Lahti

Lahti
Lahden kaupunki
Wappen Karte
Wappen von Lahti Lage von Lahti in Finnland
Basisdaten
Staat: Finnland
Landschaft: Päijät-Häme
Verwaltungsgemeinschaft: Lahti
Geographische Lage 60° 58′ N, 25° 40′ O60.96666666666725.66666666666782Koordinaten: 60° 58′ N, 25° 40′ O
Fläche: 154,60 km²[1]
davon Landfläche: 135,06 km²
davon Binnengewässerfläche: 19,54 km²
Einwohner: 101.598 (31. Dez. 2010)[2]
Bevölkerungsdichte: 752,2 Ew./km²
ISO 3166-2: FI-ES
Gemeindenummer: 398
Sprache(n): Finnisch
Website: lahti.fi
Blick auf das Zentrum von Lahti

Lahti [ˈlɑhti] (schwedisch: Lahtis) ist die siebtgrößte Stadt Finnlands. Sie liegt ungefähr 100 km nördlich von Helsinki in der Landschaft Päijät-Häme am See Vesijärvi. Eisenbahnverbindungen nach Helsinki dauern mit den Fernzügen 48 Minuten und mit der S-Bahn Helsinki eine Stunde.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Erst im Jahre 1905 erhielt das bereits 1443 erwähnte Lahti das Stadtrecht. Durch den Bau der Eisenbahn von Helsinki nach Sankt Petersburg im Jahre 1870 und durch die Ansiedlung von Flüchtlingen im Winterkrieg 1940 wuchs die Stadt im 20. Jahrhundert rasch an. Seit 1923 finden in Lahti die berühmten Lahti-Skispiele statt, bei denen Langlauf und Skispringen den Mittelpunkt bilden.

Lahti war bis 1993 Standort eines großen Rundfunksenders für Langwelle sowie zeitweise auch Kurzwelle, dem Langwellensender Lahti. Als Antenne diente eine an zwei im Jahre 1927 errichteten 150 Meter hohen freistehenden Stahlfachwerktürmen aufgehängte T-Antenne. Heute ist diese Anlage stillgelegt und beherbergt ein Rundfunkmuseum [1].

Entwicklung der Einwohnerzahl (31. Dezember):

1906-1955

  • 1906: 2.779
  • 1910: 5.996
  • 1925: 8.315
  • 1940: 24.757
  • 1945: 33.725
  • 1950: 43.571
  • 1955: 48.112

1960-1987

  • 1960: 65.210
  • 1965: 79.829
  • 1970: 88.393
  • 1975: 94.862
  • 1980: 94.767
  • 1985: 94.447
  • 1987: 93.671

1990-2003

  • 1990: 93.151
  • 1997: 95.854
  • 1999: 96.666
  • 2000: 96.921
  • 2001: 97.543
  • 2002: 97.968
  • 2003: 98.253

2004-2009

  • 2004: 98.281
  • 2005: 98.413
  • 2006: 98.766
  • 2007: 99.308
  • 2008: 100.080
  • 2009: 100.854

Sehenswürdigkeiten

Sibelius-Halle in Lahti
Die beiden Türme des ehemaligen Langwellen-Senders (heute ein Teil des Rundfunkmuseums)

Das Lahti-Sinfonieorchester (Sinfonia Lahti) unter dem Dirigenten Osmo Vänskä zählt zu den Spitzenorchestern der nordischen Länder. Es residiert in der Sibelius-Halle (finn. Sibelius-Talo) in Lahti, welche von den jungen finnischen Architekten Hannu Tikka und Kimmo Lintula entworfen wurde. Im Frühjahr 2000 wurde die Sibelius-Halle eröffnet und gilt auf Grund der hervorragenden Akustik als einer der besten Konzertsäle Nordeuropas.

Weiterhin sind der Marktplatz, der das Zentrum der Stadt bildet, sowie die an der Kirkkokatu gelegene „Kirche des Kreuzes“, erbaut von Alvar Aalto, sehenswert. Da Lahti als „Sporthauptstadt“ Finnlands gilt, findet man im Westen der Stadt einen umfassenden Sportkomplex, wo sich unter anderem mit der Salpausselkä-Schanze drei große Skisprungschanzen befinden. Das Sportmuseum am Fuße der Schanzen beherbergt einen Simulator, mit dem man den Sprung von einer Schanze nachempfinden kann.

Das Rundfunkmuseum befindet sich auf dem Areal der einstigen Langwellen-Sendeanlage.

Politik

Im Oktober 2006 trafen sich die EU-Staats- und Regierungschefs zum Gipfeltreffen in Lahti, um über Energiesicherheit und die Verbesserung der Innovationsfähigkeit der Union zu reden.

Gemeinderat

Bei den Kommunalwahlen am 30. Oktober 2008 löste die konservative Nationale Sammlungspartei die Sozialdemokratische Partei als stärkste Fraktion ab. Im Gemeinderat (insgesamt 59 Abgeordnete) verfügen sie über 20 und 19 Sitze. Sechs weitere Parteien sind mit einem bis fünf Sitzen vertreten.

Zusammensetzung des Stadtrats (2009–2012)
Partei Wahlergebnis 2008[3] Sitze
Nationale Sammlungspartei 31,7 % 20
Sozialdemokratische Partei 30,4 % 19
Linksbündnis 08,9 % 05
Grüner Bund 07,4 % 04
Finnische Christdemokraten 07,2 % 04
Basisfinnen 05,6 % 03
Zentrumspartei 05,3 % 03
Seniorenpartei Finnlands 01,6 % 01

Wirtschaft

Lahti ist ein bedeutender Industriestandort für die Möbel-, Textil- und Glasproduktion. Ebenfalls ist dort eine der größten Brauereien/Gertränkehersteller (Hartwall) Finnlands ansässig.

Sport

Die Stadt ist ein bedeutendes Zentrum des nordischen Skisports. Hier fanden bereits sechs Mal nordische Skiweltmeisterschaften statt: 1926, 1938, 1958, 1978, 1989 und 2001.

Die Stadt ist auch Heimat des finnischen Eishockeyclubs Pelicans, der in der obersten Liga spielt, und des Fußballclubs FC Lahti.

Partnerstädte

Lahti ist durch Städtepartnerschaften verbunden mit[4]

Söhne und Töchter der Stadt

Siehe auch

Referenzen

  1. Maanmittauslaitos (finnisches Vermessungsamt): Suomen pinta-alat kunnittain 1. 1. 2010.
  2. Väestörekisterikeskus (finnisches Bevölkerungsregister): Bevölkerung der finnischen Gemeinden am 31. Dezember 2010
  3. Finnisches Justiziministerium: Ergebnis der Kommunalwahlen 2008
  4. Offizielle Website der Stadt

Weblinks

 Commons: Lahti – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Lahti L-39 — Un fusil antitanque Lahti L 39. Tipo Fusil antitanque semiautomático País de origen …   Wikipedia Español

  • Lahti — Municipio de Finlandia …   Wikipedia Español

  • Lahti L-39 — Тип: Противотанковое ружьё Страна …   Википедия

  • Lahti L-35 — Allgemeine Information Zivile Bezeichnung …   Deutsch Wikipedia

  • Lahti L-35 — Тип: самозарядный пистолет Страна …   Википедия

  • Lahti L-35 — Le pistolet Lahti L 35 fut créé par Aimo Lahti et adopté par l Armée finlandaise en 1935. Sa forme reprend celle du Luger P08. Il fut également construit en Suède comme Husqvarna M/40. Il fonctionne en simple action et est munie d un accélérateur …   Wikipédia en Français

  • Lahti L-39 — Allgemeine Information Militärische Bezeichnung: VKT L 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Lahti —   [ lahti], schwedisch Lahtis [ lahtis], Stadt in der Provinz Häme, Südfinnland, am Südende des Paijänne, 96 200 Einwohner; Rundfunkmuseum, historisches Museum u. a. Museen, stärkster Rundfunksender Finnlands; bedeutende Möbel und… …   Universal-Lexikon

  • Lahti L-35 —         Lahti L 35 (также Husqvarna M/40) (Финляндия) Lahti M 35 оригинальный пистолет финской разработки Husqvarna M/40 шведский вариант, выпускавшийся по лицензии Husqvarna M/40 основные детали УСМ: одинарного действия Калибр: 9х19мм Парабеллум …   Энциклопедия стрелкового оружия

  • Lahti — («bahía») es una ciudad en la región de Päijät Häme, en la Provincia del Sur de Finlandia, situada en las orillas del lago Vesijärvi («lago de agua»). Tiene unos 100.000 habitantes, lo cual la hace la séptima ciudad más grande de Finlandia. * * * …   Enciclopedia Universal

  • Lahti — (Estonian, Finnish, Romanian, Slovene), Lahtis (Swedish) …   Names of cities in different languages


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»