August Rucker

August Rucker (* 14. Februar 1900 in München; † 17. Mai 1978 in Monte Carlo) war ein deutscher Architekt, Hochschullehrer und Politiker.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Beruf

Rucker wurde als Sohn eines Kaufmanns geboren. Nach dem Abitur nahm er ein Studium des Bauingenieurwesens an der Technischen Hochschule München (heute: Technische Universität München) auf, das er 1923 mit der Prüfung als Diplom-Ingenieur beendete. Anschließend arbeitete er bei der Rhein-Main-Donau AG. Von 1926 bis 1937 studierte er Architektur und Städtebau in Paris. Danach war er als beratender Ingenieur in Cádiz, Madrid und München tätig. Rucker wirkte seit 1945 als Dozent an der TH München und übernahm dort 1947 den Lehrstuhl für städtisches Ingenieurwesen und Städtebau. Von 1951 bis 1954 war er Rektor der Hochschule.

Öffentliche Ämter

Ohne einer Partei anzugehören amtierte Rucker vom 14. Dezember 1954 bis zum 16. Oktober 1957 als Staatsminister für Unterricht und Kultus in der von Ministerpräsident Wilhelm Hoegner geführten Regierung des Freistaates Bayern.

Siehe auch

Literatur

  • Deutsche Biographie, NDB Bd. 22 (2005), S. 159-160, von Karl-Ulrich Gelberg (Online)

Weblinks



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rucker — ist der Familienname folgender Personen: Atterson W. Rucker (1847–1924), US amerikanischer Politiker August Rucker (1900–1978), deutscher Architekt, Hochschullehrer und Politiker Darius Rucker (* 1966), US amerikanischer Musiker (Hootie and the… …   Deutsch Wikipedia

  • August Kluckhohn — (* 6. Juli 1832 in Bavenhausen, Gemeinde Kalletal; † 19. Mai 1893 in München) war ein deutscher Historiker. Leben Kluckhohn studierte in Heidelberg unter Ludwig Häusser und in Göttingen unter Georg Waitz Geschichte. Er habilitierte sich 1858 in… …   Deutsch Wikipedia

  • August von Kluckhohn — Bildnis August von Kluckhohn Beilage zum Darmstädter Tagblatt, Nr. 8/1891 August von Kluckhohn (* 6. Juli 1832 in Bavenhausen, Gemeinde Kalletal; † 19. Mai 1893 in München) war ein deutscher Historiker …   Deutsch Wikipedia

  • Rucker Park — is a basketball court in the New York City borough of Manhattan, located at 155th Street and Frederick Douglass Boulevard across the road from the Polo Grounds site, in the Harlem neighborhood. Many people who played at the park achieved a level… …   Wikipedia

  • August von Finck senior — August Georg Heinrich von Finck, (häufig August von Finck senior genannt; * 18. Juli 1898 in Kochel am See; † 22. April 1980 in Möschenfeld) war ein deutscher Bankier. August von Finck war der Sohn und Nachfolger von Wilhelm von Finck. Er gehörte …   Deutsch Wikipedia

  • August Georg Heinrich von Finck — (* 18. Juli 1898 in Kochel am See; † 22. April 1980 in Möschenfeld) war ein deutscher Bankier. August von Finck war der Sohn und Nachfolger von Wilhelm von Finck. Er gehörte zu den ersten Bewunderern Adolf Hitlers und hat mit seiner damaligen… …   Deutsch Wikipedia

  • Rucker Park — Der berühmte Basketballplatz im Rucker Park. Der Rucker Park ist ein Basketballfeld im New Yorker Stadtteil Harlem, das eine gewisse Bekanntheit dadurch erlangt hat, dass zahlreiche später bekannte Basketballprofis, davon einige NBA Spieler, dort …   Deutsch Wikipedia

  • Ludwig August von Müller — Ludwig August von Müller, (* 1846; † 1895), war ein königlich bayerischer Beamter und Kultusminister (1890 1895). Inhaltsverzeichnis 1 Familie 2 Leben 3 Ehrungen 4 Litera …   Deutsch Wikipedia

  • Darius Rucker — in 2004 at Yokota Air Base, Japan Background information Born May 13, 1966 (1966 05 13) (age 45) …   Wikipedia

  • Joseph Rucker Lamar — (* 15. Oktober 1857 in Ruckersville, Elbert County, Georgia; † 2. Januar 1916 in Washington, D.C.) war beigeordneter Richter (Associate Justice) am United States Supreme Court. Er war von Präsident …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”