Arnold Oberschelp

Arnold Oberschelp (* 5. Februar 1932 in Recklinghausen) ist ein deutscher Mathematiker und Logiker, seit 1968 Professor für Logik und Wissenschaftslehre in Kiel.

Arnold Oberschelp, Aachen 1978

Inhaltsverzeichnis

Leben

Oberschelp studierte Mathematik und Physik an den Universitäten in Göttingen und Münster. In Münster promovierte er in mathematischer Logik bei Hans Hermes. 1958 war er wissenschaftlicher Assistent am Mathematischen Institut der Technischen Hochschule Hannover. 1961 habilitierte er sich für das Fach Mathematik. 1968 nahm er einen Ruf als ordentlicher Professor für Logik und Wissenschaftslehre an die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel an.

Arnold Oberschelp entwickelte eine allgemeine Klassenlogik, in der man beliebige Klassen ohne die Widersprüche der naiven Mengenlehre bilden kann. Zusätzliche Axiome ergeben die Zermelo-Fraenkel-Mengenlehre, die in seiner klassenlogischen Darstellung aber wesentlich handlicher ist als die übliche prädikatenlogische Darstellung.[1]

„Eine klassenlogische Sprache entspricht der tatsächlich verwendeten mathematischen Sprache weit besser als eine prädikatenlogische Sprache.“

Oberschelp: Allgemeine Mengenlehre, 1994, Vorwort Seite 5

Literatur

  • Set Theory over Classes. (Dissertation). Kiel 1973.
  • Elementare Logik und Mengenlehre I/II. Bibliographisches Institut, Mannheim/Wien/Zürich 1974/1978, ISBN 3-411-00408-8.
  • Jürgen-Michael Glubrecht, Arnold Oberschelp, Günter Todt: Klassenlogik. Bibliographisches Institut, Mannheim/Wien/Zürich 1983, ISBN 3-411-01634-5.
  • Allgemeine Mengenlehre. BI-Wiss.-Verl., Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 1994, ISBN 3-411-17271-1.
  • Logik für Philosophen. 2. Auflage. Metzler, Stuttgart/Weimar 1997, ISBN 3-476-01545-9 .

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Gegenüberstellung von ZFC in klassenlogischer und prädikatenlogischer Form in: Oberschelp, Allgemeine Mengenlehre, 1994, S.261

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Oberschelp — ist der Familienname folgender Personen: Arnold Oberschelp (* 1932), deutscher Mathematiker und Logiker Friedrich Oberschelp (1895 1986), deutscher Dirigent und Chorleiter Jürgen Oberschelp (* 1938), deutscher Dirigent und Chorleiter Reinhard… …   Deutsch Wikipedia

  • Klassenlogik — Die Klassenlogik ist im weiteren Sinn eine Logik, deren Objekte als Klassen bezeichnet werden. Im engeren Sinn spricht man von einer Klassenlogik nur dann, wenn Klassen durch eine Eigenschaft ihrer Elemente beschrieben werden. Diese Klassenlogik… …   Deutsch Wikipedia

  • Klasse (Mengenlehre) — Als Klasse wird heute in der Mathematik, Klassenlogik und Mengenlehre eine Zusammenfassung beliebiger Objekte bezeichnet. Eine Klasse wird definiert durch eine logische Eigenschaft, die alle Objekte der Klasse erfüllen. Vom Klassenbegriff ist der …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ob — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Set of all sets — In set theory as usually formulated, referring to the set of all sets typically leads to a paradox. The reason for this is the form of Zermelo s axiom of separation: for anyformula varphi(x) and set A, the set {x in A mid varphi(x)}which contains …   Wikipedia

  • Universal set — In set theory, a universal set is a set which contains all objects, including itself. [Forster 1995 p. 1.] The most widely studied set theory with a universal set is Willard Van Orman Quine’s New Foundations, but Alonzo Church and Arnold… …   Wikipedia

  • Urelement — Urelemente sind in der Mengenlehre Elemente, die selbst keine Elemente enthalten.[1][2] Sie bilden also einen echten Teilbereich der Elemente. Urelemente sind von Individuen zu unterscheiden, da letztere heute in der Mathematik meist mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Echte Klasse — Mit Klasse wird heute in der Mathematik, Klassenlogik und Mengenlehre eine Zusammenfassung von Objekten bezeichnet. Eine Klasse wird definiert durch eine logische Eigenschaft, die alle Objekte der Klasse erfüllen. In der Mathematik des 19.… …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Hermes — im Mathematischen Forschungsinstitut Oberwolfach 1970 Hans Hermes (* 12. Februar 1912 in Neunkirchen (Saar); † 10. November 2003) war ein deutscher Mathematiker, der bedeutende Beiträge zu den Grundlagen der mathematischen Logik geleistet hat …   Deutsch Wikipedia

  • Russell'sche Antinomie — Die Russellsche Antinomie ist ein von Bertrand Russell und Ernst Zermelo entdecktes Paradoxon der Naiven Mengenlehre, das Russell 1903 publizierte und daher seinen Namen trägt. Inhaltsverzeichnis 1 Begriff und Problematik 2 Geschichte und… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”