August Kestner
August Kestner um 1810
August Kestner

Georg Christian August Kestner (* 28. November 1777 in Hannover; † 5. März 1853 in Rom) war ein deutscher Jurist, Diplomat, Forscher, Autor, Archäologe, Zeichner und Kunstsammler.

Inhaltsverzeichnis

Leben

August Kestner ist der Sohn des Beamten Johann Christian Kestner und dessen Ehefrau Charlotte Buff. In seine Mutter war Johann Wolfgang von Goethe unglücklich verliebt und daraus entstand später Die Leiden des jungen Werthers.

Kestner studierte in den Jahren 1796 bis 1799 an der Universität Göttingen Jura. Sofort nach Ende seines Studiums wurde er als Vernehmungsrichter an das Hofgericht Hannover berufen.

1803 wurde Kestner zum Geheimen Kanzleisekretär im Staatsdienst ernannt. Als solcher machte er in den Jahren 1818 bis 1849 Karriere, unter anderem als Geschäftsträger und Ministerresident in Rom und Neapel. Auch war er als Diplomat hannoverscher Gesandter beim Heiligen Stuhl in Rom. 1846 wurde er Mitglied im Hannoverschen Künstlerverein.[1] Als Kunstliebhaber sammelte er ägyptische sowie griechisch-römische Kleinkunst. Das "Instituto di Corrispondenza Archeologica", das spätere Deutsche Archäologische Institut, wurde 1829 von ihm mitbegründet. 1838 wurde er als Generalsekretär mit der Leitung des Instituts beauftragt.

Nach seinem Ausscheiden aus dem Staatsdienst lebte Kestner bis zu seinem Tod am 5. März 1853 weiter in Rom. Das 1889 entstandene Museum August Kestner in Hannover wurde nach ihm benannt, da ein wesentlicher Teil des Gründungsbestandes von Kestner stammt, ebenso der Kunstverein Kestnergesellschaft in Hannover.

Werke

  • Römische Studien. - Berlin : Decker, 1850
  • Sulla : ein Trauerspiel in 5 Aufzügen. - Hannover : Zahn, 1855
  • Über die Nachahmung in der Malerei. - Frankfurt a.M. : s.n., 1818
  • Wem gehört die Kunst. - s.l. : s.n., 1830

Literatur

  • Rüdiger R. E. Fock: Die Kestner. Eine deutsch-französisch-schweizerische Familie macht Geschichte(n). Warendorf: Schnell Buch und Druck 2009. ISBN 978-3877167069
  • Jürgen Wittstock: August Kestner. In: Neue Deutsche Biographie (NDB). Band 11, Duncker & Humblot, Berlin 1977, S. 533 f.
  • Marie Jorns: August Kestner und seine Zeit. 1777-1853. Das glückliche Leben des Diplomaten, Kunstsammlers und Mäzens in Hannover und Rom. Aus Briefen und Tagebüchern zusammengestellt. Hannover: Madsack 1964.
  • 100 Jahre Kestner-Museum Hannover. 1889-1989. Hrsg. von Ulrich Gehrig. Hannover: Kestner-Museum 1989. ISBN 3-924029-14-8
  • Auf den Spuren von August Kestner. Katalog zur gleichnamigen Ausstellung, 6. März bis 20. Juli 2003, Kestner-Museum Hannover. Hannover: Kestner-Museum 2003. (Museum Kestnerianum. 5) ISBN 3-924029-33-4
  • Otto MejerKestner, August. In: Allgemeine Deutsche Biographie (ADB). Band 15, Duncker & Humblot, Leipzig 1882, S. 660–662.

Weblinks

 Commons: August Kestner – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen

  1. Hugo Thielen: Kestner, (3) Georg August Christian, in: Stadtlexikon Hannover, S. 344f.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • August Kestner — Georg Christian August Kestner (28 November 1777 in Hanover; 5 March 1853 in Rome) was a German diplomat and art collector.LifeKestner was the son of civil servant Johann Christian Kestner and his wife Charlotte Buff. Johann Wolfgang von Goethe… …   Wikipedia

  • Museum August Kestner — Museumsschild Das Museum August Kestner ist ein 1889 entstandenes Museum für Kulturgeschichte neben dem Neuen Rathaus in Hannover. Benannt ist das Museum nach August Kestner (1777 1853). Um Verwechselungen mit der ebenfalls in Hannover… …   Deutsch Wikipedia

  • Kestner — ist der Familienname folgender Personen: August Kestner (1777–1853), deutscher Diplomat und Kunstsammler Balthasar Kestner (1561–1633), fürstlich schaumburger Hofschneider, Bückeburger Ratsherr und Kämmerer Charles Kestner (1803–1870), deutsch… …   Deutsch Wikipedia

  • Kestner — is a German surname and may refer to: * August Kestner, antiquarian and diplomat * Boyd Kestner, American actor * Hermann Kestner, German composer * Lars Kestner, American author of financial texts * Paul Kestner founded the Kestner company in… …   Wikipedia

  • Kestner-Gesellschaft — Eingangshalle der Kestnergesellschaft Die Kestnergesellschaft, (Kestner Gesellschaft), ist ein Kunstverein in Hannover. Der Verein ist zu unterscheiden von dem ebenfalls in Hannover beheimateten Museum August Kestner. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Kestner-Museum — Im Inneren des Museums verbirgt sich ein Bau im Neorenaissance Stil. Das Museum August Kestner ist ein 1889 entstandenes Museum für Kulturgeschichte neben dem Neuen Rathaus in Hannover. Benannt ist das Museum nach August Kestner (1777 1853). Um… …   Deutsch Wikipedia

  • Kestner — Kestner, 1) Johann Christian, bekannt durch seine Beziehungen zu Goethe, geb. 28. Aug. 1741 in Hannover, gest. 24. Mai 1800 in Lüneburg, Sohn eines Beamten, studierte 1762–65 in Göttingen die Rechte und wurde im Mai 1767 als Sekretär des… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • August Wilhelm Rehberg — (* 13. Januar 1757 in Hannover; † 10. August 1836 in Göttingen) war ein hannoverischer Staatsmann, Philosoph und politischer Schriftsteller. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • August Puig — (* 1. April 1929 in Barcelona; † 1999 in Girona) war ein spanischer abstrakter Maler. Er verließ 1944 die Schule, um eine Goldschmiedelehre zu beginnen. Angeregt durch seinen Vater und dessen Malerfreunde, interessierte er sich schon früh für… …   Deutsch Wikipedia

  • Kestner — Kẹstner,   Georg August, Diplomat, * Hannover 28. 11. 1777, ✝ Rom 5. 3. 1853; ab 1817 in diplomatischen Diensten in Rom, wo er gegen Goethe für die deutsch römischen Künstler P. Cornelius und J. F. Overbeck eintrat. 1829 gründete er das Deutsche …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”