Reprise (Musik)

Mit Reprise (frz. „Wiederaufnahme, Wiederholung“) wird in der Musikpraxis die zumeist getreue Wiederaufnahme eines bestimmten Satzteiles innerhalb einer Komposition bezeichnet.

Ursprünglich wurde der Begriff lediglich für das Wiederholungszeichen verwendet. Heute wird die Reprise von der Wiederholung und von der Variation unterschieden. Es handelt sich also um eine mehr oder weniger unvariierte Wiederholung innerhalb eines musikalischen Satzes, die nicht unmittelbar auf das Wiederholte folgt (wie es etwa mit der Abbreviatur dal segno gekennzeichnet wird). So wird in der Dreiteiligen Liedform (A-B-A) der zweite A-Teil oder im Rondo die Wiederaufnahme des Ritornells als Reprise bezeichnet.

Am häufigsten wird der Begriff für den 3. Formteil der Sonatenhauptsatzform verwendet. Hier wird auf einen Tonartwechsel verzichtet, deshalb handelt es sich nicht um eine genaue Wiederholung der Exposition. Der Reprise geht, nachdem die Exposition gespielt worden ist, die Durchführung voraus. Ihr folgt manchmal auch noch ein Schlussteil, die sogenannte Coda.

Siehe auch

Literatur

  • Riemann Musik Lexikon, Sachteil, Mainz: Schott 1967, S. 794–795

Einzelnachweise


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Reprise — (franz. Wiederaufnahme) steht für: die Wiederholung eines Satzteiles innerhalb einer musikalischen Komposition sowie das Wiederholungszeichen, siehe Reprise (Musik) die ganze oder teilweise Wiederholung einer Musiknummer im Musical, siehe Reprise …   Deutsch Wikipedia

  • Reprise musicale — Reprise Pour les articles homonymes, voir Reprise (homonymie). Une reprise est un morceau existant et qu’un autre interprète que son créateur rejoue, de façon similaire ou différente. Pour la musique classique, on parle d’interprétation et non… …   Wikipédia en Français

  • Reprise Records — Mutterunternehmen Warner Music Group (seit 1963) Aktive Jahre seit 1960 Gründer Frank Sinatra Sitz Vereinigte Staaten Website …   Deutsch Wikipedia

  • Musik für Orgel (Karg-Elert) — Musik für Orgel op. 145 ist eine Orgelsonate von Sigfrid Karg Elert, die zu den bedeutendsten Werken des Komponisten gerechnet wird. Das Stück entstand 1931 als Auftragswerk für den Organisten Johannes Piersig und wurde 1932 erstveröffentlicht.… …   Deutsch Wikipedia

  • Reprise — (fr., spr. Reprihs), 1) Wieder , Zurücknehmung; 2) ein von dem Feinde genommenes Schiff, welches von ihm wieder abgenommen wird; 3) in Rechnungen ein Abzug durch Rückstände; 4) Wiederholung; 5) (Musik), so v.w. Wiederholungszeichen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Reprise — (franz.), Zurücknahme, Wiederaufnahme, z. B. eines Bühnenstücks; im Seewesen die Wiedernahme (Rekaptur, Recousse) einer vom Kriegsfeind gemachten Seebeute, bevor dieselbe durch ein Prisengericht dem Nehmer zugesprochen worden ist; auch… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Reprise — Reprīse (frz.), Wiedernahme, im Seekrieg Wiedereroberung (eines erbeuteten Schiffs); Wiederaufführung (eines Schauspiels); in der Musik: Wiederholung eines größern Teils eines Tonwerks, bes. des ersten Teils eines Sonaten , Sinfoniesatzes; in der …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Reprise — Re|pri|se 〈f. 19〉 1. 〈Mus.〉 Wiederholung eines bes. bezeichneten Teils eines Musikstückes 2. 〈Theat.〉 Wiederaufnahme eines älteren (evtl. überarbeiteten) Bühnenstücks in den Spielplan 3. nach längerer Zeit wieder aufgeführter Film 4. 〈Mil.〉… …   Universal-Lexikon

  • Reprise — Re|pri|se 〈f.; Gen.: , Pl.: n〉 1. 〈Musik〉 Wiederholung eines bes. bezeichneten Teils eines Musikstückes 2. 〈Theat.〉 Wiederaufnahme eines älteren (evtl. überarbeiteten) Bühnenstücks in den Spielplan 3. Wiederaufführung eines Films 4. 〈Mil.〉… …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Reprise — Re|pri|se, die; , n <französisch> (Börse Kurserholung; Musik Wiederholung; Theater, Film Wiederaufnahme [eines Stückes] in den Spielplan) …   Die deutsche Rechtschreibung

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”