August Kuhn

August Kuhn (* 11. Januar 1886 in Marlach; † 24. Dezember 1964 in Mannheim) war ein deutscher Politiker.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Kuhns Grab in Mannheim

Nach der Volksschule absolvierte Kuhn eine Lehre als Müller und belegte anschließend Kurse an einer Gewerbeschule und der Hochschule Hohenheim. 1907 wurde er Bezirksleiter des Zentralverbands Christlicher Fabrik- und Transportarbeiter und 1912 Gauleiter in Mannheim. Ab 1919 war er für das Zentrum Mitglied des Mannheimer Bürgerausschusses und ab 1927 des Stadtrats. 1928 wurde Kuhn stellvertretender Leiter des Arbeitsamts in Mannheim und Abgeordneter im badischen Landtag. 1933 von den Nationalsozialisten kurzzeitig entlassen, wurde er mehrfach versetzt und degradiert, letztlich zum Sachbearbeiter im Arbeitsamt in Rastatt. Er hatte Kontakt zu Carl Friedrich Goerdeler und Jakob Kaiser und wurde nach dem Attentat vom 20. Juli 1944 verhaftet.

Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs 1945 wurde Kuhn Leiter des Mannheimer Arbeitsamts, gehörte zu den Mitbegründern der CDP, dem Vorläufer der CDU, und war bis 1959 Fraktionsvorsitzender im Gemeinderat. Als Abgeordneter vertrat er Mannheim von 1946 bis 1956 im Landtag von Württemberg-Baden und im ersten Landtag von Baden-Württemberg.

Verheiratet mit Martha Münch (1889-1945). Sein Grab ist ein Kreuz auf sarkophagähnlichem Sockel aus Odenwälder Granit.[1]

Ehrungen

1952 erhielt Kuhn das Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland und 1956 die Schillerplakette der Stadt Mannheim. 1964 wurde er Ehrenbürger von Mannheim. Nach seinem Tod benannte die Stadt eine Straße nach ihm.

Einzelnachweise

  1. W. Münkel: Die Friedhöfe in Mannheim (SVA,1992) S. 229

Literatur

  • Wolfgang Brach: Der Mannheimer Gemeinderat 1945–1984. Mannheim 1984, ISBN 3-87804-162-4
  • Andrea Hoffend: August Kuhn. In: Ulrich Nieß (Hg.): Die höchste Auszeichnung der Stadt: 42 Mannheimer Ehrenbürger im Portrait. Mannheim 2002, ISBN 3-926260-55-6

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • August Kühn — ist der Name folgender Personen: August Kühn (Politiker) (1846–1916), deutscher Politiker (SPD) August Kühn (Schriftsteller) (1936–1996), deutscher Schriftsteller Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung m …   Deutsch Wikipedia

  • August Kühn (Schriftsteller) — August Kühn (eigentlich Helmut Münch) (* 25. September 1936 in München; † 9. Februar 1996 in Hinterwössen) war ein deutscher Schriftsteller, der auch unter dem Pseudonym Rainer Zwing veröffentlichte. Inhaltsverzeichnis 1 Werdegang 2… …   Deutsch Wikipedia

  • August Kühn (Politiker) — August Kühn August Kühn (* 25. Oktober 1846 in Altenlohm; † 18. März 1916 in Oberlangenbielau, Schlesien) war ein sozialdemokratischer Journalist und Politiker der frühen SPD. Leben und Wirken Der Vater war ungelernter Arbeiter. Kühn machte nach… …   Deutsch Wikipedia

  • August Bebel — (1898) Ferdinand August Bebel (* 22. Februar 1840 in Deutz bei Köln; †  13. August 1913 in Passugg, Schweiz) war einer der Begründer der organisierten sozialdemokratischen Arbeiterbewegung in Deut …   Deutsch Wikipedia

  • Kühn (Familienname) — Kühn (= tapfer, auch ohne Umlaut in der Schreibung Kuehn) ist ein im deutschen Sprachraum (vor allem in Deutschland und Österreich) verbreiteter Familienname. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S …   Deutsch Wikipedia

  • Kuhn (Familienname) — Kuhn ist ein deutscher Familienname. Herkunft und Bedeutung Der Name entstand aus einer Kurzform des Vornamens Konrad.[1] Außerdem kann Kuhn als Variante des jüdischen Familiennamens Kohn (bzw. Cohn, Cohen, Kohen) vorkommen. Varianten Ähnliche… …   Deutsch Wikipedia

  • August Kapell — August Heinrich Karl Franz Kapell (* 21. März 1844 in Berlin; † 6. November 1922 in Hamburg)[1] war ein deutscher Zimmermann, sozialdemokratischer Politiker, Gewerkschafter, Gastwirt …   Deutsch Wikipedia

  • Kuhn vs. Popper — Kuhn vs. Popper: The Struggle for the Soul of Science (Revolutions in Science) (2004) is a book by Steve Fuller and published by Columbia University Press. In 1965 Thomas Kuhn and Karl Popper actually met to discuss their respective philosophies… …   Wikipedia

  • August Julius Streichenberg — (* 5. Februar 1814 in Angermünde; † 10. Januar 1878 in Berlin) war ein deutscher Bildhauer. Leben und Werk Antinoos mit Schlange, August Julius Streichenberg, 1852. Figur im Halbrondell am Neue …   Deutsch Wikipedia

  • August Hinrichs — (* 18. April 1879 in Oldenburg; † 20. Juni 1956 in Huntlosen) war ein deutscher Schriftsteller. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Auszeichnungen und Ehrungen 3 Werke …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”