Musik und Gesellschaft


Musik und Gesellschaft
Musik und Gesellschaft
Fachgebiet Komposition und Musikwissenschaft
Sprache deutsch
Verlag Henschel Verlag, Ost-Berlin
Erstausgabe 1951
Einstellung 1990
Erscheinungsweise monatlich
Chefredakteur Karl Laux
Eberhard Rebling (1952–59)
Herausgeber Verband der Komponisten und Musikwissenschaftler der DDR
ISSN 0027-4755

Musik und Gesellschaft war eine Musikzeitschrift in der DDR. Sie erschien monatlich von 1951 bis 1990 in Ostberlin im Henschelverlag.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Herausgegeben wurde die Zeitschrift von der ersten Ausgabe im März 1951 an von Ernst Hermann Meyer und der Staatlichen Kunstkommission der DDR.[1] 1954 wechselte die Herausgeberschaft zum Verband der Komponisten und Musikwissenschaftler der DDR, dessen offizielles Mitteilungsorgan sie gleichzeitig wurde.[2] Die Musikzeitschrift vergab regelmäßig einen Schallplattenpreis.[3]

Chefredakteure

Literatur

  • Bettina Hinterthür: Noten nach Plan: die Musikverlage in der SBZ, DDR - Zensursystem, zentrale Planwirtschaft und deutsch-deutsche Beziehungen bis Anfang der 1960er Jahre. Franz Steiner Verlag, Stuttgart 2006. ISBN 3-515-08837-7.

Einzelnachweise

  1. Bettina Hinterthür: Noten nach Plan. Franz Steiner Verlag, Stuttgart 2006, S. 142.
  2. Bettina Hinterthür: Noten nach Plan. Franz Steiner Verlag, Stuttgart 2006, S. 45.
  3. Jörg Clemen; Steffen Lieberwirth: Mitteldeutscher Rundfunk. Die Geschichte des Sinfonieorchesters. Verlag Klaus-Jürgen Kamprad, Altenburg 1999, ISBN 3-930550-09-1, S. 129.
  4. Bettina Hinterthür: Noten nach Plan. Franz Steiner Verlag, Stuttgart 2006, S. 126.
  5. Bettina Hinterthür: Noten nach Plan. Franz Steiner Verlag, Stuttgart 2006, S. 493.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • "Musik und gesellschaft" —         ( Музик унд гезйльшафт) нем. муз. журнал (ГДР). Осн. в Берлине в 1951 композитором и музыковедом Э. Г. Мейером. Первый гл. ред. музыковед К. Лаукс. С 1952 орган Союза композиторов и музыковедов ГДР. Выпускается ежемесячно изд вом Хеншель …   Музыкальная энциклопедия

  • Musik- und Kongreßhalle Lübeck — Musik und Kongreßhalle, 2007 Nordseite der Musik und Kong …   Deutsch Wikipedia

  • Wirtschaft und Gesellschaft — (abgekürzt oft WuG) ist ein soziologisches Werk Max Webers und wurde 1921 und 1922 in vier Lieferungen postum von seiner Frau Marianne als 3. Abteilung des Grundrisses der Sozialökonomik veröffentlicht. Seit der vierten Auflage aus dem Jahr 1956… …   Deutsch Wikipedia

  • Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" Leipzig — Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig Gründung 2. April 1843 Trägerschaft staatlich Ort …   Deutsch Wikipedia

  • Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn Bartholdy — Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig Gründung 2. April 1843 Trägerschaft staatlich Ort …   Deutsch Wikipedia

  • Hochschule für Musik und Theater Leipzig — Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig Gründung 2. April 1843 Trägerschaft staatlich Ort …   Deutsch Wikipedia

  • Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig — Gründung 2. April 1843 Trägerschaft staatlich …   Deutsch Wikipedia

  • ARBOS - Gesellschaft für Musik und Theater — ARBOS – Gesellschaft für Musik und Theater in Wien, Salzburg und Klagenfurt, versteht sich als Vereinigung zur Förderung des Neuen Musiktheaters, von Szenischen Konzerten, des Theaters der Jugend, Gehörlosentheater, Inszenierten Räumen,… …   Deutsch Wikipedia

  • ARBOS – Gesellschaft für Musik und Theater — in Wien, Salzburg und Klagenfurt, versteht sich als Vereinigung zur Förderung des Neuen Musiktheaters, von Szenischen Konzerten, des Theaters der Jugend, Gehörlosentheater, Inszenierten Räumen, Theatralischen Ausstellungen sowie Formen… …   Deutsch Wikipedia

  • Akademie für Musik und Darstellende Kunst Wien — Vorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Gründung 1819 Trägerschaf …   Deutsch Wikipedia