Hackebret

Hackebret

Hackebret. Dieß fast gar nicht mehr gebräuchliche Instrument, welches auch den Namen Cymbal führte, und aus einem flachen Resonanzboden, über den Metallsaiten gespannt sind, besteht, gab die erste Veranlassung zur Erfindung des Claviers, das sich wiederum durch Vervollkommnung in Pianoforte und Flügel verwandelte. Dämpfungen und Pedale fehlen ihm gänzlich, auch wird es statt durch Tasten, welche bei diesen Instrumenten bekanntlich die Hämmer in Bewegung setzen, mit kleinen Klöppeln gleich auf den Saiten selbst geschlagen. Dadurch entsteht ein sehr rauschender Klang, der sich vorzüglich zur Tanzmusik eignet und zu dieser wird es auch noch hier und da in niedern Schenken von wandernden Dorfmusikanten gespielt. Das Sprichwort, wie auf ein Hackebret schlagen, erklärt sich dadurch deutlich genug.

F.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hackebret — (Cymbal), Saiteninstrument, ein viereckiger Rahmen mit Boden u. Resonanzdecke, auf welchem Metallsaiten auf hölzernen gedrehten Stegen (Docken) zwei od. dreichörig gezogen sind; es wird mit zwei hölzernen, auf der einen Seite mit Tuch umwundenen… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Salterĭo — (ital.), 1) der Psalter; 2) die Davids harfe; 3) das Hackebret …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Santur — Santur, bei den Türken ein dem Hackebret ähnliches Instrument …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Strohfiedel — (fr. Claquebois, ital. Sticcato, in Österreich Hölzernes Gelächter, sonst Psalterium ligneum, d.i. hölzerner Psalter), Schlaginstrument, aus 16–18 hölzernen Stäbchen bestehend, welche nach der Tonleiter abgestimmt sind u. nach ihrer zunehmenden… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Tyrol u. Vorarlberg — Tyrol u. Vorarlberg, gefürstete Grafschaft u. Kronland des Kaiserthums Österreich, nach dem Schloß T. genannt; grenzt an Baiern, den Bodensee, Liechtenstein, die Schweiz, Lombardei, Venedig, Kärnten u. Salzburg u. hat 522,87 geogr. QM.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Cimbal — (v. ital.), 1) so v. w. Hackebret; 2) so v. w. Cymbal …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Cymbal — (v. gr.), 1) so v.w. Hackebret; 2) so v.w. Cymbel 1) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Gusli — Gusli, bei den Russen liegende Harfe, ähnlich einem Hackebret. Ihr Umfang ist etwas über zwei Octaven, aber blos in diatonischer Stimmung. Die erhöhten Töne werden durch Anschlagen der Saiten ganz nahe am Stege erhalten. Um den starken Nachhall… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kanun — (türk.), 1) Hackebret mit Darmsaiten, welches mit Fingerhüten von Schildkrot mit Spitzen von Cocosschalen angeschlagen wird; bes. bei den Damen des Serails beliebt; 2) eine Staatsregel; daher Kanuni, Gesetzbuch …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Cymbal (Musik) — Cymbal (Musik), (Musik), gleichbedeutend mit Hackebret (s. d.) – Cymbalin, ein früher gebräuchliches Instrument, bei welchem die Töne durch Schlagen mit Hämmern auf länglich geschnittenen, verschieden gestimmten Glasstücken hervorgebracht werden …   Damen Conversations Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”