Bahnhof Leipzig-Leutzsch
Leipzig-Leutzsch
Leipzig Leutzsch Bahnhof Empfangsgebaeude.jpg
Empfangsgebäude
Daten
Kategorie 4
Betriebsart Kreuzungsbahnhof
Bahnsteiggleise 6
Reisende < 1000 täglich[1]
Abkürzung LLEL
Eröffnung 22. März 1856
Webadresse www.bahnhof.de
Lage
Stadt Leipzig
Land Sachsen
Staat Deutschland
Koordinaten 51° 21′ 22,7″ N, 12° 18′ 47,8″ O51.35629283474612.313270568848Koordinaten: 51° 21′ 22,7″ N, 12° 18′ 47,8″ O
Eisenbahnstrecken
Bahnhöfe in Sachsen

i1i3i7i10i12i14i16i16i16i18

Leipzig-Leutzsch ist ein Bahnhof im Westen der sächsischen Großstadt Leipzig im Stadtteil Leutzsch. Er liegt an der Leipzig-Thüringer Eisenbahn und ist sieben Bahnkilometer und zehn Fahrminuten vom Leipziger Hauptbahnhof entfernt. Außerdem ist er seit 1873 Anfangspunkt der Leipzig-Zeitzer Eisenbahn und war von 1931 bis 1998 Endpunkt der Merseburg-Leipziger Eisenbahn.

Bahnsteige

Der Bahnhof wurde am 22. März 1856 mit der Thüringer Eisenbahn eröffnet und trug zunächst den Namen Barneck (nach dem nahe gelegenen Rittergut Barneck). Später wurde er in Leutzsch umbenannt. Nach der Eingemeindung der Gemeinde Leutzsch in die Stadt Leipzig zum 1. Januar 1922 erhielt er den noch heute gültigen Namen Leipzig-Leutzsch.

Im Jahr 1969 wurde der Bahnhof Leipzig-Leutzsch einer der ersten Haltepunkte der S-Bahn Leipzig.

Im letzten Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts verlor der Bahnhof zunehmend seine Funktion als Regionalbahnhof. Die Straßenbahnlinie, die seit 1899 zum Bahnhof führte, wurde 2001 von den Leipziger Verkehrsbetrieben eingestellt. Heute halten im Bahnhof nur noch die S-Bahn-Linie S1 sowie die Regionalzüge nach Weißenfels.

Montage des Inselbahnsteiges mit Fertigteilen 2010

Im Zuge der umfangreichen Neuordnung des S-Bahnverkehrs im Großraum Leipzig mit Inbetriebnahme des City-Tunnels Leipzig zum Fahrplanwechsel 2012/2013 wird der Bahnhof Leipzig-Leutzsch in einer so genannten netzergänzenden Maßnahme mit dem derzeitigen Haltepunkt Industriegelände West zu der neuen Station an der Georg-Schwarz-Straße zusammengefasst. Die offizielle Bezeichnung dafür lautet: ESTW-A Leipzig-Leutzsch/Großlehna/Leipzig-Plagwitz. Es entstehen neue Bahnsteige an der Strecke Leipzig–Großkorbetha (Inselbahnsteig mit 140 Metern Länge) sowie an der Leipzig–Thüringer Eisenbahn (Seitenbahnsteige mit 140 Metern Länge). Diese werden mit Treppen und Aufzügen mit der Georg-Schwarz-Straße verbunden wodurch wieder eine bessere Umsteigemöglichkeit zum Bus- und Straßenbahnnetz der Stadt entsteht.[2][3]

Personenverkehr

Der Bahnhof liegt an den Kursbuchstrecken 501.1 und 582 auf denen folgende Regionalverkehrslinien der DB Regio Südost verkehren:

Linie Linienverlauf
RE12 LeipzigZeitzGeraHof
RB125 Leipzig HbfLeipzig-Leutzsch - MarkranstädtGroßkorbethaWeißenfels
RB51 Leipzig – Zeitz – Gera
S1 Leipzig Hbf – Leipzig-LeutzschLeipzig-Plagwitz – Leipzig Miltitzer Allee (bis zum 8. Dezember 2013 eingestellt)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Bahnhofsentwicklungsprogramm Sachsen 2007
  2. Kurzfassung des Nahverkehrsplans 2008 des ZVNL (PDF, 779 kB); Seite 19
  3. http://www.jaeger-umwelt.de/projekte/bahn-und-gleisbau/projektkomplex-leipzig-leutzsch-leipzig-plagwitz/beschreibung-details.html

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bahnhof Leipzig-Plagwitz — Leipzig Plagwitz Bahnsteig Daten Kategorie 4 Betriebsart …   Deutsch Wikipedia

  • Leipzig-Leutzsch — steht für: Leutzsch, Stadtteil von Leipzig Bahnhof Leipzig Leutzsch, Bahnhof in diesem Stadtteil Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kulturdenkmale in Leipzig-Leutzsch — In der Liste der Kulturdenkmale in Leipzig Leutzsch sind alle Baudenkmale des Leipziger Stadtteils Leutzsch erfasst. Inhaltsverzeichnis 1 Am langen Felde 2 Am Ritterschlößchen 3 Am Sportpark 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Leutzsch — Stadtteil von Leipzig Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Leipzig — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Leipzig [1] — Leipzig (hierzu drei Beilagen: Stadtplan mit Registerblatt, Karte »Leipzig mit den Vororten« und Tafel »Leipziger Bauten I III«), nach der Zählung von 1900 die größte Stadt des Königreichs Sachsen und die viertgrößte des Deutschen Reiches,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Leipzig — Die mit einer römischen I versehenen Namen finden sich auf dem Plan ›Leipzig mit den Vororten‹, die mit II auf dem Plan ›Leipzig ohne Vororte‹. Die Buchstaben und Zahlen zwischen den Linien | F2 | bezeichnen die Quadrate der Pläne. Bei dem durch… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Leipzig Tramway Network History — This article is a translation of the German article Geschichte des Straßenbahnnetzes Leipzig.Leipziger Verkehrsbetriebe GmbH (LVB, Leipzig Transport Company, LLC ) operates one of Germany s largest tramway networks. The tramway network history is …   Wikipedia

  • Bahnstrecke Leipzig–Großkorbetha — Leipzig Hbf–Großkorbetha Kursbuchstrecke (DB): 582 Streckennummer: 6367 Streckenlänge: 32,21 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: 15 kV 16,7 Hz  Maximale Neigung …   Deutsch Wikipedia

  • S-Bahn Leipzig-Halle — S Bahn Leipzig Halle …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”