Arthur McDonald

Arthur Bruce McDonald (* 29. August 1943 in Sydney, Nova Scotia) ist ein kanadischer Physiker und Direktor des Sudbury Neutrino Observatory Institute. Er hält auch den Gordon and Patricia Gray Chair für Teilchenastrophysik an der Queen’s University in Kingston, Ontario.

Inhaltsverzeichnis

Ausbildung

McDonald erhielt den B.Sc. in Physik 1964 und den M.Sc. in Physik 1965 an der Dalhousie University in Nova Scotia. Den Ph. D. in Physik erhielt er vom California Institute of Technology.

Akademische Karriere

McDonald arbeitete von 1970 bis 1982 als Wissenschaftler an den Chalk River Laboratories nordwestlich von Ottawa. Von 1982 bis 1989 war er Professor für Physik an der Princeton University, wo er einer der leitenden Wissenschaftler am Princeton Cyclotron war. Er verließ Princeton 1989, um Professor an der Queen’s University in Kingston (Ontario) zu werden. Gleichzeitig wurde er 1989 Direktor des SNO. Ab 2002 hielt er an der Queen´s University den University Research Chair und ab 2006 den Gordon and Patricia Gray Chair in Particle Astrophysics.

Er war unter anderem Gastwissenschaftler am CERN (2004), Los Alamos National Laboratory (1981), Oxford, der Universität von Hawaii, der University of Washington in Seattle.

Er ist verheiratet und hat vier Kinder.

Forschung und Ehrungen

Im August 2001 entdeckte eine Forschungsgruppe um McDonald, dass Neutrinos von der Sonne wirklich in Myon-Neutrino (νμ) und Tau- oder Tauon-Neutrino (ντ) oszillieren. Dieser Bericht wurde in den Physical Review Letters veröffentlicht und weithin als bedeutend angesehen. Er gilt als überzeugender Nachweis der Erklärung des Rätsels der Solaren Neutrinos durch Neutrinooszillationen.

McDonald und Yoji Totsuka wurden im Jahre 2007 die Benjamin-Franklin-Medaille in Physik verliehen. McDonald ist Fellow der Royal Society of Canada (1997) und der American Physical Society (1983). Er ist mehrfacher Ehrendoktor (University College Cape Breton, Royal Military College (D. Sc.), Dalhousie University, University of Chicago (D. Sc.)).

1969/70 war er Rutherford Fellow und 1998 Killam Research Fellow. 2003 erhielt er den Tom-W.-Bonner-Preis für Kernphysik für seine führende Rolle bei der Aufklärung des Rätselts der Solaren Neutrinos im Sudbury Neutrino-Observatorium. 2003 erhielt er die Lifetime Achievement Medal der Canadian Association of Physicists und im selben Jahr die kanadische Gerhard Herzberg Goldmedaille. 2005 erhielt er den Bruno Pontecorvo Preis. 2007 wurde er Officer of the Order of Canada.

Schriften

  • mit J. Klein, D. Wark: Solving the solar neutrino problem, Scientific American, April 2003
  • mit Ahmad u.a.: Direct evidence for neutrino flavor transformation from neutral current interactions in the Sudbury Neutrino Observatory, Physical Review Letters, Bd.89, 2002, S. 011301
  • mit Ahmad u.a.: Measurement of day and night neutrino spectra at SNO and constraints on neutrino mixing parameters, Physical Review Letters, Bd.89, 2002, S.011306
  • mit Boger und anderen: The Sudbury Neutrino Observatory, Nucl.Instr.Methods A, Bd. 449, 2000, S.172
  • mit Bahcall, Calaprice, Totsuka: Solar neutrino experiments- the next generation, Physics Today Juli 1996, Online

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arthur McDonald — Air Marshal Sir Arthur William Baynes McDonald KCB AFC RAF (Antigua, British West Indies 14 June 1903 ndash; 26 July 1996) was a Royal Air Force officer who held senior command positions in the 1950s. He was also the fourth commander in chief of… …   Wikipedia

  • McDonald — bezeichnet McDonald’s, eine Fastfoodkette McDonald (Schlepper), ehemaliges Traktorwerk in Australien McDonald heißen die Orte McDonald Chapel (Alabama) McDonald (Ohio) McDonald (Pennsylvania) McDonald Inseln (mit der Hauptinsel McDonald),… …   Deutsch Wikipedia

  • Arthur B. McDonald — (* 29. August 1943 in Sydney, Nova Scotia) ist ein kanadischer Physiker und Direktor des Sudbury Neutrino Observatory Institute. Er hält auch den Gordon and Patricia Gray Chair für Teilchenastrophysik an der Queen’s University in Kingston,… …   Deutsch Wikipedia

  • Arthur B. McDonald — is a Canadian physicist and the Director of Sudbury Neutrino Observatory Institute. He also holds Gordon and Patricia Gray Chair in Particle Astrophysics at Queen’s University in Kingston, Ontario. Early life McDonald graduated with a B.Sc. in… …   Wikipedia

  • Arthur Hannett — Arthur Thomas Hannett (* 17. Februar 1884 in Lyons, Wayne County, New York; † 18. März 1966 in Albuquerque, New Mexico) war ein US amerikanischer Politiker und von 1925 bis 1927 der 7. Gouverneur von New Mexico. Inhaltsverzeichnis 1 Frühe Jahre …   Deutsch Wikipedia

  • Arthur Thomas Hannett — (* 17. Februar 1884 in Lyons, Wayne County, New York; † 18. März 1966 in Albuquerque, New Mexico) war ein US amerikanischer Politiker und von 1925 bis 1927 der 7. Gouverneur von New Mexico. Inhaltsverzeichnis 1 Frühe Jahre …   Deutsch Wikipedia

  • Arthur James Moore — (26 December 1888 ndash; 30 June 1974) was an American Bishop of the Methodist Episcopal Church, South (MECS), the Methodist Church, and the United Methodist Church, elected in 1930.Birth and familyArthur was born 26 December 1888 in Waycross,… …   Wikipedia

  • Arthur Beare — is the name of a fictional character in the ABC Comedy sitcom Mother And Son.The character is portrayed by Australian comedian Garry McDonald. Arthur is a divorced single man who lives with his mother Maggie. He is revealed to be 35 years old in… …   Wikipedia

  • Arthur B. Williams — Arthur Bruce Williams (* 27. Januar 1872 in Ashland, Ohio; † 1. Mai 1925 in Baltimore, Maryland) war ein US amerikanischer Politiker. Zwischen 1923 und 1925 vertrat er den Bundesstaat …   Deutsch Wikipedia

  • Arthur T. Hannett — Arthur Thomas Hannett (* 17. Februar 1884 in Lyons, Wayne County, New York; † 18. März 1966 in Albuquerque, New Mexico) war ein US amerikanischer Politiker und von 1925 bis 1927 der 7. Gouverneur von New Mexico. Inhaltsverzeichnis 1 Frühe Jahre 2 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”