Barbara Enright
Barbara Enright
Barbara Enright
Spitzname(n) keine
Wohnort Hollywood, Kalifornien
World Series of Poker
Bracelets
(Turniersiege)
3
money finishes 10
Höchstes money finish im Main Event 5. (1995
World Poker Tour
Titel keine
Finaltische keine
money finishes keine

Barbara Enright (* 19. August 1949 in Los Angeles, Kalifornien) ist eine US-amerikanische professionelle Pokerspielerin.

Bereits im Alter von vier Jahren spielte sie mit ihrem älteren Bruder Five Card Draw. Ab 1976 spielte sie in Spielbanken. In der Folge arbeitete sie als Kellnerin und Frisöse. Oftmals arbeitete sie an drei Stellen gleichzeitig, um genug Geld für den Lebensunterhalt zu verdienen. Bald bemerkte sie jedoch, dass sie mit dem Pokerspiel mehr Geld verdienen könnte und so startete sie ihre Karriere.

Enright gewann 1986 und 1994 das Damenturnier in der Variante Seven Card Stud.

1995 wurde sie zur ersten und bislang einzigen Frau, die den Finaltisch des Main Events erreichen konnte. Sie wurde allerdings nur Fünfte, da sie mit zwei Achten gegen die Suited, einer Sechs und einer Drei, ihres Gegners verlor. Zehn Jahre später kam Enright erneut in the money, nachdem sie sich für nur 10 $ über ein Satellite qualifiziert hatte.

1996 wurde sie zur ersten Frau, die ein offenes Turnier der World Series gewinnen konnte. Außerdem war sie die erste Frau, die ein, zwei und drei Armbänder gewann.

Als Anerkennung ihrer Leistungen wurde sie am 6. Juli 2007 mit Phil Hellmuth in die Poker Hall of Fame eingeführt. Damit ist Barbara Enright die erste Frau, der diese Ehre zukommt.

Bis 2007 nahm sie etwa 1.200.000 $ durch offizielle Pokerturniere ein.

Heute lebt sie vom Pokerzirkus etwas zurückgezogen und spielt nur noch gelegentlich auf Turnieren. Stattdessen verdient sie ihren Lebensunterhalt durch Onlinepoker. Enright ist mit dem Autor und Pokerspieler Max Shapiro verheiratet.

Bracelets der World Series of Poker

Jahr Turnier Preis ($)
1986 Seven Card Stud (Ladies) 16.400
1994 Seven Card Stud (Ladies) 38.400
1996 Pot Limit Hold’em 180.000

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Barbara Enright — infobox poker player firstname=Barbara lastname=Enright nickname= None caption= hometown=Hollywood, California wsop bracelet count=3 wsop money finishes=11 wsop main event best finish rank=5th wsop main event best finish year=1995 multi year wsop …   Wikipedia

  • Enright — is a family name, possibly derived from the Irish Innreachtaigh , Irraghty , or indrecht .People whose family name is or was Enright include: *Anne Enright mdash; an Irish novelist *Barbara Enright mdash; a professional poker player *Derek… …   Wikipedia

  • Enright — ist der Familienname folgender Personen: Adam Enright (* 1977), kanadischer Curler Anne Enright (* 1962), irische Schriftstellerin Barbara Enright (* 1949), US amerikanische Pokerspielerin Dennis Joseph Enright (1920–2002), britischer Autor Ray… …   Deutsch Wikipedia

  • Barbara Rush — Pour les articles homonymes, voir Rush. Barbara Rush Barbara Rush d …   Wikipédia en Français

  • Barry & Enright Productions — ( or simply referred to as: Jack Barry Dan Enright Productions or Jack Barry Dan Enright Productions), was a U.S. television production company that was formed in 1947 by Jack Barry and Dan Enright.HistoryIn 1956 Barry Enright created the game… …   Wikipedia

  • Michael Enright (broadcaster) — Michael Enright (born 1943) is a Canadian radio broadcaster. Enright is the current host of CBC Radio One s Sunday Edition and the archive show Rewind, which airs on Sirius Satellite Radio Channel 137 and also Wednesday at midnight on CBC Radio… …   Wikipedia

  • PHoF — Die Poker Hall of Fame (PHoF) ist eine Ruhmeshalle bekannter Pokerspieler, die 1979 vom Binion’s Horseshoe Casino in Las Vegas gegründet wurde und derzeit 35 Mitglieder aufweist. Bis auf zwei Ausnahmen, Hoyle und Hickok, finden sich in dieser… …   Deutsch Wikipedia

  • Johnny Chan — This article is about the poker player. For the actor, see Johnny Chan (actor). Johnny Chan Johnny Chan at the 2006 World Series of Poker Nickname(s) Orient(al) Express Hometown …   Wikipedia

  • Poker Hall of Fame — The Poker Hall of Fame is a group of poker players who have played poker well against top competition for high stakes over a long period of time. Originally established by the Horseshoe Casino, membership is now awarded by Harrah s World Series… …   Wikipedia

  • Mel Judah — at the 2006 World Series of Poker Nickname(s) The Silver Fox Hometown London, United Kingdom World Serie …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”