Risalit


Risalit
Das Herrenhaus Pronstorf verfügt über einen Mittel- und zwei Seitenrisalite; die jeweils dritte und vierte Fensterachse bilden eine Rücklage.

Ein Risalit[1] oder Avantcorps[2] ist ein – zumeist auf ganzer Höhe – aus der Fluchtlinie eines Baukörpers hervorspringender Gebäudeteil. Als Mittel zur Fassadengliederung ist er ein typisches Gestaltungsmittel der Architektur des Barocks und der Renaissance, tritt jedoch auch in anderen Epochen auf.

Steht der Risalit mittig in der Fassade, wird er als Mittelrisalit bezeichnet; ist er außermittig zu einer Seite verrückt, ist es ein Seitenrisalit. Münden zwei rechtwinkelig zueinander verlaufende Flügel in einen Risalit, spricht man von einem Eckrisalit.

Die gegenüber der Fassadenfront des Risalits zurücktretende Fassade der eigentlichen Fluchtlinie des Baukörpers nennt man Rücklage oder Arrierecorps.[3]

Siehe auch

Ein hervorspringender Gebäudeteil, der sich vom Boden aus nicht über die ganze Höhe des Baukörpers erstreckt, wird auch als Auslucht oder Standerker bezeichnet, einer, der nicht vom Boden an beginnt, wird Erker genannt.

Literatur

Einzelnachweise

  1. Von italienisch risalto, „Vorsprung“.
  2. Auch Avant-corps, von französisch avant corps, „vor dem Baukörper“.
  3. Auch Arrière-corps, von französisch arrière corps, „hinter dem Baukörper“.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Risalit — (Vorlage), vortretender Teil einer Fassade, dient an langen Gebäuden zur Hervorhebung wichtiger Teile, meist der Mitte und der Enden, besonders um Haupträume des Innern äußerlich auszuzeichnen. Die Stirnseite des Risalits[447] muß mit den… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Risalit — (Bauw.), so v.w. Vorlage …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Risalīt — (ital. risálto), vorspringender und senkrecht durchgehender Teil einer Gebäudefront, der sie in mehrere Teile zerlegt. Das Maß des Vorsprunges richtet sich nach der Größe und dem Stil der Front. Man unterscheidet Mittel und Eckrisalite …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Risalit — Risalīt (ital.), der vor der Flucht des Hauptteils eines Gebäudes hervorspringende Teil der Fassade …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Risalit — Risalit, ital., aus der Façade eines Gebäudes hervorspringender Theil, durch alle Stockwerke durchgeführt …   Herders Conversations-Lexikon

  • Risalit — A risalit, from the Italian risalto for projection , is a part of a building that juts out from a great height, which became used in architecture for the construction of façades in the baroque period.A corner risalit is where two wings meet at… …   Wikipedia

  • Risalit — Ri|sa|lit 〈m. 1〉 aus der Front eines Gebäudes senkrecht in ganzer Höhe vorspringender Gebäudeteil [<ital. risalto „Vorsprung“; zu risalire „hervorspringen“] * * * Ri|sa|lit, der; s, e [ital. risalto, zu: risalire = hervorspringen] (Archit.):… …   Universal-Lexikon

  • Risalit — Ri|sa|lit 〈m.; Gen.: s, Pl.: e; Arch.〉 aus der Front eines Gebäudes senkrecht in ganzer Höhe (einschließlich Dach) vorspringender Teil [Etym.: <ital. risalto »Vorsprung«; zu risalire »hervorspringen«] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Risalit — Ri|sa|lit der; s, e <nach gleichbed. it. risalto zu risalire »hervorspringen«, dies zu lat. salire »springen«> in ganzer Höhe des Bauwerks vorspringender Gebäudeteil (Mittel , Eck od. Seitenrisalit) zur Aufgliederung der Fassade (besonders… …   Das große Fremdwörterbuch

  • Risalit — Ri|sa|lit, der; s, e <italienisch> (Bauwesen Vorbau, Vorsprung) …   Die deutsche Rechtschreibung


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.