Augusto Olivares

Augusto Olivares Becerra (* 27. Juni 1930 in Punta Arenas, Chile; † 11. September 1973 in Santiago de Chile durch Suizid) war Journalist, Leiter des staatlichen Fernsehens und Berater des chilenischen Präsidenten Salvador Allende Gossens. Er war das erste Opfer des Militärputsches des Generals und späteren Staatspräsidenten Augusto Pinochet Ugarte.

Leben

Schon in frühen Jahren begann der als Sohn des Majors des Heeres im Ruhestand, Tómas Olivares, und Julia Becerra Carrasco 1930 in Punta Arenas zur Welt gekommene Augusto Olivares seine journalistische Laufbahn als Radiosprecher. Nach Stationen als Reporter bei der Zeitung La Tercera und Kolumnist bei Las Noticias de Ultima Hora y Clarín wurde El Perro, wie er von politische Freunden und Feinden genannt wurde, Direktor des staatlichen Fernsehens TVN und lehrte in den 1960er Jahren an der Universidad de Chile.
Mit seiner Art des investigativen Journalismus machte er sich in den Wirren der Amtszeit des sozialistischen Präsidenten Salvador Allende, dessen Freund und Berater er war, viele Freunde aber auch Feinde.
Zusammen mit Allende und seinen engsten Beratern harrte er im Präsidentenpalast, der Moneda aus, als diese von den putschenden Militärs unter General Augusto Pinochet am 11. September 1973 belagert wurde.

Präsident Allende hatte an seine Begleiter appelliert, die Moneda zu verlassen, um sicher zu ihren Familien zurückkehren zu können und einem Blutbad zu entgehen. Augusto Olivares jedoch verblieb mit Allende und einem Rest von 54 Personen: Freunde und Berater, darunter 5 Minister, 19 Beamte, 16 Polizisten und 20 Mitglieder des Sicherheitsdienstes GAP.

Als der Präsidentenpalast schließlich von mehreren Flugzeugen des Typs Hawker Harrier bombardiert wurde und die Aussichtslosigkeit des Kampfes offensichtlich wurde, nahm sich Augusto Olivares mit einem Maschinengewehr im Badezimmer des Erdgeschosses das Leben, wohlwissend, dass den Überlebenden das Schlimmste drohen würde. Dies bestätigten Befehle Pinochets, die er am selben Tag in seinem Hauptquartier in Peñaloen ausgab. Olivares wurde somit zum ersten Opfer der chilenischen Militärdiktatur. Inmitten der Kampfhandlung ordnete der mit Stahlhelm und Kalaschnikow bewaffnete Präsident Allende eine Gedenkminute für Olivares an, bevor er sich schließlich selber im ersten Obergeschoss das Leben nahm. Insgesamt kamen bei den Kampfhandlungen im Regierungspalast vier Personen ums Leben. Die anwesenden Ärzte kamen bis auf Allendes Leibarzt Guijón frei, ebenso die Polizisten, denen man zugute hielt, lediglich ihre dienstliche Pflicht erfüllt zu haben. Die Mehrzahl der Verteidiger jedoch wurde in Lagern auf dem Chilenischen Antarktisterritorium interniert und später exiliert. Der Großteil der Angehörigen der GAP wurden nach schwerer Folter hingerichtet oder tauchte nicht mehr auf.

Heute noch tragen eine Straße in Santiago de Chile und zahlreiche Organisationen auf Kuba im Gedenken an Augusto Olivares seinen Namen.

Postum wurden ihm mehrere Preise verliehen, u.a. von der Organización Internacional de Periodístas (OIP) und der Federación Latinoamericana de Periodístas (FELAP).

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Augusto Olivares — Saltar a navegación, búsqueda Augusto Olivares Becerra (*Punta Arenas, 27 de junio de 1930 † Santiago de Chile, 11 de septiembre de 1973) fue un destacado periodista chileno, más conocido bajo el apodo de Perro Olivares . Contenido 1 Carrera… …   Wikipedia Español

  • Olivares — heißt der Ort Olivares (Sevilla) Olivares ist der Familienname folgender Personen: Augusto Olivares (1930–1973), chilenischer Journalist Juan Manuel Olivares ( 1760–1797), venezolanischer Komponist Luigi Maria Olivares (1873–1943), italienischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Augusto — ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Namensträger 2.1 Vorname 2.2 Zwischenname 2.3 …   Deutsch Wikipedia

  • Atentado contra Augusto Pinochet — Existen desacuerdos sobre la neutralidad en el punto de vista de la versión actual de este artículo o sección. En la página de discusión puedes consultar el debate al respecto. Atentado contra el General Augusto Pinochet Ugarte …   Wikipedia Español

  • César Augusto Dávila Gavilanes — Padre César A. Dávila G. Retrato del Padre César A. Dávila G …   Wikipedia Español

  • Punto Final (revista) — Saltar a navegación, búsqueda Punto Final (PF) es una revista quincenal chilena. Fundada el 15 de septiembre de 1965 y clausurada el 11 de septiembre de 1973 por la dictadura militar de Augusto Pinochet. Se reedita en el exilio, entre 1981 1986,… …   Wikipedia Español

  • Liste der Biografien/Ol — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • 11. September 1973 — Salvador Allende (Briefmarke der DDR von 1974) Am 11. September 1973 putschte das Militär in Chile. Der drei Jahre zuvor demokratisch gewählte sozialistische Präsident Salvador Allende kam unter ungeklärten Umständen zu Tode, nachdem die… …   Deutsch Wikipedia

  • Chilenischer Militärputsch — Salvador Allende (Briefmarke der DDR von 1974) Am 11. September 1973 putschte das Militär in Chile. Der drei Jahre zuvor demokratisch gewählte sozialistische Präsident Salvador Allende kam unter ungeklärten Umständen zu Tode, nachdem die… …   Deutsch Wikipedia

  • Militärputsch 1973 — Salvador Allende (Briefmarke der DDR von 1974) Am 11. September 1973 putschte das Militär in Chile. Der drei Jahre zuvor demokratisch gewählte sozialistische Präsident Salvador Allende kam unter ungeklärten Umständen zu Tode, nachdem die… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”