Ausscheiden

Ausscheiden bezeichnet

  • in der Medizin die Absonderung von Substanzen, siehe Ausscheidung
  • in der Metallkunde die Bildung einer intermetallischen Phase, siehe Ausscheidungshärtung
  • in der Metallurgie das Trennen eines Reinmetalls von einer Verunreinigung, siehe Läuterung (Metall)
  • im Sport das Verlieren gegen einen Gegner als Einzelausscheidung, siehe K.-o.-System
  • in Sport den Ausschluss von einem Wettbewerb, siehe Disqualifikation
  • in rechtlichen Sinne das Verlassen einer Vertragsgemeinschaft, siehe Austritt
  • das freiwillige Niederlegen eines Amts oder einer Funktion, siehe Rücktritt
  • den Übertritt aus dem Beruf in den Ruhestand
  • die Beendigung eines Arbeitsverhältnisses, siehe Kündigung
  • das Verwerfen einer Möglichkeit im Rahmen einer Entscheidung


Siehe auch:

Wiktionary Wiktionary: ausscheiden – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ausscheiden — Ausscheiden …   Deutsch Wörterbuch

  • ausscheiden — V. (Mittelstufe) eine Tätigkeit aufgeben, an etw. nicht mehr aktiv teilnehmen Beispiel: Die Partei ist aus der Koalition ausgeschieden. ausscheiden V. (Aufbaustufe) nicht in Frage kommen, nicht berücksichtigt werden Synonyme: ausschließen, außer… …   Extremes Deutsch

  • Ausscheiden — Ausscheiden, verb. irreg. (S. Scheiden,) welches auf gedoppelte Art üblich ist. I. Als ein Activum, da es zugleich regulär conjugiret werden kann, obgleich solches nur selten geschiehet, von andern Dingen scheiden, absondern. So werden in dem… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • ausscheiden — 1. ↑ausrangieren, ↑eliminieren, ↑skartieren, 2. sekretieren …   Das große Fremdwörterbuch

  • ausscheiden — aus·schei·den [Vt] (hat) 1 etwas (aus etwas) ausscheiden <Exkremente, Kot, Harn, Urin> durch den Darm oder die Blase nach außen abgeben || NB: Schweiß, Duftstoffe usw sondert man ab; [Vi] (ist) 2 jemand / etwas scheidet aus jemand / etwas… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Ausscheiden — Abdankung; Rückzug; Amtsaufgabe; Abdikation; Abgang; Rücktritt; Amtsniederlegung; Amtsabtretung; Demission * * * aus|schei|den [ au̮sʃai̮dn̩], schied aus, ausgeschieden: 1. <itr.; …   Universal-Lexikon

  • ausscheiden — 1. abbrechen, abdanken, abgehen, sich abmelden, abtreten, aufgeben, aufhören, austreten, beend[ig]en, einstellen, gehen, kündigen, niederlegen, pensioniert werden, verlassen, weggehen, zurücktreten; (ugs.): abspringen, auf/in Rente gehen,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • ausscheiden — aus|schei|den …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Ausscheiden eines Gesellschafters — Rechtsfolgen sind: 1. Bei A.e.G. aus einer ⇡ Gesellschaft des bürgerlichen Rechts (GbR): a) Fortsetzung der Gesellschaft nur, wenn das im Gesellschaftsvertrag vorgesehen ist (§ 736 BGB). b) Der Anteil des Ausscheidenden wächst den verbleibenden… …   Lexikon der Economics

  • Kot ausscheiden — wursten (derb); stuhlen; abkoten (fachsprachlich); abstuhlen (fachsprachlich); den Darm entleeren; Häufchen machen (umgangssprachlich); kacken (derb); …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”