Liste der Controllinginstrumente


Liste der Controllinginstrumente

Innerhalb des Controlling werden die verschiedensten Instrumente (auch aus anderen Bereichen der Betriebswirtschaftslehre) genutzt.

Inhaltsverzeichnis

Operatives Controlling

Das operative Controlling dient der Sicherung der Liquidität eines Unternehmens. Es ist daher etwas kurzfristiger angelegt als das strategische Controlling. Es betrachtet die Faktoren Erlöse, Kosten, Zeit und Qualität.

Kostenmanagement

Objekte der operativen Istkostenverrechnung und Planung

Verfahren zum Soll-/Istvergleich und Verhaltenssteuerung

Spezifisch differenzierte Sichtweisen sind

Ertrags- und Deckungsbeitragsmanagement

In der Ertragsrechnung werden die Erlöse nach Produkten, Organisationseinheiten, und Kundensegmenten registriert. Aus der Kostenrechnung werden die zugehörigen Gemeinkosten mittels Leistungsverrechnung, Umlagen, Gemeinkostenzuschlägen oder Prozesskostenrechnung auf den kostentragenden Ergebnisobjekten zusammengeführt.

Investitionsmanagement

Qualitätsmanagement

Zeitmanagement

Strategisches Controlling

Das strategische Controlling befasst sich vor allem mit der langfristigen Planung und Aufstellung des Unternehmens, weshalb eher der Erfolg bzw. das Erfolgspotenzial betrachtet werden.

Die Unternehmensanalyse

Die Unternehmensanalyse untersucht die Stärken und Schwächen des eigenen Unternehmens

Die Umfeldanalyse

Die Umfeldanalyse untersucht den Markt und die Wettbewerbssituation, ermittelt Chancen und Risiken

Vereinigung von Unternehmens- und Umfeldanalyse

Literatur

  • Krämer, S., Total Cost of Ownership – Konzept, Anwendung und Bedeutung im Beschaffungsmanagement deutscher Industrieunternehmen, Saarbrücken 2007, ISBN 3-8364-1933-5
  • Schneider, D. (2005): Unternehmensführung und strategisches Controlling - Überlegene Instrumente und Methoden, 4. Aufl., München/Darmstadt. ISBN 3-446-40428-7

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Preisgrenze — Der Preis für ein Produkt ergibt sich aus dem Spiel von Angebot und Nachfrage. Allerdings gelten für jedes Unternehmen trotzdem bestimmte Preisgrenzen. Werden sie nicht beachtet, kann es zu Verlusten oder gar zur Insolvenz kommen. Generell muss… …   Deutsch Wikipedia

  • Führungscockpit — Controlling (von englisch: to control für „steuern“, „regeln“; englische Bezeichnung der Tätigkeit: „Management accounting“) ist ein umfassendes Steuerungs und Koordinationskonzept zur Unterstützung der Geschäftsführung und der… …   Deutsch Wikipedia

  • Management Accounting — Controlling (von englisch: to control für „steuern“, „regeln“; englische Bezeichnung der Tätigkeit: „Management accounting“) ist ein umfassendes Steuerungs und Koordinationskonzept zur Unterstützung der Geschäftsführung und der… …   Deutsch Wikipedia

  • Ansoff-Matrix — Grafische Darstellung der Elemente aus der originalen Ansoff Matrix Die Produkt Markt Matrix (auch Ansoff Matrix, nach ihrem Erfinder Harry Igor Ansoff oder Z Matrix) ist ein Werkzeug für das strategische Management von Unternehmen. Sie kann der… …   Deutsch Wikipedia

  • Ansoff-Schema — Grafische Darstellung der Elemente aus der originalen Ansoff Matrix Die Produkt Markt Matrix (auch Ansoff Matrix, nach ihrem Erfinder Harry Igor Ansoff oder Z Matrix) ist ein Werkzeug für das strategische Management von Unternehmen. Sie kann der… …   Deutsch Wikipedia

  • BCGM — Die BCG Matrix (auch Boston I Portfolio) ist ein Portfolio für das strategische Management von Unternehmen. Sie wurde von der Boston Consulting Group (BCG) entwickelt und soll den Zusammenhang zwischen dem Produktlebenszyklus und der… …   Deutsch Wikipedia

  • Life Cycle Cost — Life Cycle Costing (auf deutsch: Kosten innerhalb eines Lebenszyklus) ist eine Kostenmanagement Methode, die die Entwicklung eines Produktes von der Produktidee bis zur Rücknahme vom Markt betrachtet (Produktlebenszyklus), also von der Wiege bis… …   Deutsch Wikipedia

  • Marktanteilsportfolio — Die BCG Matrix (auch Boston I Portfolio) ist ein Portfolio für das strategische Management von Unternehmen. Sie wurde von der Boston Consulting Group (BCG) entwickelt und soll den Zusammenhang zwischen dem Produktlebenszyklus und der… …   Deutsch Wikipedia

  • Marktwachstumsportfolio — Die BCG Matrix (auch Boston I Portfolio) ist ein Portfolio für das strategische Management von Unternehmen. Sie wurde von der Boston Consulting Group (BCG) entwickelt und soll den Zusammenhang zwischen dem Produktlebenszyklus und der… …   Deutsch Wikipedia

  • McKinsey-Matrix — Das McKinsey Portfolio (auch Marktattraktivitäts Wettbewerbsstärken Portfolio oder Neun Felder Portfolio) ist ein Portfolio für das strategische Management von Unternehmen und wurde von der Unternehmensberatung McKinsey in Zusammenarbeit mit… …   Deutsch Wikipedia