Indiae) oder RI (Rex Imperator) auf britischen Münzen zum Ausdruck kam. Oft wurde auch die persische Form Kaisar-i-Hind verwendet – persisch war die Verwaltungssprache im Mogulreich gewesen.

Der Titel wurde auf Betreiben von Premierminister Benjamin Disraeli eingeführt. Infolge der Gründung des Deutschen Reichs und der Stellung der russischen Zaren sowie der österreichischen Kaiser sollte der britische Königstitel gleichberechtigt sein. Darüber hinaus wollte man der (seit 1857 direkten) britischen Herrschaft eine Art legaler Basis verleihen, indem man wenigstens von der Titulatur her an die Mogulherrschaft anknüpfte. Auch die East India Company hatte der Form nach im Namen des Mogulkaisers geherrscht.

Indische Briefmarke, 1931

Von der Teilung Indiens (1947) in zwei Staaten, die säkulare Indische Union sowie die kleinere Islamische Republik Pakistan, bis zum 26. Januar 1950, als Indien Republik wurde, war der britische Monarch weiter Staatsoberhaupt des indischen Dominions. Bis 1956 war er als König von Pakistan auch Staatsoberhaupt Pakistans, das in jenem Jahr Republik wurde.

Liste der Kaiser von Indien

Mongulreich (1526–1858)

Britisch-Indien (1858–1947)

Unabhängiges Indien als Dominion (1947–1950)

  • Georg VI. (15. August 1947 bis 26. Januar 1950)

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kaiser von Frankreich — Der Titel Kaiser (auch Keisar, Kayser, Keiser oder Keyser) bezeichnet die ranghöchsten, noch über den Königen stehenden Herrscher. In der europäischen Geschichte wurde der Kaisertitel in der Regel nur solchen Monarchen zugestanden, die eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Estêvão da Gama (Gouverneur von Indien) — Estêvão da Gama (* um 1505; † 1576), benannt nach seinem Großvater Estêvão da Gama, war der zweite Sohn von Vasco da Gama und Bruder von Christovão. Er war unter anderem 1529–vor 1534 königlicher Gouverneur (capitão mor) von Elmina, 1534–1538… …   Deutsch Wikipedia

  • Kaiser der Franzosen — Der Titel Kaiser (auch Keisar, Kayser, Keiser oder Keyser) bezeichnet die ranghöchsten, noch über den Königen stehenden Herrscher. In der europäischen Geschichte wurde der Kaisertitel in der Regel nur solchen Monarchen zugestanden, die eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Kaiser — Kai|ser [ kai̮zɐ], der; s, : oberster Herrscher (in einer bestimmten Staatsform): er wurde zum Kaiser gekrönt. Syn.: ↑ Monarch, ↑ Regent. * * * Kai|ser 〈m. 3〉 1. 〈im antiken Rom〉 (Beiname des Alleinherrschers) 2. 〈danach〉 2.1 höchster Adelstitel… …   Universal-Lexikon

  • Kaiser [2] — Kaiser (lat. Caesar), seit C. Julius Cäsar Octavianus Titel des Beherrschers des römischen Reiches, entstanden aus dem römischen Familiennamen »Cäsar«, der zu einer Bezeichnung der höchsten Würde des Inhabers der Staatsgewalt wurde. Daneben waeen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kaiser — Der Titel Kaiser (auch Keisar, Kayser, Keiser oder Keyser; weiblich Kaiserin) leitet sich von Gaius Iulius Caesar ab und bezeichnete in der Antike einen Herrscher des römischen Reiches. Im europäischen Mittelalter wandelte sich die Bedeutung des… …   Deutsch Wikipedia

  • Indien — भारत गणराज्य (Hindi) Bhārat Gaṇarājya Republic of India (engl.) Republik Indien …   Deutsch Wikipedia

  • Indien — Ịn|di|en; s: Staat in Südasien. * * * Ịndi|en,     Kurzinformation:   Fläche: 3 287 263 km2   Einwohner: (2001) 1 027,02 Mio.   Hauptstadt: Neu Delhi (Delhi)   Amtssprache …   Universal-Lexikon

  • Von Jauch — Siegel Jauch (1683/1749) Wappen Jauch Jauch ist der Name eines seit dem späten Mittelalter nachgewiesenen thüringischen Geschlechts. Die Jauch, ursprünglich landesherrlich belehnte Bauern, traten Mi …   Deutsch Wikipedia

  • Indien [4] — Indien (Gesch.). Die älteste Geschichte I s ist in Dunkel gehüllt, da die Indische Literatur eine eigentliche Geschichtsschreibung nicht kennt u. die auf uns gekommenen chronikartigen Schriften u. dgl. durchaus den mythologischen Charakter tragen …   Pierer's Universal-Lexikon