Athensleben
historischer Wasserturm von 1912

Athensleben ist ein Ortsteil von Staßfurt in Sachsen-Anhalt.

Inhaltsverzeichnis

Lage

Athensleben liegt rund 8 Kilometer nordwestlich von Staßfurt im Salzlandkreis an der Bode.

Geschichte

Athensleben wurde 1174 erstmalig unter dem Namen Atteneslove urkundlich erwähnt. 1195 wurde es unter Athensleue in einer Urkunde des Klosters Unser Lieben Frauen erwähnt. Zu diesen Zeitpunkt gehörte es zum Besitz des Kloster Hiltersleben. In den folgenden Jahrhunderten diente Athensleben oftmals Pfand und wechselte deshalb mehrmals den Besitzer. Am 2. Dezember 1734 wurde die Familie Bennecke Pächter von Athensleben und bewirtschaftete es bis nach der Bodenreform 1948. 1957 wollte man den Braunkohlebergbau wieder aufleben lassen und errichtete deshalb eine Bahnverbindung zwischen Athensleben und Groß Börnecke. Des Weiteren wurde die Bode in ein neues Bett verlegt. 1961 wurde jedoch der Plan fallengelassen. Bei dem großen Bodehochwasser im April 1994 wurden mehrere Senken überflutet, so das einige neue Seen entstanden, wie zum Beispiel der rund 18 ha große Athenslebener See.

Am 1. Juli 1950 wurde Athensleben in die Gemeinde Löderburg eingegliedert.[1] Seit dem 1. März 2003 gehört es zusammen mit Löderburg zur Stadt Staßfurt.[2]

Einzelnachweise

  1. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Gemeinden 1994 und ihre Veränderungen seit 01.01.1948 in den neuen Ländern. Metzler-Poeschel, Stuttgart 1995, ISBN 3-8246-0321-7.
  2. StBA: Änderungen bei den Gemeinden Deutschlands, siehe 2003

Weblinks

51.89583333333311.526388888889

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Athensleben — Athensleben, Dorf u. Domaine im Kreis Kalbe des preußischen Regierungsbezirks Magdeburg; 350 Ew …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Löderburg — Stadt Staßfurt Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Leopoldshall — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Stassfurt — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Staßfurt — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Atzendorf — Stadt Staßfurt Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Brumby (Staßfurt) — Brumby Stadt Staßfurt Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Förderstedt — Stadt Staßfurt Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Glöthe — Stadt Staßfurt Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Helmstedter Revier — Kraftwerk Buschhaus; rechts im Hintergrund der Tagebau Schöningen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”