Syrakus

Syrakus. Ein Haufen Ruinen, ein Paar Reihen Häuser, zwei schöne Häfen, denen nichts fehlt als der Verkehr, ergiebige Steinbrüche, Weinpressen und Oelgärten, 14,000 im süßesten Farniente umherschlendernde Ew., über den zerfallenen Katakomben eine moderne Citadelle, die großen »Latomiä« mit dem »Ohre des Dionysius,« – steinerne Gefängnisse von künstlichem akustischen Baue, so daß ihr Erbauer, der in Schiller's »Bürgschaft« erwähnte Tyrann von Syrakus, Dionys, das leiseste Wort der Gefangenen donnerähnlich vernehmen konnte, – das ist jetzt die armselige Stadt an der Südostspitze von Sicilien (s. d.), das alte, von den Griechen erbaute, später lange Zeit mit Rom, Athen und Karthago an Reichthum und Bevölkerung wetteifernde Syracusá. Nur die Trümmer der alten Paläste und Tempel stehen noch, von denen der der Minerva in eine Cathedrale umgewandelt worden ist; was noch übrig geblieben war, zertrümmerte das Erdbeben von 1693; nur die Natur blieb dieselbe. Noch immer rieselt die klassische Quelle Arethusa (s. d.), und der Fluß Anapus, und es verlohnt sich wohl eines Spazierganges nach S., wenn auch nicht à la Seume zu Fuße.

P.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Syrakus — Syrakūs, Siracusa, Siragosa, Hauptstadt der ital. Prov. S. (3735 qkm, 1905: 449.421 E.; auf Sizilien), auf der Insel Ortygia, (1901) 32.030 E., Dom, Museum, antike Tempel und Bäderruinen; im S. die Quelle der Arethusa. – S., im Altertum die… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Syrakus — Syrakus, im Alterthum die größte, reichste und mächtigste Stadt Siciliens, im 8. Jahrh. von Korinth aus gegründet, blühte durch Ackerbau, Gewerbfleiß und Handel auf, bestand zur Blütezeit außer den Vorstädten aus 5 von besonderen Mauern umgebenen …   Herders Conversations-Lexikon

  • Syrakus — Siracusa (Syrakus) …   Deutsch Wikipedia

  • Syrakus — Sy|ra|kus: Stadt auf Sizilien. * * * Syrakus,   italienisch Siracusa,    1) Hauptstadt der Provinz Syrakus, Südostsizilien, Italien, auf der der Küste vorgelagerten und mit ihr durch eine Brücke verbundenen Insel Orligia und auf dem angrenzenden… …   Universal-Lexikon

  • Syrakus — Sy|ra|kus (Stadt auf Sizilien) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Syrakūs [2] — Syrakūs (Siracusa), Hauptstadt der gleichnamigen ital. Provinz (s. oben), liegt auf der mit dem Festlande durch einen Damm verbundenen Insel Ortygia, an der Eisenbahnlinie Catania S. Licata, ist durch Mauern und Gräben und durch ein Kastell… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Syrakus-Problem — Syrakus Problem,   die von L. Collatz aufgestellte und bisher nicht bewiesene Vermutung, dass die natürliche Zahlenfolge em>an …   Universal-Lexikon

  • Syrakus [1] — Syrakus (Syracūsä), Stadt auf der Ostküste Siciliens am Fluß Anapus, hatte 180 Stadien (4 1/2 geographische Meilen) im Umfange, 3 Citadellen u. 2 Häfen u. bestand aus 4 (mit Hinzurechnung von Epipolä aus 5) Theilen. Sie hatte zur Zeit der größten …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Syrakus [2] — Syrakus (Gesch.). S. war eine dorische Niederlassung, gegründet unter Archias 735 (n. And. schon 758, nach And. erst 732 od. 709) v. Chr. auf der Insel Ortygia. Der Zeit nach war S. die zweite griechische auf Sicilien geführte Kolonie; doch wurde …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Syrakūs [1] — Syrakūs (ital. Siracusa), ital. Provinz in Sizilien, grenzt an die Provinzen Catania und Caltanissetta sowie an das Afrikanische und das Ionische Meer, hat 3735 qkm mit (1901) 427,507 Einw. (114 auf 1 qkm, 1904 auf 443,777 berechnet) und umfaßt… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”