Arturo Kinch

Arturo Kinch (* 15. April 1956 in Boulder (Colorado), Vereinigte Staaten) ist ein ehemaliger Wintersportler und der erste Teilnehmer Costa Ricas bei Olympischen Winterspielen.

Er wurde als siebtes Kind eines aus Costa Rica stammenden Missionarsehepaars geboren. Ab 1975 ging er mit einem Fußball-Stipendium auf das Rockmont College in Colorado, heute Teil der Colorado Christian University. Zum Alpinen Skilauf kam Kinch, um sich im Winter fit zu halten und wurde schließlich der beste Skiläufer seines Colleges. 1979 machte er seinen Abschluss in den Fächern Bibelkunde sowie Freizeit- und Sommercamp-Organisation (camping and recreation). Für die Teilnahme an internationalen Wettbewerben hatte er bereits 1978 den Skiverband von Costa Rica gegründet.

In Lake Placid 1980 war Arturo Kinch der erste und einzige Olympiateilnehmer Costa Ricas. Er startete in den drei alpinen Disziplinen Abfahrt, Riesenslalom und Slalom und erreichte in der Abfahrt Platz 41. Bei den Winterspielen von Sarajevo 1984 bildete er zusammen mit dem Skiläufer Eduardo Kopper und dem Biathleten Hernán Carazo ein kleines costa-ricanisches Team. Kinch startete im Riesenslalom und daneben auch im nordischen Skilanglauf über 15 km und 30 km. In denselben Disziplinen war er auch vier Jahre später in Calgary 1988 am Start. Dies war vorerst seine letzte Olympiateilnahme.

In Hinblick auf die Olympischen Winterpiele von Salt Lake City 2002 nahe seiner Heimat – Arturo Kinch arbeitet als Kundenbetreuer für United Airlines in Denver – begann er wieder an einigen Langlaufrennen teilzunehmen, um sich für die Spiele zu qualifizieren. In Salt Lake City, genauer in Soldier Hollow, startete er im Sprint und schaffte Platz 67 im Vorlauf. 2006 in Turin vertrat er Costa Rica ein fünftes Mal bei Olympischen Winterspielen. Als knapp 50-jähriger wurde er im klassischen Langlauf über 15 km 95. und blieb damit als Vorletzter noch vor dem Thailänder Prawat Nagvajara.

Seine Alma Mater nahm Kinch 2004 in ihre Hall of Fame auf.

Olympiaergebnisse

1980

  • Abfahrt 41.
  • Riesenslalom DNF
  • Slalom DNF

1984

  • Riesenslalom 67.
  • Langlauf 15 km klassisch 80.
  • Langlauf 30 km klassisch disqualifiziert

1988

  • Riesenslalom 62.
  • Langlauf 15 km klassisch 82.
  • Langlauf 30 km klassisch 87.

2002

  • Langlauf-Sprint Vorlauf 67.

2006

  • Langlauf 15 km klassisch 95.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arturo Kinch — (born 15 April 1956) is a customer service representative for United Airlines who has won fame for his inspiring performances as Costa Rica s only skier in Winter Olympic Games history, most recently as a 49 year old cross country skier in the… …   Wikipedia

  • Arturo Kinch — (né le 15 avril 1956) à Boulder est un fondeur costaricain. Il a représenté son pays lors des Jeux olympiques de Sarajevo en 1984  ??? . Calgary en 1988, Albertville en 1992, Lillehammer en 1994, Nagano en 1998, Salt Lake City en 2002 et… …   Wikipédia en Français

  • Kinch — ist der Familienname folgender Personen: Arturo Kinch (* 1956), costa ricanischer alpiner und nordischer Skiläufer Matt Kinch (* 1980), kanadischer Eishockeyspieler Nathan Kinch (* 1982), britischer Automobilrennfahrer Soweto Kinch (* 1978),… …   Deutsch Wikipedia

  • Costa Rica at the 2006 Winter Olympics — Costa Rica at the Olympic Games Flag of Costa Rica – Flag bearers …   Wikipedia

  • Costa Rica at the 1980 Winter Olympics — Costa Rica at the Olympic Games Flag of Costa Rica – Flag bearers …   Wikipedia

  • Costa Rica at the 1984 Winter Olympics — Costa Rica at the Olympic Games Flag of Costa Rica – Flag bearers …   Wikipedia

  • Costa Rica at the 1988 Winter Olympics — Costa Rica at the Olympic Games Flag of Costa Rica – Flag bearers …   Wikipedia

  • List of athletes with the most appearances at Olympic Games — See also: List of multiple Olympic medalists See also: Lists of Olympic medalists Canadian Ian Millar in a 2007 picture. At BeIjing 2008 he participated in his 9th Olympics, joining Austrian sailor Hubert Raudaschl as the sportsmen with most… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ki — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Winterspiele 2006/Teilnehmer (Costa Rica) — CRC Costa Rica nahm an den Olympischen Winterspielen 2006 in Turin mit einem Athleten teil …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”