Beate Andres

Beate Andres (* 7. Januar 1965 in Darmstadt) ist eine deutsche Hörspielregisseurin.

Leben

Nach dem Studium der Theater-, Politikwissenschaft und Sinologie in München und Köln (1985-1992) studierte Beate Andres 1991 Theaterregie bei Jürgen Flimm an der Universität Hamburg. 1995 bis 1998 folgte die Regieassistenz am Thalia Theater Hamburg unter anderem bei Jürgen Flimm und Yoshi Oida. Ab 1998 führte Andres auch in mehreren Stücken am Thalia Theater und am Schauspielhaus Kiel eigenständig Regie.

Neben der Theaterarbeit hat sich Beate Andres seit 1998 vor allem als Hörspielregisseurin einen Namen gemacht. Ihre Inszenierungen von Täglich Brot (Text: Gesine Danckwart) und Träume (Text: Günter Eich) wurden als Hörspiel des Monats ausgezeichnet. Parzivals Weg von Tankred Dorst mit Musik von Andreas Bick wurde 2006 für den „ARD-Online-Award“ nominiert. 2005 gewann Andres mit dem Stück Minotaurus (nach Friedrich Dürrenmatt) den internationalen Hörspielpreis Prix Marulić, [1], 2008 erreichte sie dort Platz 2 mit dem Hörspiel "Song of the Niebelungs"[2]. Ihr Stück Tempo war 2008 der Beitrag des WDR zum Prix Europa[3].

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Prix Marulić 2005
  2. Prix Marulić 2008
  3. Nominierungen zum Prix Europa

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andrès — Andres ist ein männlicher Vorname, kommt aber auch als Familienname vor. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung des Namens 2 Bekannte Namensträger 2.1 Familienname 3 Varianten 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Andrés — Andres ist ein männlicher Vorname, kommt aber auch als Familienname vor. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung des Namens 2 Bekannte Namensträger 2.1 Familienname 3 Varianten 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Andres — ist ein männlicher Vorname, kommt aber auch als Familienname vor. Herkunft und Bedeutung des Namens griechisch:andros = Mann (Genitiv), also nach seiner Männlichkeit benannt. Bekannte Namensträger Vorname Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/And — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Hörspiel des Jahres — Das Hörspiel des Monats ist ein Hörspielpreis, der seit 1977 von der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste in Bensheim vergeben wird. Die Auswahl trifft eine jährlich wechselnde Jury. Sie wählt aus monatlich etwa zehn bis zwölf Hörspiel… …   Deutsch Wikipedia

  • Hörspiel des Monats — Das Hörspiel des Monats ist ein Hörspielpreis, der seit 1977 von der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste in Bensheim vergeben wird. Die Auswahl trifft eine jährlich wechselnde Jury. Sie wählt aus monatlich etwa zehn bis zwölf Hörspiel… …   Deutsch Wikipedia

  • Kathrin Angerer — (auch Kathi Angerer; * 1970 in Oranienburg) ist eine deutsche Schauspielerin, die sowohl für das Theater als auch für den Film tätig ist. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Theaterrollen 2.1 Volksbühne Berlin …   Deutsch Wikipedia

  • Kinderkrippe — Ein Kind beschäftigt sich in einer Krippe mit einem Buch. Kinderkrippen sind Einrichtungen oder Gruppen der Kindertagesbetreuung bzw. familienergänzende Kinderbetreuungen für Kleinkinder. Als Kurzform wird auch das Wort Krippe gebraucht.… …   Deutsch Wikipedia

  • Offene Arbeit (Kindergarten) — Der Begriff offene Arbeit beschreibt ein pädagogisches Konzept, das sich seit Ende der 1970er Jahre in deutschen Kindertagesstätten wachsender Beliebtheit erfreut. Angeregt durch Ideen von Reformpädagogen (Jean Jacques Rousseau, Maria Montessori …   Deutsch Wikipedia

  • Astrid Meyerfeldt — (* 1960 in Rostock) ist eine deutsche Theater und Filmschauspielerin. Inhaltsverzeichnis 1 Ausbildung und Karriere 2 Filmografie (Auswahl) 2.1 Film 2.2 Fernsehen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”