Georg VI. (Vereinigtes Königreich)


Georg VI. (Vereinigtes Königreich)
Georg VI.
1-Pfund-Münze Südafrika von 1952

Albert Frederick Arthur George (* 14. Dezember 1895 in Sandringham; † 6. Februar 1952 ebenda) aus dem Haus Windsor (bis 1917 Haus Sachsen-Coburg-Gotha) war von 1936 bis 1952 als Georg VI. König des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Nordirland, letzter Kaiser von Indien sowie Oberhaupt des Commonwealth.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Albert wurde am 14. Dezember 1895 als zweiter Sohn von Georg V. und dessen Gemahlin Prinzessin Maria von Teck in Sandringham geboren. Vor seiner Thronbesteigung trug er ab 1920 den traditionellerweise an zweitgeborene Königssöhne verliehenen Titel Duke of York (Herzog von York).

Albert stotterte seit seiner Kindheit und war daher öffentlichen Reden grundsätzlich abgeneigt. Nach seiner 1923 erfolgten Heirat mit Lady Elizabeth Bowes-Lyon (1900–2002) bemühte sich seine Frau, ihm bei der Beseitigung dieses Handicaps zu helfen. Sie fand für ihn den unkonventionellen Sprachtherapeuten Lionel Logue, der Erfolg hatte.

Der Herzog und die Herzogin von York hatten zwei Töchter:

Nachdem sein Bruder Eduard VIII. nach wenigen Monaten Regierungszeit Ende 1936 abgedankt hatte, um die zweimal geschiedene Amerikanerin Wallis Simpson heiraten zu können, war Albert von 1936 bis zu seinem Tod 1952 als George VI. König des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Nordirland, bis 1947 auch Kaiser von Indien, sowie Oberhaupt des Commonwealth.

Der neue König hatte nie daran gedacht, Staatsoberhaupt zu werden. Er wurde, im Gegensatz zu seiner Ehefrau Königin Elisabeth, als eher schüchtern und sehr zurückhaltend beschrieben. Am 3. September 1939 hielt er eine in Großbritannien und allen Dominions übertragene Radioansprache über den Eintritt des British Empire in den Krieg gegen Hitlers Deutschland.

Die Königsfamilie weigerte sich, das von der Luftwaffe bombardierte London zu verlassen. Georg VI. gelang es mit seinen Radioansprachen im Zweiten Weltkrieg und durch öffentlich gezeigtes Mitgefühl mit militärischen und zivilen Kriegsopfern die Zuneigung des Volkes zu gewinnen, das von Premierminister Winston Churchill mit der Parole Blut, Schweiß und Tränen auf unvermeidliche Opfer vorbereitet wurde. Am Victory in Europe Day, dem 8. Mai 1945, zeigte er sich mit seiner Familie und Churchill auf dem Balkon des Buckingham Palace der jubelnden Menschenmenge.

1952 sollte Georg VI. aus staatspolitischen Gründen einen offiziellen Besuch in Kenia unternehmen. Da er gesundheitlich dazu nicht mehr in der Lage war, vertrat ihn, wie bereits mehrmals zuvor, seine Tochter Elisabeth. Während ihres Aufenthaltes in Afrika starb Georg VI. am 6. Februar 1952 in Sandringham an Lungenkrebs. Er ist in der St. Georgs-Kapelle von Windsor Castle begraben. Seine Tochter folgte ihm als Elisabeth II., seine Ehefrau ließ sich als Witwe als Queen Elizabeth the Queen Mother (im Volksmund Queen Mum) bezeichnen und überlebte ihn um fünfzig Jahre.

Verfilmung

Tom Hoopers Film The King’s Speech (2010) verarbeitet den Werdegang von Georg VI. vom von Selbstzweifeln geplagten Stotterer zum würdevollen Staatsoberhaupt, das Großbritannien und den ehemaligen Kolonien in der Zeit des Zweiten Weltkriegs Mut zusprechen musste. Colin Firth mimt die Rolle Georgs VI. Der Film zeigt unter anderem die Radioansprache vom 3. September 1939 zum Kriegseintritt des British Empire und ihre Vorgeschichte. The King's Speech wurde für 12 Oscars nominiert und ist bei den Oscar-Verleihungen am 27. Februar 2011 als „bester Film“ ausgezeichnet worden, Colin Firth erhielt den Oscar als „bester Hauptdarsteller“. Außerdem gewann der Film die Oscars für die „beste Regie“ (Tom Hooper) und das „beste Original-Drehbuch“.

Ahnentafel

Ahnentafel König Georg VI.
Urgroßeltern

Prinz
Albert von Sachsen-Coburg und Gotha (1819–1861)

Königin
Victoria von Großbritannien und Irland (1819–1901)

König
Christian IX. von Dänemark (1818–1906)

Landgräfin
Louise von Hessen-Kassel (1817–1898)

Herzog
Alexander von Württemberg (1804–1885)

Gräfin
Claudine Rhédey von Kis-Rhéde (1812–1841)

Adolphus Frederick, 1. Duke of Cambridge (1774–1850)

Landgräfin
Auguste von Hessen-Kassel (1797–1889)

Großeltern

König
Eduard VII. von Großbritannien und Irland (1841–1910)

Prinzessin
Alexandra von Dänemark (1844–1925)

Herzog
Franz von Teck (1837–1900)

Prinzessin
Mary Adelaide von Großbritannien und Irland (1833–1897)

Eltern

König
Georg V. von Großbritannien und Irland (1865–1936)

Prinzessin
Mary von Teck (1867–1953)

König Georg VI. (1895–1952)

Nachkommen

Nachkommen Georgs VI.
Kinder

Königin Elisabeth II. (* 1926)
∞ 1947
Philip Mountbatten (* 1921)


Margaret Windsor (1930–2002)
∞ 1960-1978
Antony Armstrong-Jones (* 1930)

Enkel


Charles (* 1948)
(1) ∞ 1981-1996
Diana Spencer (1961-1997)
(2) ∞ 2005
Camilla Shand (* 1947)


Anne (* 1950)
(1) ∞ 1973-1992
Mark Phillips (* 1948)
(2) ∞ 1992
Timothy Laurence (* 1955)


Andrew (* 1960)
∞ 1986-1996
Sarah Ferguson (* 1959)


Edward (* 1964)
∞ 1999
Sophie Rhys-Jones (* 1965)

David Armstrong-Jones (* 1961)
∞ 1993
Serena Stanhope (* 1970)

Sarah Armstrong-Jones (* 1964)
∞ 1994
Daniel Chatto (* 1957)

Urenkel

(aus 1) William (* 1982) ∞ 29. April 2011
Catherine Elizabeth Middleton (* 1982)

(aus 1) Harry (* 1984)

(aus 1) Peter Phillips (* 1977)
∞ 2008
Autumn Kelly (* 1978)

(aus 1) Zara Phillips (* 1981)

Beatrice (* 1988)

Eugenie (* 1990)

Louise (* 2003)

James (* 2007)

Charles Armstrong-Jones (* 1999)

Margarita Armstrong-Jones (* 2002)

Samual Chatto (* 1996)

Arthur Chatto (* 1999)

Ururenkel

Savannah Phillips (* 2010)

Titel

  • 14. Dezember 1895 – 28. Mai 1898: His Highness Prince Albert of York
  • 28. Mai 1898 – 22. Januar 1901: His Royal Highness Prince Albert of York
  • 22. Januar 1901 – 9. November 1901: His Royal Highness Prince Albert of Cornwall and York
  • 9. November 1901 – 6. Mai 1910: His Royal Highness Prince Albert of Wales
  • 6. Mai 1910 – 4. Juni 1920: His Royal Highness The Prince Albert
  • 4. Juni 1920 – 11. Dezember 1936: His Royal Highness The Duke of York
  • 11. Dezember 1936 – 6. Februar 1952: His Majesty The King
  • 11. Dezember 1936 – 14. August 1947: His Imperial Majesty The King-Emperor (im Bezug auf Britisch-Indien)
  • für die Isle of Man:
  • für Guernsey und Jersey:

Weblinks

 Commons: Georg VI. (Vereinigtes Königreich) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Vorgänger Amt Nachfolger
Georg V. Herzog von York
1920–1952
Titel erloschen
Eduard VIII. König des Vereinigten Königreichs
1936–1952
Elisabeth II.
Kaiser von Indien
1936–1950
Republik Indien
Kaiserreich Indien König von Pakistan
1947–1952
Elisabeth II.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Georg III. (Vereinigtes Königreich) — Georg III. Georg III. Wilhelm Friedrich (englisch George William Frederick; * 24. Maijul./ 4. Juni 1738greg. in London; † 29. Januar …   Deutsch Wikipedia

  • Georg IV. (Vereinigtes Königreich) — Georg IV. Der Prince of Wales Georg IV. August Friedrich (englisch  …   Deutsch Wikipedia

  • Georg V. (Vereinigtes Königreich) — Georg V …   Deutsch Wikipedia

  • Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland — Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland United Kingdom of Great Britain and Ireland 1801–1927 [ Details ] …   Deutsch Wikipedia

  • Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland — United Kingdom of Great Britain and Ireland 1801–1927 …   Deutsch Wikipedia

  • Vereinigtes Königreich — United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland in der Schweiz: Vereinigtes Königreich von Grossbritannien und Nordirland …   Deutsch Wikipedia

  • Viktoria I. (Vereinigtes Königreich) — Königin Victoria an ihrem goldenen Thronjubiläum 1887 Victoria (deutsch auch: Viktoria, eigtl. Alexandrina Victoria; * 24. Mai 1819 im Kensington Palace, London; † 22. Januar 1901 in Osborne House, Isle of Wight) war von 1837 bis 1901 …   Deutsch Wikipedia

  • Elisabeth II. (Vereinigtes Königreich) — Elisabeth II (2007) Elisabeth II. (* 21. April 1926 in London, Mayfair, geboren als Elizabeth Alexandra Mary Windsor, älteste Tochter von König Georg VI. und Elizabeth Bowes Lyon), ist in Personalunion Königin de …   Deutsch Wikipedia

  • Eduard VIII. (Vereinigtes Königreich) — Edward „David“, Herzog von Windsor im Jahre 1945 Edward VIII. Albert Christian George Andrew Patrick David, genannt David (* 23. Juni 1894 in White Lodge; † 28. Mai 1972 in Paris) war von 1910 bis 1936 Prince of Wales, von Januar bis zu seiner… …   Deutsch Wikipedia

  • Eduard VII. (Vereinigtes Königreich) — Eduard VII. von Großbritannien Albert Eduard (* 9. November 1841 in London; † 6. Mai 1910 ebenda) war als Eduard VII. von 1901 bis 1910 König des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Irland und Kaiser von Indien …   Deutsch Wikipedia