Beata Marti

Beata Marti ist eine Sopranistin, die in Wien und München lebt.

Beata Marti wuchs in Konstanz auf, wo sie auch das Abitur ablegte. Ihr Gesangsstudium begann sie an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf, wo sie bei Ingeborg Reichelt studierte. Das Studium setzte sie in München am Richard-Strauß-Konservatorium bei der Kammersängerin Gudrun Wewezow fort. 1997 schließt sie ihr Studium mit dem Diplom ab. Beata Marti hatte Engagements in Wien, Verona und Florenz, und 2005 eine umfangreiche Konzertreise nach Portugal.

Beata Marti lebte mit dem Tenor Bernhard Hirtreiter zusammen bis sie in der Sendung Willkommen bei Carmen Nebel im ZDF am 11. November 2006 heirateten. Sie haben zwei gemeinsame Töchter: Liliana (geb. 2000) und Marlene (geb. 2005).

Preise und Auszeichnungen

  • 1995 Stipendium des Deutschen Bühnenvereins
  • 1997 Finalistin im Belvedere Wettbewerb für Operette in Wien
  • 1999 Stipendium der Bayreuther Festspiele
  • 2001 und 2002 Preisträgerin beim Istituto Europeo in Florenz

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Martí — Marti oder Martí ist der Familienname folgender Personen: Beat Marti (* 1972), Schweizer Schauspieler Beata Marti (* 1974), deutsche Sopranistin Benedictus Aretius (auch Benedictus Marti; * um 1522, † 1574), Schweizer Gelehrter, Theologe,… …   Deutsch Wikipedia

  • Marti — oder Martí ist der Familienname folgender Personen: Arnold Marti (* 1951), Schweizer Richter und Rechtswissenschafter Beat Marti (* 1972), Schweizer Schauspieler Beata Marti (* 1974), deutsche Sopranistin Benedictus Aretius (auch Benedictus… …   Deutsch Wikipedia

  • María de los Ángeles Ginard Martí — Beata María de los Ángeles Ginard Martí Virgen y mártir Nacimiento 3 de abril de 1894 Llucmajor (Mallorca, España) Fallecimiento 26 de agosto de 1936 Madrid …   Wikipedia Español

  • Josep Antoni Marti — Josep Antoni Martí (* 1719 in Tortosa; † 3. Januar 1763) war ein spanischer Komponist aus Katalonien. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werk 3 Werke 4 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Josep Martí — Josep Antoni Martí (* 1719 in Tortosa; † 3. Januar 1763) war ein spanischer Komponist aus Katalonien. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werk 3 Werke 4 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Josep Antoni Martí — (* 1719 in Tortosa; † 3. Januar 1763) war ein spanischer Komponist aus Katalonien. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werk 3 Werke 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Mars–Marz — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard Hirtreiter — Hirtreiter beim Konzert in Weißenburg Bernhard Hirtreiter (* 28. Juni 1966 in München) gehörte von 1997 bis Ende des Jahres 2006 der Formation Die Jungen Tenöre an. Im November 2006 begann er seine Solokarriere. Er galt als der Romantiker unter… …   Deutsch Wikipedia

  • Ingeborg Reichelt — (* 11. Mai 1928 in Frankfurt an der Oder) ist eine deutsche Sopranistin und ehemalige Professorin an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Aufnahmen von Bach Kantaten 3 Schüler …   Deutsch Wikipedia

  • Список блаженных, беатифицированных папой римским Бенедиктом XVI — Официальное имя Портрет Имя при постриге Дата и место рождения Дата и место смерти Беатификация Примечания Флорентина Николь и Гоньи Florentina Nicol y Goñi Мария Аценсиона Святейшего Сердца Иисуса 14.03.1868 24.02.1940 14.05.2005 монахиня,… …   Википедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”