Spontini, Gasparo

Spontini, Gasparo, der unsterbliche Componist der »Vestalin,« dieser idealischen, nach den Regeln der reinsten musik. Plastik gebildeten Marmorgestalt, deren Augen zugleich von dem süßen Feuer der christlichen Romantik sprechend belebt sind – wurde 1778 zu Cesi, einem Marktflecken im Kirchenstaate, geb., und schrieb bis 180411 komische und 3 ernste Opern, die sämmtlich in Italien mit Beifall zur Aufführung kamen. Allein die echte Meisterschaft und einen europäischen Ruhm erwarb er sich erst 1807, als er die Partitur seiner »Vestalin« der Kaiserin Josephine in Paris überreichte, wofür er eine Prämie von 10,000 Francs erhielt. Zwei Jahre später erschien sein »Cortez,« der, voll großartiger und majestätischer Stellen, doch nicht gleichen Enthusiasmus wie die »Vestalin« erregte. Seit 1819, von welcher Zeit an er als Generalkapellmeister die Oper in Berlin leitet, hat er die Opern: »Olympia,« »Nurmahal,« »Alcidor,« »Agnes von Hohenstufen« etc. componirt, die sich jedoch mehr durch die darin gehäuften Tonmassen und Effectmittel aller Art, als durch die Erfindung und Composition selbst auf der Bühne erhalten zu können scheinen. Unter seinen zahlreichen Gegnern ist der wichtigste und hartnäckigste: Rellstab (s. d.).

–r.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • SPONTINI, GASPARO —    Italian operatic composer, born at Majolati; settled in Paris in 1803, and a year later made his mark with the little opera Milton, and subsequently established his fame with the three grand operas, La Vestale, Ferdinand Cortez, and Olympia ;… …   The Nuttall Encyclopaedia

  • Spontini, Gasparo Luigi Pacifico — • Composer, born at Magolati, near Jesi, Ancona, 14 Nov., 1774; died there, 14 Jan., 1851 Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Spontini, Gasparo Luigi Pacifico     Gasparo Luigi Pacifico Spontini …   Catholic encyclopedia

  • Spontini, Gasparo Luigi Pacifico — ► (1774 1851) Compositor italiano. Autor de las óperas La vestal y Hernán Cortés …   Enciclopedia Universal

  • Spontīni — Spontīni, Gasparo, Komponist, geb. 14. Nov. 1774 in Majolati bei Jesi (Mark Ancona), gest. daselbst 24. Jan. 1851, erhielt seine Ausbildung durch Sala und Tritto in Neapel und debütierte 1796 in Rom mit der Oper »I puntigli delle donne«, die mit… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Spontīni — Spontīni, Gasparo, geb. 17. Novbr. 1778 in Majolati, einem kleinen Dorfe bei Jesi im Kirchenstaate; war ursprünglich zum Geistlichen bestimmt, studirte aber dann Musik u. trat in seinem 13. Jahre in das Conservatorium del Pietà in Neapel u.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Spontini — Spontīni, Gasparo, Opernkomponist, geb. 14. Nov. 1774 zu Majolati bei Jesi, seit 1804 in Paris, 1820 42 Generalmusikdirektor in Berlin, gest. 24. Jan. 1851 in Majolati; Hauptopern: »Vestalin« (1807), »Ferdinand Cortez« (1809), »Olympia« (1819). – …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Spontini — Spontini, Gasparo, Operncomponist, geb. 1778 zu Jesi im Kirchenstaat, bildete sich am Conservatorium zu Neapel, seit 1804 in Paris, wo er sich den erhabenen Styl Glucks aneignete. Hauptwerke: »die Vestalin«, »Ferdinand Cortez«. Von geringerm… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Spontini — Spontini, Gasparo Luigi Pacifico …   Enciclopedia Universal

  • Gasparo Spontini — Franz Krüger: Gaspare Spontini Gaspare Luigi Pacifico Spontini (* 14. November 1774 in Maiolati (heute Maiolati Spontini) bei Jesi, Provinz Ancona; † 24. Januar 1851 ebenda) war ein italienischer Komponist und Dirigent …   Deutsch Wikipedia

  • Gasparo Spontini — Gaspare Spontini Gaspare Spontini Nom de naissance Gaspare Luigi Pacifico Spontini Naissance 14 novembre 1774 Maiolati …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”