Publius Sempronius Sophus (Konsul 268 v. Chr.)

Publius Sempronius Sophus war ein Angehöriger des römischen Geschlechts der Sempronier und wurde 268 v. Chr. Konsul sowie 252 v. Chr. Zensor.

Leben

Publius Sempronius Sophus war der Sohn des gleichnamigen Konsuls von 304 v. Chr.[1]

268 v. Chr. erhielt Sophus zusammen mit Appius Claudius Rufus das Konsulat. Da die Picenter im Vorjahr einen Aufstand angezettelt hatten, bekriegten die Konsuln dieses Volk und unterwarfen es, wobei Sophus mehr als sein Amtskollege zum Sieg beitrug. Trotzdem durften beide Konsuln einen Triumph feiern. Angeblich schwor Sophus, ein Heiligtum für die Göttin Tellus zu errichten, als sich während der entscheidenden Schlacht ein Erdbeben ereignete, doch wird dieser Tempel von anderen Quellen für wesentlich älter gehalten.[2] Während des Konsulats von Sophus wurden außerdem römische Kolonien in Ariminum und Beneventum gegründet.[3]

Gemeinsam mit Manius Valerius Maximus Corvinus Messalla trat Sophus 252 v. Chr. die Zensur an und legte in dieser Eigenschaft eine große Strenge an den Tag. So schloss er mit seinem Amtskollegen 16 Senatoren aus dem Senat aus. Außerdem ließen die Zensoren 400 Rittern, die militärische Anweisungen in Sizilien missachtet hatten, ihr Staatspferd wegnehmen und sie in die Klasse der Aerarier degradieren.[4] Sophus soll ebenso unnachsichtig gegenüber seiner Gattin gewesen sein und sie mit der Verstoßung bestraft haben, weil sie ohne seine Kenntnis eine Begräbnisfeier besucht und dabei veranstalteten Fechterspielen zugesehen hatte.[5]

Literatur

Anmerkungen

  1. Fasti Capitolini: Publius Sempronius Sophus P. f. P. n.
  2. Triumphalakten; Eutropius 2, 16; Florus 1, 14, 2; Orosius 4, 4, 5ff.; Livius, periochae 15; vgl. Frontinus, Strategemata 1, 12, 3 (dieser Autor gibt irrigerweise den Namen Titus Sempronius Gracchus an).
  3. Livius, periochae 15; Velleius 1, 14, 7; Eutropius 2, 16.
  4. Livius, periochae 18; Valerius Maximus 2, 9, 7.
  5. Valerius Maximus 6, 3, 12; Plutarch, Quaestiones Romanae 14.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Publius Sempronius Sophus — ist der Name folgender Personen: Publius Sempronius Sophus (Konsul 304 v. Chr.), römischer Politiker, Konsul des Jahres 304 v. Chr., Zensor 300 v. Chr. Publius Sempronius Sophus (Konsul 268 v. Chr.), römischer Politiker, Konsul des Jahres 268 v.… …   Deutsch Wikipedia

  • Sempronius — (weibliche Form Sempronia) war der Gentilname der gens Sempronia, der Sempronier, einer alten Familie des Römischen Reichs. Ihre Angehörigen des 5. Jahrhunderts v. Chr. galten in der Überlieferung als Patrizier und Verfechter der patrizischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Gens Sempronia — Sempronius (weibliche Form Sempronia) war der Gentilname der gens Sempronia, der Sempronier, einer alten Familie des Römischen Reichs. Ihre Angehörigen des 5. Jahrhunderts v. Chr. galten in der Überlieferung als Patrizier und Verfechter der… …   Deutsch Wikipedia

  • Sempronier — Sempronius (weibliche Form Sempronia) war der Gentilname der gens Sempronia, der Sempronier, einer alten Familie des Römischen Reichs. Ihre Angehörigen des 5. Jahrhunderts v. Chr. galten in der Überlieferung als Patrizier und Verfechter der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Sem — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der römischen Konsuln — Die Liste der römischen Konsuln (fasti consulares) bildete das Grundgerüst der römischen Geschichtsschreibung und der Datierung der modernen römischen Archäologie, da nach den Namen der eponymen Konsuln die Jahre bezeichnet wurden. Die Namen der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”