Audna
Audna
Gewässerkennzahl NO: 023.Z
Lage Vest-Agder (Norwegen)Vorlage:Infobox Fluss/FLUSSSYSTEM_fehlt

Vorlage:Infobox Fluss/ABFLUSSWEG_fehlt

Quelle GrindheimsvatnetVorlage:Infobox Fluss/QUELLKOORDINATE_fehltVorlage:Infobox Fluss/QUELLHÖHE_fehlt
Mündung Sniksfjord
58.05787.27910

58° 3′ 28″ N, 7° 16′ 45″ O58.05787.27910
Mündungshöhe moh.Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlenVorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 55 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlenVorlage:Infobox Fluss/EINZUGSGEBIET_fehlt

Vorlage:Infobox Fluss/ABFLUSS_fehltVorlage:Infobox Fluss/BILD_fehlt

Die Audna ist ein Fluss in Südnorwegen, welche im Audnedal in Vest-Agder durch die Kommunen Audnedal und Lindesnes fließt. Die Audna hat ihre Quelle im Grindheimsvatnet und mündet über den Oberen und Unteren Øydnavatn südlich von Vigeland in den Sniksfjord.

Die Audna ist insgesamt 55 km lang. Zwischen Bustad und dem Auslauf des unterem Øydnavatn gibt es auf etwa 30 km Länge Lachs und Meerforelle. Das steigende Lachsvorkommen der Audna geht auf die frühen 1970er Jahre zurück. 1985 wurde die Audna künstlich mit Kalk angereichert, um den Lachsbestand zu erhalten.

2004 wurden in der Audna 2,4 Tonnen Lachs sowie 219 kg Meerforelle gefischt.

Siehe auch

Liste der norwegischen Flüsse


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste der Flüsse in Norwegen — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Die zehn längsten norwegischen Flüsse Rang Flusssystem (Vassdraget) …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der norwegischen Flüsse — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Die zehn längsten norwegischen Flüsse Rang Flusssystem (Vassdraget) …   Deutsch Wikipedia

  • Nord-Audnedal — herred   Former Municipality   Coordinates …   Wikipedia

  • Audnedal — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Spangereid — Blick vom Strand auf Spangereid Høllen, dem „Zentrum“ Die Kirche von Span …   Deutsch Wikipedia

  • literature — /lit euhr euh cheuhr, choor , li treuh /, n. 1. writings in which expression and form, in connection with ideas of permanent and universal interest, are characteristic or essential features, as poetry, novels, history, biography, and essays. 2.… …   Universalium

  • судьба —         Представления о Се принадлежат к наиболее коренным категориям культуры, они образуют глубинную основу имплицитной системы ценностей, которая определяет этос человеческих коллективов, сердцевину жизненного поведения принадлежащих к ним… …   Словарь средневековой культуры

  • Mandalen — Not to be confused with Måndalen. Mandalen is a valley in Vest Agder, Norway. It runs from Åseral in the north, through Marnardal and ends at Mandal in the south. The river Mandalselva runs through the valley. Side valleys are Ljoslandsdalen and… …   Wikipedia

  • Hlodvir Thorfinnsson — (924 988) fue un caudillo vikingo de las Orcadas, hijo del jarl Thorfinn Hausakljúfr y Grelod, fue jarl del archipiélago entre 980 y 987.[1] Casó en 959 con Audna, hija de Kjarvalr Írakonungr (según las sagas nórdicas, un rey de Irlanda) Cerball… …   Wikipedia Español

  • Liste von Flüssen in Norwegen — Die zehn längsten norwegischen Flüsse Rang Flusssystem (Vassdraget) dazugehörige Flüsse und Seen Fylke Länge 1. Glomma Sør Trøndelag, Hedmark, Akershus, Østfold 600 km 2. Pasvikelva Finnmark 360 km (zusammen mit …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”