Dumas, Alexander

Dumas, Alexander, einer der ausgezeichnetsten unter den neuern Dichtern der französischen romantischen Schule, der Sohn eines französischen Generals, der im Kriege der Republik fiel. Dumas war arm und bildete sich unter der Leitung einer geistreichen Mutter durch Selbststudium. Er ging nach Paris, wo ihm der General Foy beim Herzog von Orleans eine Schreiberstelle verschaffte, aber der junge feurige Mann ging nicht unter in solch mechanischer Beschäftigung, er schrieb Novellen und Gedichte für die Zeitschriften, welche ihm bald einen Namen erwarben. Der Herzog ernannte ihn jetzt zu seinem Bibliothekar, als er aber, weil er oft während seiner Arbeitstunden Tragödien dichtete, einen Verweis erhielt, verließ er freiwillig seinen Posten und widmete sich ganz der dramatischen Dichtkunst. Sein »Napoleon,« »der Thurm von Nesle,« »Stockholm, Fantainebleau und Rom,« »der Sarazene« etc. erwarben ihm einen bedeutenden Namen. Seine Dichtungen sind nicht frei von Auswüchsen der neuern Manier, aber voll Feuer, Kraft, Lebendigkeit, und in einzelnen Zügen voll frappanter Originalität. Er ist 1803 zu Villiers Cotteret geboren, steht demnach in dem ersten kräftigen Mannesalter, wo man von seinem Streben noch manche gelungene Leistung erwarten kann.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alexander Wurz — Années d activité 1997 2000, 2005, 2007 (F1) Date de naissance 15 février 1974 (1974 02 15) (37 ans) Lieu de naissance …   Wikipédia en Français

  • Dumas Malone — (* 10. Januar 1892 in Coldwater, Mississippi; † 27. Dezember 1986 in Charlottesville, Virginia) war ein amerikanischer Historiker. Er ist besonders bekannt für seine sechsbändige Biographie Thomas Jeffersons (Thomas Jefferson and His Time,… …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Moissi — était un grand acteur autrichien d origine albanaise, né le 2 avril 1879 à Trieste (à l époque Autriche Hongrie) et mort le 23 mars 1935 à Vienne (Autriche) …   Wikipédia en Français

  • Dumas Malone — (January 10, 1892 – December 27, 1986) was an American historian, biographer, and editor noted for his six volume biography on Thomas Jefferson, for which he received the 1975 Pulitzer Prize for history. In 1983 he was awarded the Presidential… …   Wikipedia

  • Alexander Stefi — (* 6. Juni 1953 in Ciacova, im Banat, Rumänien) ist ein deutscher Theaterschauspieler. Leben Als Sohn eines Lehrerehepaars wuchs Alexander Stefi in seinem Geburtsort Tschakowa auf. Im September 1968 ging er nach Temeswar. 1973 machte Stefi seinen …   Deutsch Wikipedia

  • Dumas — (spr. Dümah), 1) Matthieu, Graf v. D., geb. 1753 in Montpellier, trat jung in ein Infanterieregiment, wurde Capitän, Adjutant bei Puysegur u. Rochambeau, folgte diesem 1781 zum Amerikanischen Freiheitskriege, wurde nach diesem Kriege Major, nach… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Dumas [1] — Dumas (Düma), Name 2 französ. Generale; Alexander D., geb. 1762 auf San Domingo, Soldat seit 1786, wurde 1793 Divisionsgeneral, st. 1807. – D. Matthieu, geb. 1753, 1792 Brigadegeneral, dann Emigrant, kehrte 1802 zurück, machte von 1805 an die… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Dumas, Jean-Baptiste-André — ▪ French chemist born July 14, 1800, Alais [now Alès], France died April 10, 1884, Cannes  French chemist who pioneered in organic chemistry (chemistry), particularly organic analysis.       Dumas s father was the town clerk, and Dumas attended… …   Universalium

  • Alexander Bestuzhev — Bestuzhev Marlinsky Born November 4, 1797(1797 11 04) St. Petersburg, Russia Died June 19, 1837(1837 06 19) (aged …   Wikipedia

  • Alexander Graham Bell — Infobox Person name = Alexander Graham Bell image size = 225px caption = Portrait of Alexander Graham Bell c. 1910 birth date = 3 March 1847 birth place = Edinburgh, Scotland, UK death date = death date and age|1922|8|2|1847|3|3|df=y death place …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”