Manfred Bockenfeld

Manfred Bockenfeld



Manfred Bockenfeld
Spielerinformationen
Geburtstag 23. Juli 1960
Geburtsort OedingDeutschland
Größe 187 cm
Position Abwehr, Mittelfeld
Vereine in der Jugend
bis 1978 FC Oeding
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1978–1981
1981–1987
1987–1989
1989–1994
1994–1997
1. FC Bocholt
Fortuna Düsseldorf
SV Waldhof Mannheim
Werder Bremen
1. FC Bocholt
0
178 (20)
64 (12)
94 0(2)
0
Nationalmannschaft
1983–1984
1984
Olympia-Auswahlmannschaft
Deutschland
11 0(0)
1 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Manfred Bockenfeld (* 23. Juli 1960 in Oeding) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler.

Manfred Bockenfeld erlernte das Fußballspielen bei der Jugend des FC Oeding. Er begann seine Karriere 1978 in der Oberliga Nordrhein beim 1. FC Bocholt, mit dem er 1979/80 in die zweite Bundesliga aufstieg. 1981 wechselte Bockenfeld in die erste Fußball-Bundesliga zu Fortuna Düsseldorf. Hier entwickelte er sich schnell unter Trainer Jörg Berger zu einem der besten Rechtsverteidiger der Liga. Bundestrainer Jupp Derwall gab ihm im Februar 1984 in einem DFB-Vorbereitungsspiel zur Fußball-Europameisterschaft 1984 eine Chance im Nationalteam gegen Bulgarien, doch bei diesem einzigen Einsatz blieb es in seiner Karriere. Nach dem Abstieg aus der Bundesliga wechselte Bockenfeld von Düsseldorf zum SV Waldhof Mannheim. Seine erfolgreichste Zeit aber begann, als Otto Rehhagel ihn 1989 zu Werder Bremen holte. Mit Bremen gewann er 1992 im Finale gegen den AS Monaco den Europapokal der Pokalsieger und 1993 die Deutsche Meisterschaft. Nach einigen Verletzungen fand der 33jährige Bockenfeld keinen Anschluss mehr an die Stammformation und wechselte 1994 in die Regionalliga West zurück zum 1. FC Bocholt, wo er 1997 seine Laufbahn beendete. Manfred Bockenfeld brachte es insgesamt auf 336 Bundesliga-Einsätze und erzielte dabei 34 Tore.

Heute arbeitet er in einem Versicherungsunternehmen in seinem Heimatort Südlohn-Oeding.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Manfred Bockenfeld — Personal information Date of birth 23 July 1960 (1960 07 23) (age 51) Place of birth …   Wikipedia

  • Manfred Bockenfeld — Pas d image ? Cliquez ici. Situation actuelle Club actuel Retraité …   Wikipédia en Français

  • Bockenfeld — kann stehen für Bockenfeld (Gebsattel), Ortsteil von Gebsattel im mittelfränkischen Landkreis Ansbach, Bayern Manfred Bockenfeld (* 1960), deutscher Fußballspieler. Diese Seite ist eine Begriffsklärung …   Deutsch Wikipedia

  • Werder Bremen/Namen und Zahlen — Wichtige Namen und Zahlen, die die Fußballabteilung von Werder Bremen betreffen und die nur in Listenform dargestellt werden können, können neben dem Text mit der momentanen Software in der Wikipedia nur unzureichend dargestellt werden. Daher… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bo–Boc — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der UEFA-Super-Cup-Spiele — Die Liste enthält die Spiele um den UEFA Super Cup mit allen statistischen Details, einschließlich der ersten, noch inoffiziellen, aufgrund privater Absprache zwischen den beteiligten Klubs ausgetragenen Auflage 1972, welche aber später von der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der deutschen Fußballnationalspieler/B — Deutsche Fußballnationalspieler   A B C D E F G H I J K …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Spieler des SV Werder Bremen — Das Vereinslogo des SV Werder Bremen Diese Liste der Spieler des SV Werder Bremen gibt all jene Sportler wieder, die seit der Gründung der Fußball Bundesliga der Herren zur Saison 1963 / 1964 im Bundesligakader des deutschen Fußballvereins Werder …   Deutsch Wikipedia

  • Fortuna Düsseldorf/Namen und Zahlen — Dieser Artikel enthält Statistiken des Fußballvereins Fortuna Düsseldorf. Inhaltsverzeichnis 1 Platzierungen 1.1 1913–1963 1.2 Seit 1963 2 Bekannte Spieler 3 Trainer der letzten 15 Jahre …   Deutsch Wikipedia

  • Europapokal der Pokalsieger 1991/92 — Der Wettbewerb Europapokal der Pokalsieger 1991/92 brachte den bisher einzigen Erfolg in einem europäischen Wettbewerb für Werder Bremen. Titelverteidiger war in dieser Saison Manchester United. Die Engländer schieden jedoch bereits im… …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»