Dampfbad

Dampfbad, ist die Entwickelung von Dämpfen, um durch diese auf einen einzelnen Theil oder den ganzen Körper zu wirken, die Haut zu erweichen, die Ausdünstung zu erleichtern und die Hautnerven zu stärken, so wie die Thätigkeit der Blutbewegung nach einem Orte zu leiten. Man kann den Dampf durch glühende Steine oder Eisenkugeln, die man in's Wasser wirft, entwickeln, sich in Decken gehüllt darüber setzen oder durch Röhren nach einem Theile leiten. Am besten ist das Dampfbad, wo das Wasser in einer großen Maschine gekocht und durch eine Röhre in einen im Zimmer befindlichen Apparat geleitet wird, der einen beweglichen Deckel hat, den man herumdreht und dabei mehrere Löcher öffnet, die dann die Masse und Temperatur des Dampfes in der Badestube bestimmen, was die angebrachten Stufen, auf welche die Kranken sich setzen, noch modificiren. Das Dampfbad ist ein herrliches Heilmittel, dessen Wirksamkeit die kalten Begießungen sehr vermehren, das aber in neuern Zeiten als etwas Neues zur Mode wurde. Dazu ist es aber fast zu stark und Wasserbäder besser, wenigstens sollte man Menschen, die gar nicht badeten, erst an diese gewöhnen. Mit Heilmitteln, die große Uebel verdrängen sollen und können, muß man nicht spielen und sich daran gewöhnen, denn sonst sind sie im Falle der Noth unwirksam. Damen sind heroische Mittel nie anzurathen; ihr zarter Körper ist denselben nicht gewachsen; in Krankheitsfällen, bei zurückgetretenem Schnupfen, Rheumatismen, Verdauungsbeschwerden und vielen Uebeln, wo die Thätigkeit der Haut als ableitendes Mittel nöthig wird, können auch sie nach Verordnung eines Arztes dieses Bad gebrauchen. Das trockne Schwitzbad, wo die Kranken oder Gesunden in sehr heiße Stuben gehen, ist nicht so zu empfehlen (s. Bäder).

D.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dampfbad — Dampfbad, s. u. Bad I. C) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Dampfbad — Dampfbad, Russisches Bad, die Einwirkung des heißen Wasserdampfes auf den menschlichen Körper, entweder in besondern, mit heißem Dampf angefüllten Badestuben, oder in tragbaren Apparaten (Zimmer Dampfbadeapparaten), vortreffliches Heilmittel bei… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Dampfbad — Dampfbad, s. Bad …   Herders Conversations-Lexikon

  • Dampfbad — Saunaraum Eine Sauna (finn.: sauna; Plural: Saunen; Schwitzstube, finnisches Bad) ist ein beheizter Raum mit sehr hoher Temperatur oder eine Gruppe solcher Räume, entweder als freistehendes Gebäude oder als Teil eines größeren Gebäudes, worin ein …   Deutsch Wikipedia

  • Dampfbad — Heißluftbad; Sauna; Schwitzbad * * * Dạmpf|bad 〈n. 12u〉 Schwitzbad durch Einwirkung heißen Wasserdampfes * * * Dạmpf|bad ↑ Heizbad. * * * Dạmpf|bad, das: a) Raum, in dem Dampfbäder (b) genommen werden: ins D. gehen; …   Universal-Lexikon

  • Dampfbad — garinė pirtis statusas T sritis Kūno kultūra ir sportas apibrėžtis Organizmo poveikio aukšta temperatūra (70–100° C) procedūra – prausimasis ir vanojimasis vanta garinėje. Garinė pirtis padeda atgauti darbingumą, dvasines jėgas, numesti svorį,… …   Sporto terminų žodynas

  • Dampfbad — Heißluftbad, Sauna, Schwitzbad. * * * DampfbadSauna,Schwitzbad,Heißluftbad …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Dampfbad — Dạmpf|bad …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Dampfbad [1] — Dampfbad, ein Bad, bei dem der Badende der Einwirkung einer mit Wasserdämpfen beladenen Luft von 38–50° ausgesetzt wird. Derartige Bäder sind im Orient, in Mexiko etc. seit langem gebräuchlich, sie wurden auch im Mittelalter angewendet. Der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Dampfbad [2] — Dampfbad in der Technik, s. Bad, S. 242 …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”