Basilina

Basilina († 332/333) war die Mutter des römischen Kaisers Julian (Alleinherrscher 361–363).

Basilina war die Tochter des Iulius Iulianus, der bis 324 Prätorianerpräfekt des Kaisers Licinius und 325 Konsul gewesen war. Ihr Bruder, der ebenfalls Iulianus hieß, wurde unter Constantius II. Statthalter von Phrygien. Ihr Vater ließ sie von dem hochgebildeten gotischen Eunuchen Mardonios unterrichten, der später auch Lehrer ihres Sohnes Julian wurde. Außerdem war sie wohl entfernt verwandt mit Eusebius, dem Bischof von Nikomedia.[1] Kurz nach der Einweihung der neuen römischen Hauptstadt Konstantinopel im Jahr 330 heiratete Basilina dort Julius Constantius, den Halbbruder des damaligen Kaisers Konstantin. Wahrscheinlich 331 gebar sie in Konstantinopel ihren einzigen Sohn Julian, starb aber schon wenige Monate später (332/333).[2] Julian benannte später die Stadt Basilinopolis in Bithynien nach ihr.

Im 4. Jahrhundert tobte der arianische Streit, ein innerchristlicher Konflikt zwischen den Arianern und den Trinitariern bzw. Orthodoxen, die die Dreifaltigkeit propagierten. In diesem Konflikt scheint sich Basilina zunächst für den Arianismus engagiert zu haben: Athanasius der Große, ein herausragender Gegner des Arianismus, wirft ihr vor, den Sturz des Eutropios, der sich als Bischof von Adrianopel gegen den Arianismus eingesetzt hatte, durch ihren Einfluss am Hof mitverschuldet zu haben.[3] Dass sie sich allerdings gegen Ende ihres Lebens für die Orthodoxie entschieden haben muss, zeigen Berichte über ihr Testament, in dem sie der Kirche von Ephesos Grundstücke vermachte.[4]

Literatur

Weblinks

Anmerkungen

  1. Dies schließt Seeck, in: RE III,1, Sp. 98, aus Ammian 22,9,4, wo vermerkt wird, dass Julian mit Eusebius „entfernt verwandt“ war. Ihm folgt Rosen, Julian, S. 76.
  2. Zu ihrem frühen Tod Julian, Misopogon 352b.
  3. Athanasius, Geschichte der Arianer 5,1. Dazu Rosen, Julian, S. 76.
  4. Palladios, Dialogus de vita Ioannis Chrysostomi 13; Photios, Bibliotheca 96.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Basilina — fut la mère de l empereur romain Julien. Sa date de naissance est inconnue, sans doute vers 310. Elle mourut jeune, en 331 selon certains historiens, en tout cas avant 337. Elle épouse en secondes noces Jules Constance. Elle se convertit au… …   Wikipédia en Français

  • BASILINA — mater Iuliani Apostatae pietate inclita. Amm. Marcellin. l. 22 …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Julius Constantius — (died September 337) was a politician of the Roman Empire and a member of the Constantinian dynasty, being a son of emperor Constantius Chlorus and his second wife Flavia Maximiana Theodora, a younger half brother of emperor Constantine I and the …   Wikipedia

  • Flavius Claudius Iulianus — (griechisch Φλάβιος Κλαύδιος Ἰουλιανός, * 331 in Konstantinopel; † 26. Juni 363 in der Nähe von Maranga am Tigris), bekannt als Julian Apostata (griechisch Ἰουλιανὸς ὁ Ἀποστάτης ‚Julian der Abtrünnige‘), sehr selten auch als Julian II. bezeichnet …   Deutsch Wikipedia

  • Flavius Claudius Julianus — Flavius Claudius Iulianus (griechisch Φλάβιος Κλαύδιος Ἰουλιανός, * 331 in Konstantinopel; † 26. Juni 363 in der Nähe von Maranga am Tigris), bekannt als Julian Apostata (griechisch Ἰουλιανὸς ὁ Ἀποστάτης ‚Julian der Abtrünnige‘), sehr selten auch …   Deutsch Wikipedia

  • Iulian Apostata — Flavius Claudius Iulianus (griechisch Φλάβιος Κλαύδιος Ἰουλιανός, * 331 in Konstantinopel; † 26. Juni 363 in der Nähe von Maranga am Tigris), bekannt als Julian Apostata (griechisch Ἰουλιανὸς ὁ Ἀποστάτης ‚Julian der Abtrünnige‘), sehr selten auch …   Deutsch Wikipedia

  • Julian Apostata — Flavius Claudius Iulianus (griechisch Φλάβιος Κλαύδιος Ἰουλιανός, * 331 in Konstantinopel; † 26. Juni 363 in der Nähe von Maranga am Tigris), bekannt als Julian Apostata (griechisch Ἰουλιανὸς ὁ Ἀποστάτης ‚Julian der Abtrünnige‘), sehr selten auch …   Deutsch Wikipedia

  • Julian II. — Flavius Claudius Iulianus (griechisch Φλάβιος Κλαύδιος Ἰουλιανός, * 331 in Konstantinopel; † 26. Juni 363 in der Nähe von Maranga am Tigris), bekannt als Julian Apostata (griechisch Ἰουλιανὸς ὁ Ἀποστάτης ‚Julian der Abtrünnige‘), sehr selten auch …   Deutsch Wikipedia

  • Contre les Galiléens — Julien (empereur romain) Pour les articles homonymes, voir Julien. Julien …   Wikipédia en Français

  • Flavius Claudius Julianus — Julien (empereur romain) Pour les articles homonymes, voir Julien. Julien …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”