Arthur Crudup
Arthur Crudup in Edinburgh 1969

Arthur „Big Boy“ Crudup (* 24. August 1905 in Forest, Mississippi; † 28. März 1974 in Nassawadox, Virginia) war ein US-amerikanischer Blues-Gitarrist und Sänger. Gleich drei Hits von Elvis Presley stammen von Crudup: That's All Right Mama, So Glad You're Mine und My Baby Left Me.

Erst mit 30 Jahren begann Big Boy Crudup, Gitarre zu spielen. Um 1940 zog er nach Chicago, wo er sich als Straßenmusiker durchschlug. Der Musikmanager Lester Melrose lud ihn 1941 zu einer Party im Haus von Tampa Red ein, wo u. a. auch Big Bill Broonzy, Lonnie Johnson und Lil Green zugegen waren. Danach erhielt Crudup einen Plattenvertrag.

Zu den Hits von Crudup in den 1940ern gehören Rock Me Mama, Who's Been Foolin' You, Keep Your Arms Around Me, So Glad You're Mine und Ethel Mae. Meistens spielte er mit dem Bassisten Ransom Knowling und dem Schlagzeuger Judge Riley zusammen.

Mitte der 1950er ließ Crudups Erfolg nach. 1961 brachte er wieder ein Album heraus, doch erst Ende der 1960er gab es ein wirkliches Comeback. Er trat erfolgreich bei Folk- und Blues-Festivals auf, zeitweise wieder mit Knowling. Bis zu seinem Tod 1974 genoss Crudup eine beachtliche Popularität.

1994 wurde Big Boy Crudup in die Blues Hall of Fame aufgenommen.

Literatur

  • Stambler, Irwin: The Encyclopedia Of Pop, Rock And Soul. 3. überarbeitete Auflage, New York City, New York: St. Martin’s Press, 1989, S. 156f – ISBN 0-312-02573-4

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arthur Crudup — Saltar a navegación, búsqueda Arthur Crudup Arthur Crudup en el College of Commerce, Edinburgo, 1969 (Foto por Phil Wight) Información …   Wikipedia Español

  • Arthur Crudup — Arthur « Big Boy » Crudup est un musicien et chanteur de blues. Il est né le 24 août 1905 à Forest dans le Mississippi, a commencé la guitare à 32 ans et s est fait connaitre à Chicago. Il est mort le 28 mars 1974 …   Wikipédia en Français

  • Arthur Crudup — Infobox musical artist Name = Arthur Crudup Img capt = Arthur Crudup at the College of Commerce, Edinburgh, 1969 (Photo by Phil Wight) Img size = Landscape = yes Background = solo singer Birth name = Arthur Crudup Alias = Arthur Big Boy Crudup;… …   Wikipedia

  • Arthur Big Boy Crudup — Arthur Crudup Arthur Crudup …   Wikipédia en Français

  • Crudup — is a surname, and may refer to: Arthur Crudup (1905 1976) Delta blues singer songwriter and guitarist. Billy Crudup Josiah Crudup This page or section lists people with the surname Crudup. If an …   Wikipedia

  • Crudup — ist der Familienname folgender Personen: Arthur Crudup, US amerikanischer Blues Musiker Billy Crudup, US amerikanischer Filmschauspieler Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort beze …   Deutsch Wikipedia

  • Crudup, Arthur — ▪ American singer songwriter born Aug. 24, 1905, Forest, Miss., U.S. died March 28, 1974, Nassawadox, Va.       American blues singer songwriter (singer songwriters). Several of Crudup s compositions became blues standards, and his song “That s… …   Universalium

  • Big Boy Crudup — Arthur Crudup in Edinburgh 1969 Arthur Big Boy Crudup (* 24. August 1905 in Forest, Mississippi; † 28. März 1974 in Nassawadox, Virginia) war ein US amerikanischer Blues Gitarrist und Sänger. Gleich drei Hits von Elvis Presl …   Deutsch Wikipedia

  • Крадап, Артур — Артур Крадап Arthur Crudup …   Википедия

  • Dust My Broom — Robert Johnson Veröffentlichung 1936 Genre(s) Blues Autor(en) Robert Johnson Erfolgreiche Coverversionen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”