Auerswald (Adelsgeschlecht)
Wappen derer von Auerswald
Siebmachers Wappenbuch v. 1605

Auerswald ist der Name eines alten meißnischen Adelsgeschlechts mit gleichnamigem Stammhaus Auerswalde bei Chemnitz (heute Ortsteil von Lichtenau, Landkreis Mittelsachsen).

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das Geschlecht wird erstmals am 21. Januar 1263 mit Otto de Urswalde urkundlich erwähnt.[1] Die direkte Stammreihe beginnt mit Fabian von Auerswald, Gutsherr auf Auerswald und kursächsischer Rat, dessen Enkel Bernhard, Ritter des Deutschen Ordens, und Fabian von Auerswald (1462–nach 1540; siehe Liste) um 1500 nach Preußen kommen.

Fabian von Auerswalds ältester Sohn, Hans Kaspar, vermählt mit einer von Amsdorf, war der Stammvater der älteren sächsischen Linie der Familie, welche um 1750 mit dem Superintendenten Hans Christoph Cäsar von Auerswald und seinen Brüdern erlosch. Fabians jüngster Sohn Jakob hinterließ 12 Söhne und 10 Töchter. Von jenen wurde Christoph Cäsar (* 1498), Stammvater der jüngeren sächsischen Linie, welche mit seinem Urenkel Ernst von Auerswald erlosch.

Fabian von Auerswald war selbst der Stammvater der preußischen Linie. Seine beiden Enkel Hans († 1608) und Georg gründeten die Linie Plauth und Tromanu.

Wappen

Das Wappen zeigt in Rot zwei silberne Leoparden übereinander. Auf dem Helm mit rot-silbernen Decken ein silberner Auerochsenrumpf.

Namensträger

Literatur

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Sächs. Haupt-Staatsarchiv Dresden

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Auerswald — ist der Name eines alten Meißner Adelsgeschlechts; siehe Auerswald (Adelsgeschlecht): Achatius von Auerswald (1818–1883), deutscher Kommunaljurist Alfred von Auerswald (1797−1870), preußischer Generallandschaftsdirektor und Politiker Annemarie… …   Deutsch Wikipedia

  • Auerswald — Auerswald,   preußisches Adelsgeschlecht, entstammte meißnischem Uradel (gleichnamiger Stammsitz bei Chemnitz), erstmals 1263 urkundlich erwähnt. Es kam um 1500 nach Preußen, wo es auf Faulen (Kreis Rosenberg in Westpreußen) ansässig wurde.… …   Universal-Lexikon

  • Fabian Auerswald — Fabian von Auerswald (* 1462; † nach 1540) ist der Verfasser eines deutschen Ringbuches und Fechtbuches im 16. Jahrhundert. Leben Er lebte am Hofe des sächsischen Kurfürsten und verfasste 1539 in Wittenberg ein Ringbuch „Ringkunst: fünff und… …   Deutsch Wikipedia

  • Fabian von Auerswald — (* 1462; † nach 1540) ist der Verfasser eines deutschen Ringbuches und Fechtbuches im 16. Jahrhundert. Leben Er lebte am Hofe des sächsischen Kurfürsten und verfasste 1539 in Wittenberg ein Ringbuch „Ringkunst: fünff und achtzig stücke zu ehren… …   Deutsch Wikipedia

  • Rudolf von Auerswald — (* 1. September 1795 in Marienwerder, Westpreußen; † 15. Januar 1866 in Berlin) war ein preußischer Beamter, Minister und Ministerpräsident. Inhaltsverzeichnis 1 Familie und beruflicher Aufstieg 2 Revolutions und Reaktionszeit …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Adolf Erdmann von Auerswald — Hans Adolf (auch: Adolph) Erdmann von Auerswald (* 19. Oktober 1792 in Marienwerder, Westpreußen; † 18. September 1848 in Frankfurt am Main) war ein preußischer Generalmajor. Inhaltsverzeichnis 1 Familie 2 Leben 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Adolph Erdmann von Auerswald — Hans Adolf (auch: Adolph) Erdmann von Auerswald (* 19. Oktober 1792 in Marienwerder, Westpreußen; † 18. September 1848 in Frankfurt am Main) war ein preußischer Generalmajor. Inhaltsverzeichnis 1 Familie 2 Leben 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Jakob Auerswald — Hans Jakob von Auerswald (* 25. Juli 1757 auf Gut Plauth, Landkreis Rosenberg, Westpreußen; † 3. April 1833 in Königsberg, Ostpreußen) war ab 1808 preußischer Generallandschaftspräsident (Oberpräsident) für Ostpreußen, Litauen und Westpreußen, ab …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred von Auerswald — (* 16. Oktober 1797 in Königsberg, Ostpreußen; † 3. Juli 1870 in Berlin) war königlich preußischer Generallandschaftsdirektor und Innenminister. Inhaltsverzeichnis 1 Familie 2 Leben 3 Literatu …   Deutsch Wikipedia

  • Hans von Auerswald — Hans Adolf (auch: Adolph) Erdmann von Auerswald (* 19. Oktober 1792 in Marienwerder, Westpreußen; † 18. September 1848 in Frankfurt am Main) war ein preußischer Generalmajor. Inhaltsverzeichnis 1 Familie 2 Leben 3 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”